MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Berechnen Sie die Effektivverzinsung mit der Kapitalwertmethode

Bei fast allen Entscheidungen im Hinblick auf bestimmte Anlagen oder sonstige Investitionen spielt der Vergleich der zu erwartenden Verzinsung eine ausschlaggebende Rolle.

Eine der effektivsten Möglichkeiten, diese wirtschaftlich entscheidenden Vergleiche durchzuführen ist die Kapitalwertmethode.

Kalkulieren Sie Ihre Finanzierungen mit der Kapitalwermethode

Mit der so genannten Kapitalwertmethode können Finanzierungen mit unregelmäßigen Zahlungsflüssen kalkuliert und verglichen werden.

Tatsächlich kann diese Berechnung in allen Fällen angewendet werden, in denen zu verschiedenen Zeitpunkten unterschiedlich hohe Transaktionen anfallen.

Diese Zahlungen werden dann allesamt auf einen gemeinsamen Zeitpunkt, den so genannten Kalkulationszeitpunkt, bezogen.

Im nächsten Schritt bestimmt man für jede der Transkationen die entsprechende Abzinsung im Bezug zu diesem Kalkulationszeitpunkt – üblicherweise liegt er zu Beginn des Planungszeitraumes einer Investition.

Der Zinssatz, der für die Berechnung der Abzinsung gewählt wird, ist entscheidend. Er wird auch „Kalkulationszinsfuß“ genannt.

Unter dem Kapitalwert einer Investition ist die Summe der abgezinsten Zahlungen innerhalb des festgelegten Zeitraumes zu verstehen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Ob sich eine Anlage wirtschaftlich lohnt, erkennen Sie zum Schluss einfach am Vergleich der Kapitalwerte.

Wenn Sie zum Beispiel zwei verschiedene Investitionen vergleichen wollen, die beide über den gleichen Zeitraum hinweg Zahlungen erforderlich machen würden, dann ermitteln Sie für beide jeweils den Kapitalwert.

Die Differenz der Kapitalwerte sagt etwas über deren Vorteilhaftigkeit aus. Ein positiver Kapitalwert bedeutet, dass die entsprechende Investition günstiger ist als ihre Alternative.

Denn: Wenn der Unterschied der Kapitalwerte positiv ist, heißt dies, dass die Verzinsung der Geldanlage höher ist als der Kalkulationszinsfuß und daher am Ende Gewinn bringt.

Mehr dazu: Renditerechner für universelle Renditeberechnung

Welche Aspekte sind besonders wichtig für die Berechnung der Effektivverzinsung mittels der Kapitalwertmethode?

Besonders wichtig für die Berechnung der Effektivverzinsung mittels der Kapitalwertmethode ist natürlich die gleiche Anlagesumme und Laufzeit der zu vergleichenden potentiellen Investitionen.

Nur wenn diese Angaben übereinstimmen ergibt die Kapitalwertmethode auf diese Weise ein brauchbares Ergebnis.

Mehr dazu: Was ist eine Effektivverzinsung?  

Im Falle von abweichenden Parametern muss die Vergleichbarkeit durch den Einsatz von Differenzinvestitionen hergestellt werden.

Differenzinvestitionen sind zusätzlich in die Berechnung aufgenommene Zahlungsströme, um eine Vergleichbarkeit von Investitionen mit unterschiedlicher Laufzeit zu erreichen.

Ebenso ist es natürlich möglich nur eine Investition zu beurteilen, und das auch dann, wenn keine Vergleichsanlage existiert.

Mehr dazu: Was bedeutet die Effektivverzinsung einer Investition?

In diesem Fall lohnt sich die Anlage, wenn der errechnete Kapitalwert größer als Null ist. Dies bedeutet nämlich, dass die Effektivverzinsung höher ist als der Kalkulationszinsfuß und dementsprechend Gewinn abwerfen wird.

Auch ein Vergleich der Effektivverzinsung von mehr als zwei Anlagemöglichkeiten ist machbar. Dabei werden die ermittelten Kapitalwerte anschließend der Höhe nach in eine Reihenfolge gebracht.

Diese Reihenfolge stellt die rentabelsten Anlagen an der Spitze dar (die mit dem höchsten positiven Kapitalwert) und reicht hinunter bis zu den schlechtesten (geringer oder negativer Kapitalwert).

30. Oktober 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.