MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Die beste Verkehrsrechtsschutzversicherung für eine sichere Fahrt

Im deutschen Straßenverkehr herrscht Chaos – bis zu 5.000 Unfälle passieren täglich, Fahrer werden wegen verschiedenster Delikte mit Strafen belegt und auch beim Autokauf geht es oft nicht konfliktfrei ab. Helfen kann bei Streit eine Verkehrsrechtsschutzversicherung. Eine solche Rechtsschutzversicherung zahlt vor allem bei Streitigkeiten

  • rund um Ordnungswidrigkeiten, z. B. bei einer Rotlichtfahrt
  • bei Schadensersatzansprüchen, die Sie z. B. nach einem Unfall durchsetzen möchten
  • bei steuerrechtlichen Problemen rund um die Kfz-Steuer

  • Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

    • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
    • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
    • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
    • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
    • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
    • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

    Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


  • bei verwaltungsrechtlichen Auseinandersetzungen, etwa beim Ausstellen des Führerscheins.

Die Spreu vom Weizen der Verkehrsrechtsschutzversicherungen trennt sich bei zwei Arten von Verkehrsdelikten: So können Sie Vorsatztaten wie Nötigung oder Trunkenheitsfahrten mitversichern, wenn das gewünscht ist – und auch bei einem Verstoß gegen Halte- und Parkvorschriften zahlen manche Verkehrsrechtsschutzversicherungen.

Verkehrsrechtsschutz: Auto oder Fahrer versichern?

Bevor die Verkehrsrechtsschutzversicherung abgeschlossen wird, sollte die Entscheidung für die richtige Form des Rechtsschutzes gefallen sein: Denn es gibt verschiedenen Möglichkeiten, sich beim Autofahren Rechtsschutz zu versichern. Zum einen kann man sich selber beim Autofahren zu versichern – die Police gilt dann für den Versicherten persönlich, egal, mit welchem Auto er fährt. Alternativ ist aber auch der Fahrzeugschutz möglich – versichert ist dann ein oder mehrere exakt bezeichnete Fahrzeuge, egal, ob der Versicherte selbst oder jemand anderes damit fährt.

Unser Tipp: Sinnvoll kann auch ein Familien-Verkehrsrechtsschutz sein: Es sind dann alle Familienmitglieder mit allen Fahrzeugen versichert, die sie nutzen!

Welche Schadenshöhe ist beim Verkehrsrechtsschutz versichert?

Wichtig ist auch die Deckungshöhe des Verkehrsrechtsschutzes: Die heutigen Verträge sehen Versicherungssummen meist von 300.000 € aufwärts vor – oft ist die Summe sogar unbegrenzt. Achten Sie dabei auf jeden Fall darauf, welche Versicherungssummen bei einem weltweiten Schutz gelten – bei manchen Policen sinkt die Versicherungssumme im Ausland deutlich!

Verkehrsrechtsschutz mit Selbstbeteiligung hilft sparen

Standard ist es heute, bei der Verkehrsrechtsschutzversicherung eine Selbstbeteiligung von 150 bis 250 € zu vereinbaren – das senkt die Beiträge um bis zu 30%! Achten Sie aber auch darauf, dass eine Erstberatung nicht auf die Selbstbeteiligung angerechnet wird, damit Sie eine erste kompetente Einschätzung zu einem Rechtsfall auf jeden Fall gratis erhalten. Viele Versicherer bieten zudem Anwalts-Hotlines an, die Sie kostenlos anrufen können, wenn Sie schnell rechtlichen Rat benötigen.

Was kostet eine Verkehrsrechtsschutzversicherung?

Sehr guten Verkehrsrechtsschutz bietet zum Beispiel die degenia als Familienrechtsschutz an: Im Tarif degenia classic T 16 gibt es den Schutz bereits ab 73,01 € jährlich. Die Selbstbeteiligung von 400 Euro sinkt auf 200 €, wenn Sie einen von der degenia vorgeschlagenen Anwalt beauftragen. Exzellenten Schutz bietet die KS Auxilia im Tarif flex an – bei 80 € Jahresbeitrag gilt ebenfalls, dass ein vom Versicherer vorgeschlagener Anwalt die Selbstbeteiligung senkt – von 300 auf 150 €. Und einen Top-Tarif bietet die Rechtsschutz Union: 82,37 € kostet der jährlich, die Selbstbeteiligung für den Familien-Verkehrsrechtsschutz liegt bei 300 €.

Hier wird klar: Auch bei Verkehrsrechtsschutzversicherungen gibt es zahlreiche Angebote, die sich nicht nur im Preis, sondern auch in der Leistung stark voneinander unterscheiden können. Um die individuell passende Absicherung zu finden, lassen Sie Ihre aktuelle Versicherung jetzt kostenlos und transparent von Experten bewerten.

21. Juli 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Oliver Mest
Von: Oliver Mest. Über den Autor

Als gelernter Jurist und Versicherungsmakler ist die direkte Kundenberatung das Geschäft von Oliver Mest. Als Fachautor für Steuer- und Versicherungsthemen vermittelt er kompaktes Wissen auch ohne persönliche Beratung für jede Zielgruppe passgenau und leicht verständlich. Als Chefredakteur des Vorsorgeportals www.optimal-absichern.de ist er zudem im Internet mit Vorsorge- und Finanzthemen auf einer eigenen, erfolgreichen Plattform präsent.