MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Die Aktie der ProSiebenSat.1 Media AG: Big Bang Theory bis The Biggest Loser

Die Fernsehsender ProSieben und Sat.1 sind in Deutschland allseits bekannt. Ihre regelmäßig ausgestrahlten TV-Shows werden deutschlandweit zu gesellschaftlichen Groß-Ereignissen.

Die ProSiebenSat.1 Media AG – wer und was genau dahinter steckt

Der Entwickler und Verwalter dieser Sender ist die ProSiebenSat.1 Media AG. Ihr Kerngeschäft wiederum ist das werbefinanzierte Fernsehen. Und in diesem Bereich zählt sie zu den führenden Medienkonzernen Europas.

Zu ihren Aufgaben gehört unter anderem die zentrale Finanzierung. Auch die Weiterentwicklung der Unternehmensstrategie und das konzernweite Risikomanagement zählen dazu.

Das Unternehmen ist der größte Free-TV-Anbieter in Deutschland und bereits seit 1997 börsennotiert. Für Anleger ist es wichtig, den Konzern und seine Struktur vor der Investition in eine Aktie sehr genau zu kennen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Eine kurze Geschichte der ProSiebenSat.1 Media AG

Die ProSiebenSat.1 Group wurde im Oktober 2000 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Unterföhring bei München. Das Unternehmen entstand aus einem Zusammenschluss der Pro Sieben Media AG, die die Sender ProSieben, kabel eins und N24 umfasste, und der Sat. 1 SatellitenFernsehen GmbH.

Heute unterhält der Fernsehgigant 29 TV-Sender in 10 europäischen Ländern und beschäftigt über 4.000 Mitarbeiter. In Schweden  ist der Konzern zum Beispiel mit den Sendern Kanal 5 und Kanal 9, in Norwegen mit TV Norge, MAX und VOX, in den Niederlanden mit den Sendern Veronica, Net 5 und SBS 6 sowie in Ungarn mit TV2 vertreten.

Eine der wichtigsten direkten Tochtergesellschaften der ProSiebenSat.1 Media AG ist die ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH. Unter dieser Tochtergesellschaft arbeiten die deutschen TV-Sender Sat. 1, ProSieben, kabel eins und sixx.

Mit den TV-Programmen erreicht die ProSiebenSat.1 Media AG online und mobil rund um die Uhr weltweit mehr als 62 Mio. TV-Haushalte.

Außerdem besitzt die Gruppe ab der Saison 2012/2013 die Übertragungsrechte für die UEFA Europa League für 3 Spielzeiten, was viele Fußballbegeisterte sehr freuen dürfte.

Ebenso gehört der Call-TV Sender 9 Live zur ProSiebenSat.1 Group. Durch Beteiligungen an innovativen Internetangeboten wie zum Beispiel MyVideo und lokalisten erweitert das Unternehmen darüber hinaus seine Aktivitäten.

Der Konzern an der Börse: die Aktie der ProSiebenSat.1 Media AG

Bereits die Vorgängerin der ProSiebenSat.1 Media AG, die ProSieben Media AG, war an der Börse notiert. 1997 ging sie als erstes deutsches Fernsehunternehmen an die Börse und war damit am Kapitalmarkt vertreten.

1998 wurde der Vorgänger des heutigen Unternehmens außerdem als erster Medienwert in den MDAX aufgenommen. Diese Vorzugsaktien wiederum werden an der Deutschen Börse im Prime Standard gehandelt.

2012 belegte die ProSiebenSat.1 Group dann beim Deutschen Investor Relations-Preis zudem den 3. Platz im MDAX. Der ProSiebenSat.1 Media-Konzern und die Aktie bleiben also auch weiterhin relevant und interessant für Anleger.

21. Februar 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.