MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Die wichtigsten Arbeitgeber für eine Karriere in der Finanzwelt

In der Finanzindustrie gibt es fast so viele Einsatzmöglichkeiten wie Bewerber. Nicht jedes Szenario kann berücksichtigt werden. Deshalb stellt dieser Artikel nur die größten Arbeitgeber der Finanzwelt vor.

So gewinnen Sie einen ersten Eindruck von verschiedenen Finanzunternehmen und ihren besonderen Aufgaben in der Finanzwelt.

Investmentbanken: Investment im großen Stil

Investmentbanken sind normalerweise darauf spezialisiert, Konzerne in strategischen Fragen zu beraten und Kredite an Unternehmen, Regierungen und andere große Institutionen zu vergeben, sowie auch mit Aktien, Anleihen und anderen Wertpapiere zu handeln .

Investmentbanken beschäftigen (logischerweise) Investmentbanker, Wertpapierhändler und Trader.

Handels- und Geschäftsbanken: Das Herz des Bankwesens

Die Geschäftsbanken betreuen hauptsächlich die Konten von Privat- und Geschäftskunden und vergeben Kredite an Unternehmen, Privatpersonen und Regierungen.

Viele große Geschäftsbanken bieten auch Dienste an, die normalerweise zu den Aufgaben einer Investmentbank gehören wie z.B. Kapitalbeschaffung und Trading. Geschäftsbanken stellen Finanzierungsspezialisten, Sachbearbeiter und Kundenberater ein, doch auch Investmentbanker, Wertpapierhändler und Trader sind willkommen.

Heutzutage sind die Grenzen zwischen Investmentbanken und Geschäftsbanken stark verwischt und es gibt nur noch wenige Banken, die ausschließlich Dienstleistungen des einen oder anderen Bereiches anbieten. In der Praxis sind die meisten „Investmentbanken“ aus rechtlicher Sicht entweder Geschäftsbanken oder Ableger einer großen Geschäftsbank.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Vermögensverwalter: Das Geld anderer Leute mehren

Normalerweise arbeiten Portfoliomanager oder Wertpapieranalytiker/Effektenberater in der Vermögensverwaltung. Vermögensverwalter übernehmen die Geldanlage von Privatpersonen oder Unternehmen.

Große Unternehmen in dieser Branche verwalten üblicherweise mehrere verschiedene Anlageklassen während kleinere, hochspezialisierte Firmen, sogenannte “Finanzboutiquen”, sich auf eine bestimmte Nische des Marktes konzentrieren, wie z.B. Nebenwert-Aktien oder hochverzinsliche (d.h. ertragreiche) Anleihen.

Hedgefonds-Gesellschaften: Für Risiko-Liebhaber

Genau wie Vermögensverwalter übernehmen auch Hedgefonds-Gesellschaften die Geldanlage von Institutionen und vermögenden Privatpersonen. Allerdings sind Hedgefonds-Gesellschaften dafür bekannt, dass sie ein weit größeres Risiko eingehen als „traditionelle“ Vermögensverwalter, weil sie generell mehr Wert darauf legen, eine sehr hohe Rendite zu erzielen.

Hedgefonds-Manager  haben in vielen Fällen weit umfangreichere Handlungsmöglichkeiten und es gibt weniger Einschränkungen, die ihnen bestimmte Investment-Strategien verbieten würden. Beteiligungsgesellschaften beschäftigen Portfolio-Manager oder Wertpapier-Analytiker.

Private Equity-Gesellschaften: Das Beste aus Unternehmen machen

Private-Equity-Gesellschaften (auch „Beteiligungsgesellschaften“ genannt) verwalten ebenfalls das Vermögen von Institutionen und vermögenden Privatpersonen indem sie es in Unternehmen investieren. Während Hedgefonds-Gesellschaften und Vermögensverwalter lediglich mit Wertpapieren handeln, kaufen Private-Equity-Gesellschaften gleich ganze Betriebe.

Beteiligungsgesellschaften versuchen dann von dem jeweiligen gekauften Unternehmen zu profitieren. Dazu können sie entweder seine betrieblichen Abläufe optimieren oder mittels höherer Finanzmathematik seine Eigenkapitalrendite erhöhen.

Sobald eine Beteiligungsgesellschaft ein börsennotiertes Unternehmen gekauft hat, sind dessen Aktien nicht mehr an der Börse handelbar. Das betroffene Unternehmen unterzieht sich also einem Delisting.

Letztendlich versucht die Beteiligungsgesellschaft, die Firmen entweder weiterzuverkaufen oder sie wieder an die Börse zu bringen – beides mit dem Ziel, den höchstmöglichen Profit für sich selbst und die beteiligten Investoren zu erzielen.

Die Mehrheit der Angestellten von Private-Equity-Gesellschaften sind Investmentbanker. Ihre Aufgaben können sich über mehre Bereiche erstrecken, von der Analyse potenzieller Kaufkandidaten über die Kaufverhandlungen und die Kapitalbeschaffung bis hin zur Rentabilisierung und Optimierung der Unternehmen.

Die wichtigsten Arbeitgeber in der Finanzwelt: Immobiliengesellschaften

Immobiliengesellschaften erschließen und vermieten neue Immobilien oder kaufen bereits vorhandene Immobilienprojekte mit dem Ziel, sie besser zu vermarkten und so den maximalen Profit aus einem Grundstück „herauszuholen“.

Wer sich mit Finanz-Hintergrund bei einer Immobiliengesellschaft bewirbt, kann als Finanzierungsspezialist oder –analyst tätig sein oder ist für den Abschluss neuer Geschäfte zuständig. Übrigens investieren auch führende Private-Equity-Gesellschaften oftmals in Immobilien. Fachwissen auf diesem Gebiet kann also nie schaden.

“Real Money”-Investoren: Kapitalanlage für Organisationen

Institutionelle “Real Money”-Investoren reinvestieren ausschließlich das Kapital von juristischen Personen wie z.B. Pensionsfonds, Staatsfonds oder Versicherungen und versuchen dabei hohe Erträge zu erzielen, die den Organisationen auf Dauer helfen, ihre finanziellen Ziele zu erreichen.

Unternehmen, die „Real Money“- Investment betreiben, stellen hauptsächlich Investment-Analytiker, Portfolio-Manager und Trader ein.

Auf die Dauer ist es für die Karriere ideal, wenn Sie sichergehen, dass Ihr Traumberuf auch bei Ihrem idealen Wunsch-Arbeitgeber gefragt ist. Nun, da Sie die wichtigsten Arbeitgeber der Finanzwelt kennen, lesen Sie in den nächsten Teilen dieser Serie mehr über einzelne Berufe, angefangen mit dem Investmentbanking.

2. Oktober 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.