MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Die 7 größten Absatzmärkte für die Automobilindustrie

Die wirtschaftliche Kraft eines Landes lässt sich an unterschiedlichen Maßstäben festmachen. Das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf oder auch die Summe der Exportgüter lässt Rückschlüsse auf den Wohlstand zu. Diese übergeordneten Kenngrößten sind allerdings nicht unbedingt gute Indikatoren um abzuschätzen wie vermögend der einzelne Bürger eines Staates ist.

Eine bessere Kennzahl sind hierfür die PKW-Neuzulassungen. Der PKW ist das Luxusgut schlecht hin. Die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln ist lediglich in Ballungsgebieten vorteilhaft, in allen anderen Gebieten ist man auf ein eigenes Fahrzeug angewiesen. Wer sich ein Auto leisten kann, hat oftmals eine bestimmte Einkommensschwelle erreicht. Das sind die größten Automärkte weltweit.

Platz 7: Russland (1,6 Mio. Zulassungen 2016)

Der russische Automarkt ist nicht der spannendste Absatzmarkt für die Automobilhersteller. Die Verkaufszahlen in Russland sind seit 2012 (2,93 Mio. Verkäufe) rückläufig. Und auch 2016 wird meinem Rückgang gerechnet. Politische Unruhen und die Schere zwischen Arm und Reich sind in Russland mitunter Gründe für den schwachen PKW-Absatz.

Platz 6: Brasilien (2,48 Mio. Zulassungen)

Der brasilianische Automarkt wird vor allem von drei Marken beherrscht: Fiat, General Motors und Volkswagen. Diese Konzerne produzieren ihre Modelle auch in Brasilien und verfügen gemeinsam über einen aktuellen Marktanteil von ca. 58%.

Brasilien galt in der Finanzwelt vor Jahren schon als aufstrebende Nation (BRIC Staaten) und hat dies mit der Fußballweltmeisterschaft und den Olympischen Spielen unter Beweis gestellt. Das Bevölkerungseinkommen steigt, der Absatz von PKW ist allerdings zurückgegangen.

Platz 5: Indien (2,77 Mio. Zulassungen)

Auch wenn die indische Bevölkerung mit über 1,31 Mrd. Menschen nach China den größten Markt darstellt, ist die Einkommenssituation immer noch verheerend. Das durchschnittliche Einkommen lässt es auch in der fernen Zukunft für Arbeiter oder Angestellte nicht zu ein eigenes Fahrzeug zu besitzen.

Ein zu schneller Anstieg der Einkommen und ein dadurch erhöhter Absatz von Automobilen würden das Land zudem vor ein infrastrukturelles Problem stellen. Straßen, Brücken etc. müssten ausgebaut und verbreitert werden. Dennoch ist Indien das Land mit dem größten Wirtschaftspotential, noch vor China.

Platz 4: Deutschland (3,21 Mio. Zulassungen)

Deutschland hat im Vergleich zum Vorjahr einen Platz gut gemacht. Der deutsche Markt ist für die Automobilhersteller allerdings nicht von der absoluten Absatzmenge interessant, sondern vielmehr vom Marktanteil.

Die Konzerne um BMW, VW, Toyota und Mercedes kämpfen hier um die Vorherrschaft. Denn wer in dem Land der besten Autobauer die Nase vorn hat, wird wohl auch bei den Exporten davon profitieren. Ein Wachstum ist hier nur minimal vorhanden, da der Markt gesättigt ist.

Platz 3: Japan (4,22 Mio. Zulassungen)

Die Neuzulassungen in Japan sind Schwankungen unterworfen. Gerade durch die wirtschaftliche Stagnation und der Deflation in Japan ist der Absatzmarkt ein schwieriger geworden.

Zwar befinden sich die Japaner immer noch auf dem dritten Platz, allerdings wird für ausländische Autobauer der Markt aufgrund von Einfuhrzöllen nahezu blockiert. Toyota ist hier vorherrschend, wenn auch Daihatsu mit dem Tanto das meistverkaufte Modell produziert. Mazda, Subaru und Nissan sind ebenfalls weitverbreitet.

Platz 2: USA (17,39 Mio. Zulassungen)

Die Vereinigten Staaten sind eine Autofahrer-Nation. Zwar wird auch hier in den Ballungsgebieten oft auf ein eigenes KFZ verzichtet, dennoch ist sonst überall ein PKW unabdingbar. Die zu überwindenden Strecken sind oft lang und für uns Europäer kaum vorstellbar. Dieser Markt ist für die Autohersteller sehr spannend.

Die Kaufkraft ist groß. Deutsche Automobilmarken genießen in den USA ein hohes Ansehen sind aber oftmals auch etwas teurer. Der eher patriotische Amerikaner bevorzugt die eigenen Marken wie General Motors, Ford oder Chrysler. Toyota hat sich in diesem Markt als stärkste ausländische Kraft positioniert.

Platz 1: China (20,05 Mio. Zulassungen)

China und Indien werden oft verglichen, da die Bevölkerungszahl in ähnlichen Sphären liegt. Allerdings ist der wirtschaftliche Aufschwung der Chinesen den Indern viele Jahre voraus. Dies ist besonders an dem Automobilmarkt zu erkennen.

Mit über 20 Mio. neu zugelassenen Fahrzeugen rangiert China auf dem ersten Platz und das Wachstum kennt kein Ende. Erst 2010 war die Anzahl von neu zugelassenen PKW bei 12,55 Mio. Der Bestand der KFZ ist mittlerweile auf deutlich über 115 Millionen Fahrzeuge angewachsen.

25. März 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Christian Klein. Über den Autor

Christian Klein hat durch eine Ausbildung in der Finanzbranche und ein anschließendes Studium mit Schwerpunkt BWL weitreichende Erfahrungen im Wertpapierhandel sammeln können. Aus persönlichem Interesse setzt er sich weiterhin mit Finanzpolitischen Themen sowie detaillierten Analysen auseinander. Als privater Anleger mit mehr als zehn Jahren Erfahrung befasst er sich mit technischer Analyse und deren Zusammenhang im täglichen Marktgeschehen.