MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Die 5 wichtigsten Absatzmärkte der deutschen Automobilindustrie

Das Jahr 2015 war für die deutsche Automobilindustrie insgesamt sehr erfolgreich. Trotz eines schwierigen politischen und wirtschaftlichen Umfelds konnte sie ihren Umsatz auf 404,408 Mrd. € steigern. Damit gelang es ihr erneut, ein neues Rekordniveau zu erreichen, was einem Anstieg von 10 % entsprach.

Etwas mehr als die Hälfte des Umsatzes – 263,320 Mrd. € – stammten aus Exporterlösen. Die Wettbewerbsposition der deutschen Kraftfahrzeugindustrie konnte auf diese Weise trotz widriger Umstände behauptet und ausgebaut werden. Laut einer Studie von Ernest & Young waren das die 5 wichtigsten Absatzmärkte der deutschen Autoindustrie:

5. Italien (ca. 9,65 Mrd. €)

In den Staaten der Europäischen Gemeinschaft war die deutsche Kraftfahrzeugindustrie besonders erfolgreich. Allein in Italien verkauften die heimischen Autobauer Fahrzeuge für insgesamt 9,65 Mrd. €, was einem Anteil an der gesamten Produktion von etwas mehr als 2 % entsprach. Gegenüber dem Vorjahr verzeichnete man hier ein Absatzplus von rund 20 %.

4. Frankreich (13,97 Mrd. €)

Auch der französische Markt war für die deutsche Automobilindustrie ein umsatzstarkes Terrain. Insgesamt wurden hier für 13,97 Mrd. € Kraftfahrzeuge verkauft. Damit belief sich der Anteil der Gesamtproduktion in Frankreich insgesamt auf rund 3 %. Damit steigerten sich die Exporte in das Nachbarland um 9 %.

3. China (18,21 Mrd. €)

Die Umsätze der Kraftfahrzeugindustrie in die Volksrepublik China erreichten im Jahr 2015 18,21 Mrd. € und sanken damit gegenüber dem Ergebnis des Vorjahres um 16 %. Nachdem diese im Vorjahr noch um 20 % gestiegen waren, lag das zum einen an der schwachen Absatzentwicklung vor Ort.  Zum anderen führt auch der massive Aufbau von chinesischen Produktionskapazitäten tendenziell zu niedrigeren Exporten von deutschen Unternehmen ins Reich der Mitte.

2. Großbritannien (29,05 Mrd. €)

Der britische Pkw-Markt erreichte im Jahr 2015 einen Zuwachs von gut 20 % aus 29,05 Mrd. €. Dies bedeutete das höchste Niveau der letzten 10 Jahre. Die deutsche Automobilindustrie bleibt trotz Diesel-Affäre und weltweiter Konjunkturabschwächung in Großbritannien auf Rekordkurs. Niedrige Zinsen, eine attraktive Finanzierungsmodelle, eine gestiegene Beschäftigung sowie eine verbesserte Vermögensposition der Verbraucher wirkten dabei deutlich positiv auf die Konjunktur und damit auch auf den Absatz bei Kraftfahrzeugen aus.

1. USA (33,80 Mrd. €)

Auch im Jahr 2015 gehörte der US-Markt zu den Wachstumstreibern der weltweiten Automobilkonjunktur: Der Pkw-Absatz kletterte um rund 23 % und erreichte auf diese Weise nahezu das Niveau von vor der Finanzkrise in 2008. Die überzeugende Entwicklung der ökonomischen Rahmenbedingungen war die Basis für das positive Ergebnis. Insgesamt verbuchte die deutsche Kraftfahrzeugindustrie Umsätze in Höhe von 33,80 Mio. €, was einen Anteil am gesamten Umsatz von ca. 8 % bedeutete.

15. August 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Peter Hermann
Von: Peter Hermann. Über den Autor

Peter Hermann ist studierter Germanist und Sozialwissenschaftler und arbeitet seit vielen Jahren im Wirtschafts- und Finanzjournalismus. Sein Spezialgebiet sind die Offenen Investmentfonds. Darüber hinaus besitzt er die Zulassung zum Anlageberater nach § 34 f.