MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Eigentumswohnung ohne Eigenkapital: Alternativen können sinnvoll sein

Nicht nur Hausbauer und Hauskäufer haben heutzutage die Möglichkeit, sich den Traum vom Eigenheim per Vollfinanzierung ohne Eigenkapital zu ermöglichen.

Mehr zum Thema: Durch Vollfinanzierung ohne Eigenkapital zum eigenen Haus

Auch demjenigen, der „nur“ eine Eigentumswohnung ohne Eigenkapital erwerben möchte, steht diese Möglichkeit offen.

Eigentumswohnung ohne Eigenkapital: mögliche Vorzüge

2 Vorteile des Kaufs einer Eigentumswohnung ohne Eigenkapital können dabei ein früher mögliches Kaufdatum sowie eine früherer Einzugstermin in die eigene Wohnung sein. Auch Mietzahlungen entfallen so eher.

Je nach Lage kann durch eine Vollfinanzierung auch eine aktuelle Niedrigzinsphase genutzt werden.

Allerdings: Die Anbieter von Vollfinanzierungen lassen sich das erhöhte Risiko, das durch fehlendes Eigenkapital entsteht, bezahlen.

Die Kosten für einen Kredit ohne Eigenkapital übersteigen stets die Kosten eines Kredites mit Eigenkapital. Dies gilt es zu bedenken, wenn der Kauf einer Eigentumswohnung ohne Eigenkapital in Betracht gezogen wird.

Eine Alternative: das Forward-Darlehen

Wem es vor allem darum geht, von aktuell niedrigen Zinsen zu profitieren, kann ein Forward-Darlehen eine mögliche Alternative sein.


Betriebskostenabrechnung 2016:
Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


Mehr zum Thema: Mit Forward-Darlehen das Zinstief nutzen

Durch dieses sichert er sich das niedrige Zinsniveau auch ohne direkt eine Immobilie erwerben zu müssen. Dies gibt dem Kreditnehmer einerseits mehr Zeit, um eine wirklich passende Immobilie zu finden.

Vor allem aber räumt ihm ein Forward-Darlehen gegenüber einem sofortigen Erwerb einer Eigentumswohnung ohne Eigenkapital auch Zeit ein, um seine finanzielle Situation zu stabilisieren.

Dies kann vor allem für einen Immobilienkäufer, der gegenwärtig noch in der Probezeit ist oder sich noch in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis befindet, ein wichtiger Vorzug sein.

Denn ein absehbar dauerhaft hohes Einkommen sowie eine gute Bonität sind Grundvoraussetzungen für eine Vollfinanzierung. Ohne diese beiden Faktoren hat man schlechte Karten.

Ein Forward-Darlehen kann gegenüber dem Erwerb einer Eigentumswohnung ohne Eigenkapital zudem den Vorteil bringen, dass man die hohen Kosten einer Vollfinanzierung umgehen kann.

Denn durch ein Forward-Darlehen hat man die Möglichkeit, zunächst noch einige Jahre Geld zu sparen, bevor das Darlehen in Anspruch genommen wird.

Durch das somit angesparte Eigenkapital kann der Kreditnehmer die hohen Kosten einer Vollfinanzierung gegen die niedrigeren eines herkömmlichen Kredits mit Eigenkapitalanteil tauschen und unter Umständen bares Geld sparen.

Mehr zum Thema: Eigenkapital berechnen: So wird’s gemacht

Fazit: Vollfinanzierung nicht immer ratsam

Der Erwerb einer Eigentumswohnung ohne Eigenkapital lockt zwar durch zeitnahen Kauf- und Einzugstermin. Allerdings kostet dieser Faktor auch einiges.

Nur wer die Kosten einer Vollfinanzierung gut tragen kann und für den sie sich aus mehreren Gründen lohnt, sollte sie in Anspruch nehmen.

Wer sich noch etwas Zeit lassen kann (oder möchte) und vor allem von aktuellen niedrigen Zinsen profitieren möchte, für den kann ein Forward-Darlehen eine kostengünstigere Variante sein.

Durch sie kann sich der Immobilienkäufer zwar aktuell niedrige Zinsen sichern, hat aber noch Zeit bis zum tatsächlichen Eigentumswohnungskauf.

Vor allem aber hat er auch Zeit, um seine finanzielle Lage zu stabilisieren und seine Bonität zu verbessern. Dies erhöht zum einen die Chance, tatsächlich eine Eigentumswohnung ohne Eigenkapital finanzieren zu können.

Zum anderen kann er auch Eigenkapital ansparen und dadurch die Kosten der Finanzierung deutlich reduzieren, da er nicht mehr auf eine Vollfinanzierung angewiesen ist.

15. August 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.