MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Eigentumswohnung vermieten – eine beliebte Form der Kapitalanlage

Viele Anleger sind auf der Suche nach einer sicheren und dennoch rentablen Kapitalanlage. Wenn auf dem Sparbuch kaum Zinsen zu bekommen sind, sichere Staatsanleihen wenig Gewinne bringen und manch andere Anlageform zu riskant erscheint, rücken häufig Immobilien in den Fokus der Anleger.

Einerseits hat man dann die Möglichkeit, eine Immobilie zum eigenen Gebrauch zu erstehen. Niedrige Zinsen und der stets gegenwärtige Traum vom Eigenheim sind gute Argumente hierfür. Doch auch der Immobilienkauf zur Vermietung kann ein interessanter und lohnenswerter Weg sein. Aber auch das sogenannte Betongold birgt Risiken, die unbedingt beachtet werden sollten.

Steigende Mieten kein Garant für gutes Investment

Vor allem in Ballungsräumen sind die Mieten in der Vergangenheit stark gestiegen. Doch dies gilt auch für die Preise von Eigentumswohnungen. Plant man, eine Eigentumswohnung zu vermieten, sollte man sich nicht auf stetig steigende Mieteinnahmen verlassen. Eine Mietanpassung nach oben ist nicht unbegrenzt möglich.

Vielmehr sollte man sich von Beginn an der Tatsache bewusst sein, dass man in der Regel ein sehr langfristiges Investment tätigt. Künftige Investitionen müssen also einkalkuliert werden. Schätzungen gehen davon aus, dass in den kommenden 2 Jahrzehnten rund ein Drittel des Wohnungsbestandes energetisch und technisch nachgerüstet werden muss.


Betriebskostenabrechnung 2016:
Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


Anleger sollten also den Zustand der Eigentumswohnung bzw. des Gebäudes genau prüfen und gegebenenfalls derlei Maßnahmen von Vornherein einberechnen. Es kann durchaus lohnend sein, in Neubauten zu investieren. Hier ist dann zwar der Anschaffungspreis höher, doch die künftigen Investitionen sind entsprechend geringer.

Mehr zum Thema: So vermeiden Sie Fehler beim Immobilienkauf

Schnitt und Lage der Wohnung beachten

Wichtig bei der Wahl der richtigen Eigentumswohnung sind aber auch Schnitt, Größe und Lage der Wohnung, wobei der Lage hierbei eine besondere Relevanz zugesprochen werden sollte. Von der Lage hängt zum Beispiel ab, wie schnell sich Mieter finden lassen, wie hoch die Miete ist oder auch, ob Mieter immer zuverlässig ihre Miete zahlen können. Für eine gute Lage zahlt man allerdings auch einen entsprechenden Preis.

Schnitt und Größe der Wohnung sind jedoch auch nicht zu vernachlässigen. Hier gilt es, eine Eigentumswohnung zu finden, die den Ansprüchen möglichst vieler Menschen gerecht wird. Dies sollte man auch in Einklang mit der Lage bringen können. Genauer: Eine große Luxuswohnung in einem Studentenviertel oder ein kleines Apartment in einem von Familien bevorzugten Gebiet können zu Problemen bei der Mietersuche führen.

Die Rolle des Vermieters

Bevor man also kurzentschlossen eine Eigentumswohnung kauft, um diese zu vermieten, muss man sich ausgiebig mit der Materie beschäftigen. Auch auf die künftige Rolle als Vermieter muss man sich einstellen. Schließlich ist man das Bindeglied zwischen Eigentümergemeinschaft und dem Mieter der Wohnung.

Mehr zum Thema: Die Rendite von Immobilien – Wirtschaftlichkeits-Check für Anleger

Man muss für die Mieter ansprechbar sein, sich mit deren Wünschen und Problemen auseinandersetzen und die Nebenkostenabrechnung erstellen. Diese Aufgaben lassen sich zwar auch auslagern, dies schmälert aber natürlich die Rendite. Man sollte also bereit dazu sein, sich den Aufgaben zu stellen, die Kauf und anschließende Vermietung mit sich bringen. In dem Fall kann eine Eigentumswohnung eine rentable Investition sein.

13. September 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.