MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dividenden – Diese Steuern fallen an

Dividenden können entscheidend für den Erfolg Ihres Depots sein, umso mehr lohnt sich ein Blick auf die steuerliche Komponente des Ganzen.

Auf jedes Kapitalvermögen wird seit dem Jahr 2009 eine Kapitalertragssteuer erhoben.

Das trifft auch auf Dividenden zu. Die wohl größte Änderung ist in diesem Fall, dass das Kapitalvermögen nun komplett versteuert werden muss.

25 Prozent Abgeltungssteuer und ein 5,5 Prozent hoher Solidarzuschlag entfallen auf die Dividende. Bei Konten im Inland werden die anfallenden Steuern sofort von Ihrer Bank einbehalten und somit nicht mehr durch die Steuererklärung erfasst.

So greift die Steuer bei Dividenden

Dies trifft jedoch nicht auf ausländische Depots zu, weil man die Pauschalbesteuerung dort eigenständig an das Finanzamt übermitteln muss.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Die Anlage KAP der Einkommenssteuererklärung muss für diesen Zweck ausgefüllt werden, sofern Sie sich nicht strafbar machen wollen.

Jede Regel hat eine bzw. mehrere Ausnahmen: Es gibt Länder, in denen die Quellensteuer anonym abgeführt werden kann, da es zum Beispiel mit der Schweiz ein Abkommen diesbezüglich gibt.

Auch beim Kapitalvermögen gibt es einen Freibetrag von 801 Euro pro Person. Wenn die von Ihnen eingestrichenen Dividenden diesen Betrag übersteigen, sind Sie dazu verpflichtet, die Kapitalertragssteuer zu zahlen.  Dafür ist es notwendig einen Freistellungsauftrag über Ihre Depotbank zu beantragen.

Fristen und Abgabetermin beachten

Wichtig ist dabei, dass Sie den Abgabetermin nicht versäumen und sich im Vorfeld über die Fristen informieren – am besten direkt bei der Bank.

Sollten während der Laufzeit Ihres Freistellungsauftrages Änderungen Ihrer Lebenssituation eintreten, muss ein neuer Antrag eingereicht werden. Ein Beispiel wäre in diesem Fall ein Umzug ins Ausland oder eine Scheidung.

In jedem Fall ist die Angabe Ihrer Steueridentifikationsnummer entscheidend für den problemlosen Überblick Ihrer Kapitalvermögen. Auch wenn diese auf verschiedene Depots oder Tageskonten verteilt sind.

Im Grunde sind Dividenden nichts anderes als Zinsen Ihres investierten Kapitals. Bei weniger günstiger Entwicklung der Aktienkurse können Sie zumindest die Dividendenrendite einstreichen.

Dividenden können Ihr Depot stärken

Außerdem geben kontinuierlich steigende Dividendenausschüttungen Aufschluss über die Verfassung des Unternehmens. Von Jahr zu Jahr steigende Dividenden sind ein klares Zeichen für eine positive Geschäftsentwicklung.

Achten Sie jedoch darauf, nicht alles allein auf die Dividendenrendite zu setzen. Das wird Ihnen in den Medien nur all zu oft als richtiger Weg vorgeben, kann jedoch Ihren Gewinn deutlich schmälern.

Insider wissen, dass es auch auf das Wachstum der Dividenden ankommt, statt einzig auf die Höhe der Rendite. Sonst geraten Sie schnell in eine Sackgasse, die Ihnen den Weg zu den besten Aktien der Branche versperrt.

18. September 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.