MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Diese 5 Regionen in Deutschland sind besonders stark

Konjunktur, Arbeitsmarktlage, Innovationskraft, Wettbewerbsfähigkeit und vieles mehr untersucht das Prognos-Institut alle drei Jahre in Deutschland und erstellt auf Basis dessen den Zukunftsatlas Deutschland. Er zeigt, welche Regionen in Deutschland für Herausforderungen in den nächsten Jahren gerüstet sind und welche eher weniger.

Wie schon 2013 hat auch im Jahr 2016 der Süden Deutschlands die Nase vorne und der Osten schwächelt in vielen Teilen. 2016 hat Prognos erstmals auch den Digitalisierungskompass präsentiert, der zeigt, in welchen Regionen Deutschlands die Digitalisierung am Arbeitsmarkt und in der Wirtschaft fortgeschritten ist.

Diese 5 Regionen haben im Zukunftsatlas Deutschland die Nase vorne

5. Wolfsburg

Die Stadt Wolfsburg profitiert stark von der Tatsache, Firmensitz von VW zu sein. Die Stadt, die – gemessen am Börsenwert der ansässigen Unternehmen – als eine der wertvollsten Städte Deutschlands  gilt, punktet mit einem guten Arbeitsmarkt, Wohlstand und Innovation.

4. Landkreis Böblingen

Besonders im Bereich Innovation kann der Landkreis Böblingen punkten. Zahlreiche Zulieferer aus der IT-Branche und der Automobilindustrie verschaffen der Region den vierten Platz im Zukunftsatlas.

3. Ingolstadt

Unter anderem Audi und die florierende Automobilindustrie in Ingolstadt sorgen dafür, dass die Stadt in Bayern auf dem dritten Platz im Zukunftsatlas Deutschland landet. Wirtschaftsstärke, die Arbeitsmarktlage und die Konjunktur sind in Ingolstadt positiv.

2. Stadt München

Auf dem zweiten Platz hat sich im Vergleich zum Zukunftsatlas 2013 nichts getan. Die Landeshauptstadt Bayerns steht für Wirtschaftsstärke, Wohlstand und Dynamik und ist die zukunftsfähigste Stadt Deutschlands.

1. Landkreis München

Wie auch schon im Jahr 2013 kann sich der Landkreis München 2016 an der Spitze des Zukunftsatlas behaupten. Dank der Ansiedlung vieler großer Firmen in der Region gibt es viele Arbeitsplätze und dadurch bedingt auch einen großen Wohlstand, Dynamik und Innovation. Auch in Hinblick auf das Thema Digitalisierung können München und der Landkreis München punkten.

Was hat sich verändert?

Viel getan hat sich besonders in den ostdeutschen Großstädten Potsdam, Jena, Dresden und Leipzig. Alleine Leipzig hat sich seit dem Jahr 2004 von Platz 334 auf Platz 137 verbessert, das sind 200 Plätze in 12 Jahren. Den stärksten Aufstieg von 2013 bis 2016 konnte Berlin verbuchen. 110 Plätze hat die deutsche Hauptstadt wettgemacht und kletterte von Platz 224 auf Platz 110. Unter anderem das Thema Digitalisierung wird in Berlin großgeschrieben und die Chancen der Region in dieser Hinsicht stehen hervorragend.

Auf den hinteren Rängen liegen vor allem Regionen im Osten Deutschlands

Auf den letzten 3 Plätzen von insgesamt 402 Regionen liegen der Landkreis Stendal, der Landkreis Vorpommern-Rügen und der Landkreis Mansfeld-Südharz. Doch auch im Westen sind einige Regionen seit 2004 stark abgerutscht. Kaiserslautern stürzte von Platz 85 auf Platz 309, Dortmund liegt nur auf Rang 283 und Krefeld sogar nur auf Rang 335.

Die Aussichten für die Zukunft sind an diesen Orten zum Teil düster und die soziale Schere ist in Deutschland – besonders zwischen dem starken Süden und vielen Regionen im Osten und einigen im Westen – nach wie vor weit geöffnet.

28. Juli 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.