MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Die Top 10 der größten Börsen der Welt – New York dominiert

Börsen erfüllen eine wichtige Funktion im Finanzmarktsystem. Durch die Börse können Wertpapiere aller Art (Aktien, Anleihen, Derivate etc.), aber auch Waren, Produkte, Rohstoffe und sogar elektrischer Strom gehandelt werde.

Die Börsen sorgen dabei für die nötige Transparenz und Liquidität im Handel, wobei inzwischen an den 10 größten Börsen der Welt mehrere Billionen US-$ täglich umgesetzt werden. Börsen sind damit ein wichtiger Faktor im Weltwirtschaftssystem. Das sind die Top 10 der größten Börsen der Welt nach Handelsvolumen sortiert (Stand 2013):

10. Deutsche Börse (Deutschland, Handelsvolumen: 1,71 Bio. US-$)

Die Deutsche Börse mit Sitz in Frankfurt wurde im Jahr 1992 gegründet und betreibt unter anderem die Handelsplattformen Xetra und die Terminbörse Eurex. Zudem gehört der Wertpapierabwickler Clearstream zur Deutschen Börse AG.

Die Deutsche Börse veröffentlicht monatlich Handelsstatistiken, die über den aktuellen Handel informieren und Aufschluss über die Entwicklung des Handelsvolumens geben. Inzwischen hat der Orderbuchumsatz im Xetra-, Tradegate- und Parketthandel die Schwelle von 100 Mrd. Euro monatlich erreicht, womit deutlich wird, dass die Deutsche Börse bei jedem Börsenwetter profitiert.

9. Shenzhen Stock Exchange (China, Handelsvolumen: 1,91 Bio. US-$)

Shenzhen gilt neben Shanghai und Peking als eines des wichtigsten Finanzzentren im Reich der Mitte. Die Börse Shenzhen (Shenzhen Stock Exchange) wurde ebenfalls im Jahr 1990 gegründet. Der ChiNext-Index in Shenzhen ist ein Index, der insbesondere Privat- und Technikunternehmen beherbergt. Dieser ähnelt dem US-Technologieindex Nasdaq.

8. TMX Group (Kanada, Handelsvolumen: 2,2 Bio. US-$)

Die kanadische TMX Group ist der Betreiber der Börse in Toronto (Toronto Stock Exchange). Daneben betreibt die TMX Group noch die elektronische Handelsplattform TSX Venture Exchange, sowie die Montreal Exchange und die Natural Gas Exchange (Rohstoffhandel) sowie die Boston Options Exchange für den Optionsscheinhandel.

7. Shanghai Stock Exchange (China, Handelsvolumen: 2,86 Bio. US-$)

Der wirtschaftliche Aufschwung in China hat auch den dortigen Börsen Auftrieb verliehen. Die Shanghai Stock Exchange ist der Betreiber der Börse Shanghai, die wichtigsten Börse auf dem chinesischen Festland. Diese wurde im Jahr 1990 in de Sonderwirtschaftszone in Pudong gegründet. Zuletzt notierten an der Shanghai Stock Exchange bereits knapp 1.000 Aktiengesellschaften.

6. Hong Kong Stock Exchange (China, Handelsvolumen: 3,14 Bio. US-$)

Die Börse von Hong Kong boomt: Besonders auf chinesische Unternehmen wirkt sie aufgrund ihres Zugangs zum Kapitalmarkt attraktiv. So handelt zum Beispiel Chinas größer Zinkproduzent, Hunan Nonferrous Metals, and der Hong Kong Stock Exchange. Geöffnet ist sie täglich morgens und nachmittags.

5. London Stock Exchange Group (Großbritannien, Handelsvolumen: 3,39 Bio. US-$)

Die Londoner Börse gilt als größtes Finanzzentrum Europas. Die London Stock Exchange Group ist nicht nur der Betreiber der Londoner Börse, sondern besitzt auch die italienische Börse Borsa Italiana und MillenniumIT. Bei MillenniumIT handelt es sich um einen IT-Dienstleister, dessen Techniken sowohl an der Londoner Börse, als auch in den Börsen in Johannesburg, Singapur, Turquoise und der Londoner Metall-Börse zum Einsatz kommen. Ferner hält die London Stock Exchange Group 100% der Anteile an der FTSE Group (FTSE 100 Index).

4. Euronext (Handelsvolumen: 3,5 Bio. US-$)

Die NYSE Euronext Europe gilt im Hinblick auf das Handelsvolumen als die zweitgrößte Börse in Europa nach der Londoner Börse. Die NYSE Euronext Europe ging im Jahr 2007 aus dem Zusammenschluss der Mehrländerbörse Euronext mit der New Yorker Börse (NYSE Group) hervor. Im Jahr 2008 übernahm NYSE Euronext die American Stock Exchange (AMEX). Nach sieben Jahren wurde die Fusion wieder rückgängig gemacht.

3. Japan Exchange Group (Japan, Handelsvolumen: 4,48 Bio. US-$)

Die Japan Exchange Group mit Sitz in Tokio und Kabutochō gilt als die weltweit drittgrößte Börse. Die Japan Exchange Group ging im Jahr 2013 aus der Fusion der Tokyo Stock Exchange (TSE) und der Osaka Securities Exchange (OSE) hervor. Die Japan Exchange Group betreibt daher auch die beiden größten japanischen Börsen in Tokio und Osaka.

2. Nasdaq OMX US (USA, Handelsvolumen: 6,68 Bio. €US-$)

Die Nasdaq OMX Group betreibt die US-Technologiebörse Nasdaq, an der populäre US-Technologiewerte wie Microsoft und Facebook notieren. Die Nasdaq OMX Group entstand aus dem Zusammenschluss der Nasdaq und der OMX Group. Im Herbst 2008 stieg die Nasdaq OMX Group mit 22% an der European Multilateral Clearing Facility (EMCF) ein.

1. NYSE (USA, Handelsvolumen: 18,77 Bio. US-$)

Die NYSE ist mit Abstand der größte Handelsplatz unter den Top 10 der größten Börsen. Die Wall Street ist der weltweit bedeutendste Finanzplatz, allein an der New Yorker Börse werden täglich mehrere Mrd. Aktien gehandelt. Der an der New York Stock Exchange (NYSE) notierte Dow-Jones-Index (DJIA), der seit 1884 existiert, ist nicht nur einer der ältesten, sondern auch einer der bedeutendsten Aktienindices der Welt.

11. November 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Alexander Mittermeier. Über den Autor

Als Gründungsmitglied einer der größten Finanz-Communitys in Deutschland schreibt Alexander Mittermeier heute nicht nur über Aktien und Hightech-Unternehmen, sondern auch über Geld- und Wirtschaftsthemen. Im Mittelpunkt stehen dabei Hintergrundberichte und Bewertung wirtschaftlicher Themen unter Berücksichtigung technologischer Gesichtspunkte für eine der größten Banken Deutschlands