MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Die Ferienimmobilie als Investment

Sommerzeit, Ferienzeit – da überlegen einige, ob sich ein Investment in eine Ferienwohnung lohnen könnte.

Lassen Sie uns diese Überlegungen im heutigen Beitrag einmal von der wirtschaftlichen Seite betrachten.

Wo lohnt eine Ferienwohnung?

Für die meisten Kapitalanleger ist es wichtig, sich um ihre Immobilie kümmern zu können.

Dabei unterscheidet sich diese Denke nicht, egal ob es sich um eine reguläre Vermietung oder eine Vermietung als Ferienwohnung handelt.

Umfragen zufolge kaufen daher die meisten deutschen diese Immobilie im Umkreis von ca. 150km von ihrem Heimatort.

Für eine wohnungswirtschaftlich genutzte Immobilie ist diese Betrachtungsweise nicht zwingend notwendig, da sie in der Regel wenig laufende Betreuung erfordert und selbst die Abrechnung ist delegierbar.


Betriebskostenabrechnung 2016:
Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


Ganz anders bei der touristischen Immobilie.

Sie müssen im Prinzip bei jedem Vermietungsvorgang eine Übergabe und eine Abnahme durchführen. Das ist zwar ebenso delegierbar, geht aber deutlich zu Lasten Ihrer Rendite.

Metropolregionen Berlin, München oder Hamburg

Sind Sie in Metropolregionen zu Hause wie Berlin, München oder Hamburg, lohnt eine touristische Vermietung oft auch als temporärer Rendite-Turbo.

Dort ist der Aufwand relativ klein und für eine Stunde Arbeit erhalten Sie deutlich mehr Geld. In den Seebädern oder den Gebirgsregionen haben Sie dagegen deutlich längere Wege. Positiv ist, dass Sie diese zumindest steuerlich einfach geltend machen können.

Bei internationalen Immobiliengeschäften sind steuerliche und auch allgemein juristische Aspekte zu beachten.

Mein Tipp: Prüfen Sie das Umfeld, kalkulieren Sie die Mieteinnahmen realistisch, stellen Sie Preisvergleiche an und kaufen Sie keinesfalls spontan.

Problem-Faktor Saison

Die meisten Kapitalanleger kennen ihren Ferienort nur in der Ferien Saison. Oft stellt sich erst nach einem Kauf bei einem Besuch außerhalb der Saison heraus, dass die hoch gepriesene Ferien-Immobilie sich quasi in einer Geisterstadt befindet.

Für Immobilien die eventuell später als Altersruhesitz dienen sollen ist ein Besuch zu unterschiedlichen Zeiten im Jahresverlauf unbedingt notwendig, bevor eine Kaufentscheidung getroffen wird.

Knackpunkt Immobilien-Partner

Es ist nicht ungewöhnlich, dass in einigen südeuropäischen Ländern faktisch Jagd auf scheinbar wohlhabende Touristen gemacht wird, um Ihnen eine Immobilie oder ein Timesharing-Modell zu verkaufen.

Mein Tipp: Seriöse Partner sind bereits seit einigen Jahren am Markt vertreten. Dies gilt für Makler ebenso wie für Bauträger.

Fragen Sie in jedem Fall nach Referenzen und Nach Projekten die vor zwei oder fünf Jahren erstellt wurden.

So weit von mir für heute, mit besten Wünschen für gute Investments

15. August 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Dominik Eller
Von: Dominik Eller.