Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Die Elektromobilitäts-Pläne von Daimler und BMW

Die 3 Autobauer VW, Daimler und BMW können mit ihren Zukunfts-Plänen überzeugen:

Ich hatte Ihnen ja in einem vorangegangenen Beitrag bereits von der Elektro-Offensive von VW berichtet.

Kurzinfos zu den Elektromobilitäts-Plänen von BMW und Daimler

Nun also ein weiterer Bericht zur Automobil-Branche; an dieser Stelle möchte ich Ihnen nun die Elektromobilitäts-Pläne von Daimler und BMW präsentieren:

Die Daimler-Tochtergesellschaft Mercedes-Benz hat angekündigt, ab 2022 für jedes Modell eine elektrifizierte, also eine Hybrid- oder reine Elektro-Variante, anbieten zu wollen.

Das hat Daimler-Chef Dieter Zetsche im September 2017 geäußert.

Die Daimler-Tochtergesellschaft Smart hatte bereits im Vorfeld der Automobilmesse angekündigt, ab 2020 nur noch reine Elektro-Autos herzustellen.

Elektro-Offensive belastet zunächst Daimler-Rendite

Der Ausbau des Elektroauto-Absatzes soll nach Aussage von Zetsche mit niedrigeren Renditen als aktuell einhergehen.

Denn der Übergang zur Elektromobilität bedeutet hohe Investitionen – und damit auch geringere Margen als beim aktuellen Modell-Angebot.

Dies sagte Zetsche  im Rahmen einer Investoren-Konferenz.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


„Anleger reagierten verunsichert“, las ich in einem Artikel zu diesem Thema. Das verstehe ich, offen gestanden, nicht.

Denn wenn keine oder nur sehr wenige Elektro-Autos angeboten werden, heißt es, die deutschen Autobauer verschlafen den Trend.

Wird dagegen Geld in die Hand genommen und der Ausbau der Elektro-Flotte vorangetrieben, so soll das die Anleger verunsichern, da die Umsetzung Geld kostet.

Bei Tesla lösen Investitions-Pläne dagegen regelmäßig Jubelstürme an der Börse aus.

Dabei hat der US-Konzern bis heute nicht einen einzigen Cent verdient und wird dies Gerüchten zufolge bei seinem in den Medien viel umjubelten Model 3 zeitnah auch nicht tun.

Denn wie ich aus der Branche höre, sind die Entwicklungs- und Produktions-Kosten bei dem für den Massenmarkt gedachten Tesla-Modell höher als die durchschnittlichen Verkaufs-Preise.

Bei Daimler geht es dagegen nur darum, dass die Investitions-Pläne die aktuell extrem hohe Gewinnmarge um 1 – 2 Punkte nach unten drücken wird.

Das ist daher eher ein Luxus-Problem.

Auch BMW startet Elektro-Offensive

BMW will Gerüchten zufolge schon bald einen elektrisch betriebenen 3er vorstellen. Das wäre, wenn Sie so wollen, eine Kampfansage an Tesla und sein Model 3.

Der elektrische 3er von BMW soll mind. eine Reichweite von 400 km aufweisen und damit mit 1 Akkuladung mind. so weit kommen wie das Model 3 von Tesla.

Und der Elektro-Plan von BMW-Chef Harald Krüger geht noch weiter:

Neben der 3er-Reihe sollen bis 2020 auch der Geländewagen X3 und die Kleinwagen-Marke Mini elektrische Antriebe erhalten.

Ab 2021 soll dann jedes Auto in jedem Werk auch mit Elektro-Antrieb gebaut werden können.

2025 will BMW 600.000 Strom-Autos verkaufen. Zudem sollen im Jahr 2025 12 rein elektrisch angetriebene Modelle angeboten werden.

Lob und Tadel für Tesla

Ich halte die Pläne von BMW hinsichtlich der Verkaufszahlen für sehr viel realistischer als die des US-Konkurrenten Tesla.

Hinzu kommt, dass der im Prinzip seit dem Börsengang nicht eine einzige – wohlgemerkt: eigene! – Prognose einhalten konnte und noch immer 1 Mrd. US-Dollar pro Quartal „verbrennt“.

Bei aller Kritik: Tesla hat dafür gesorgt, dass die Automobil-Branche weltweit aufgewacht ist.

Der US-Elektroautobauer führt die Branche in ein neues Zeitalter. Das ist eine bemerkenswerte Leistung für einen Branchen-Neuling.

Wie Sie sehen, wird sich in den kommenden Jahren einiges bei den Autobauern tun in Sachen Elektromobilität.

Ich werde Sie selbstverständlich darüber auf dem Laufenden halten.

13. September 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rolf Morrien. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt