MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Die 5 wichtigsten Importprodukte der USA

Nach Jahren der Finanz- und Wirtschaftskrisen scheint sich die amerikanische Wirtschaft wieder zu fangen. Die Wachstumsprognosen für die US-Wirtschaft fallen entsprechend positiv aus, auch begünstigt durch die Niedrigzinspolitik der US-Notenbank Federal Reserve (Fed).

Die Top 5 der wichtigsten US-Importprodukte zeigen deutlich die Konsumbedürfnisse dieses Riesenlandes: Computer aus Asien und Autos aus Deutschland sind gefragt wie eh und je.

Platz 5: Rundfunk- und Fernsehgeräte (2,5%)

Rundfunk- und Fernsehgeräte sowie das Zubehör belegen unter den Top 5 der wichtigsten Importprodukte der USA den 5. Platz. Der Import erfolgt dabei zumeist aus asiatischen Ländern.

Platz 4: pharmazeutische Produkte (2,6%)

2,6% der Importe bestehen aus pharmazeutischen Erzeugnissen. Hierbei ist insbesondere die Verpackung der Medikamente von Bedeutung, die dem Schutz der Inhalte der Medikamente dient. Ist dieser Schutz nicht gewährleistet, ist auch die Wirksamkeit der Medikamente nicht gesichert.

Platz 3: Rohöl (5,3%)

Dank der neuen, jedoch umstrittenen Methode zur Erdölgewinnung, Fracking, fördert die USA derzeit mehr Rohöl als sie importiert. Langfristiges Ziel ist die vollständige Unabhängigkeit von Ölimporten.

2014 ist zudem ein historisches Jahr: Seit der Ölkrise der 1970er Jahre, die zu einer extremen Verknappung der Ölmenge führte, wurde kein Rohöl mehr aus den USA exportiert. Die Fördermengen der Vereinigten Staaten sind jedoch nunmehr so hoch, dass das Verbot des Exports wieder gelockert wurde. Mit den USA als bald weltweit größten Exporteur steht der globale Ölmarkt vor dem Umbruch.

Platz 2: Computer (5,4%)

Wer sich keinen Computer des amerikanischen Markengiganten Apple leisten kann (möchte), greift oftmals zu den Modellen der asiatischen Konkurrenten. Ob nun ein Computer von Sony oder Acer, diese Marken stehen für hohe Qualität und erfreuen sich weltweit großer Beliebtheit.

In den USA werden Computer im Ranking der Top 5 der amerikanischen Importe auf Platz 2 geführt.

Platz 1: Autos (8,3%)

Importierte Autos besitzen in den USA einen besonderen Stellenwert. Unter anderem deutsche Premiummarken wie Daimler oder BMW sind bei den Amerikanern sehr beliebt.

Ausländische Autos führen somit das Ranking der Top 5 der wichtigsten US-Importprodukte an.

USA als neuer globaler Rohölakteur

Während Automobile wenig überraschend mit 8,3% des amerikanischen Gesamtimports den 1. Rang der Top 5 Exportprodukte erobern, kann der hohe Import von Rohöl schon eher stutzig machen. Da die USA seit der Ölkrise der 1970er Jahre fleißig selbst Rohöl produzierte und dies auch nur der einheimischen Bevölkerung zugänglich machte, sollte die Menge an Ölimporten geringer ausfallen.

Doch der Bedarf kann offensichtlich lediglich mit zusätzlichen Importen gestillt werden. Dies soll sich in den nächsten Jahren ändern. Neue Ölfördermethoden und die Produktion von Autos mit einem niedrigeren Verbrauch sollen die Abhängigkeit von anderen Ölstaaten bald beenden.

20. September 2014

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sonja Hüsken. Über den Autor

Schon vor ihrem Studium der Volkswirtschaftslehre beschäftigte sich Sonja Hüsken intensiv mit dem Zusammenspiel von Politik und Wirtschaft und der Frage nach der richtigen Vorsorge. Immer im Fokus: Der Mehrwert der Information für den Leser.