MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Drillisch: Dividenden-Riese mit Rekordergebnis

Der Mobilfunkmarkt ist für Anleger eher langweilig? Die Margen sinken und Investitionen belasten die Unternehmen? Diese Fragen kann man für die meisten Gesellschaften in dieser Branche mit ja beantworten.

Es gibt aber auch Lichtblicke. Einer davon ist Drillisch. Drillisch kontrolliert als Holding Unternehmen, die im Bereich Mobilfunk tätig sind. Das operative Geschäft wird von den Tochtergesellschaften Drillisch Telecom, SIMply Communication und MS Mobile Services betrieben.

Das IT-Know-how ist in der IQ-optimize Software AG gebündelt. Das Geschäft ist in die Bereiche Telekommunikation und Softwaredienstleistungen unterteilt.

Rekordwert beim operativen Ergebnis

Drillisch hat die wesentlichen Kennziffern deutlich gesteigert und die Ertragskraft in einem herausfordernden Marktumfeld weiter verbessert. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum hat sich die Anzahl der MVNO (Mobile Virtual Network Operator) Teilnehmer um 13,9% auf 1,82 Mio Teilnehmer erhöht.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Dabei stieg die Zahl der deutlich profitableren Budget-Teilnehmer um 55,7% auf 1,023 Mio, während die Zahl der Volumen-Teilnehmer um 144.000 leicht abgenommen hat.

Mit einem Zuwachs um 24,2% auf 42,4 Mio € erreichte das operative Ergebnis (EBITDA) einen neuen Rekordwert. Die EBITDA-Marge hat sich dabei um 6,7 Prozentpunkte auf 29,9% verbessert.

Drillisch stärkt Vertrieb

Verglichen mit dem um die Effekte aus der Reduzierung der freenet-Beteiligung bereinigten Gewinn des 1. Halbjahres 2013 ist das Ergebnis um 22,4% auf 25,4 Mio € gestiegen.

Parallel zum operativen Geschäft hat Drillisch über die Konzerngesellschaft MS Mobile Services einen MBA MVNO (Mobile Bitstream Access) Vertrag abgeschlossen.

In diesem Vertrag verpflichtet sich Telefónica, der MS Mobile als einzigem Wettbewerber am deutschen Mobilfunkmarkt für alle heutigen und zukünftigen Technologien den Zugang bis zu 30% der Netzkapazität zu gewähren, die nach dem Zusammenschluss von O2 und Eplus zur Verfügung steht.

Außerdem wird die MS Mobile von Telefónica zunächst 50 Shop-Standorte zu attraktiven Konditionen übernehmen und hat zudem die Option auf weitere 550 Standorte. Damit wird die Vertriebskraft auch in der Fläche weiter ausgebaut. Mit den abgeschlossenen Vereinbarungen ist Drillisch in der hervorragenden Lage, die eigene Marktposition deutlich auszubauen.

Favorit der Dividendenjäger

Mit einer Dividende von satten 5,7% ist Drillisch seit jeher einer der Favoriten der Dividendenjäger. Doch auch fundamental läuft es beim Unternehmen vergleichsweise rund.

Ein Unternehmen, das trotz des schwierigen Umfeldes in der Branche die Erträge steigern kann, lockt Investoren an. Anleger sollten versuchen, bei der Aktie Schwächephasen zum Einstieg zu nutzen.

25. November 2014

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.