MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Ein Königreich für Kundendaten

In „Data Unser: Wie Kundendaten die Wirtschaft revolutionieren“ zeigen Björn Bloching, Lars Luck und Thomas Ramge, wie wertvoll Kundendaten für Unternehmen sind. Denn eines ist klar: An gezieltem Datenmarketing kommt heute kein erfolgreiches Unternehmen mehr vorbei.

Tante Emma kannte ihre Kunden. Sie wusste, wer an welchem Tag einkaufen kommt und was für gewöhnlich in seinem Einkaufskorb landete.

Räumliche Nähe und eine enge persönliche Bindung ermöglichten es ihr, individuell auf die Bedürfnisse ihrer Kunden einzugehen und durch gezielte Empfehlungen ihren Absatz zu steigern.

Personenbezogenes Werben

Doch auch heute ist uns dieses Phänomen nicht fremd. Suchen wir auf verschiedenen Portalen im Internet nach günstigen Doppelzimmern in der Nähe von Antalya, werden uns in den darauffolgenden Tagen verschiedene Pop-ups immer neue Angebote über türkische Hotels unterbreiten.

Doch woher haben Reiseveranstalter und Flugairlines ihre Informationen über unsere Urlaubspläne?

Die neue Welt des „Big Data“ – Wie Datenströme unser Leben beeinflussen

Die Autoren Björn Bloching, Lars Luck und Thomas Ramge haben diese Frage zum Anlass genommen, ein Buch über das Zeitalter des „Big Data“ zu schreiben.

Heute sind Händler und Hersteller in der Lage, sich massenhaft digitale Daten ihrer potenziellen Kunden zu beschaffen, diese zu analysieren und ihre überlegene Kenntnis in allen Bereichen der Massenmärkte absatzfördernd einzusetzen.

Aus der Sicht von Insidern erzählt das Buch „Data Unser: Wie Kundendaten die Wirtschaft revolutionieren“ eine spannende Geschichte über die Entwicklung des Datenmarketings und eine Welt, in der die Grenzen zwischen On- und Offline nicht mehr zu existieren scheinen.

Im GeVestor-Interview erläutert einer der Autoren:


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


„Das Thema wird immer wichtiger. Aber wir glauben, dass amtliche und selbsternannte Datenschützer zu oft zu einseitig denken. In einer digitalisierten Welt wollen Nutzer selbst darüber bestimmen, was mit den Informationen über sie passiert.“

Der Kunde zwischen VIP-Status und dem Anspruch auf Privatsphäre

Mit einem einzigen Klick auf eine beliebige Website haben die Firmen meist bereits alle relevanten Informationen über ihren Kunden gesammelt.

Gehören Sie in die Sparte der „White Picket Fence“, dann bedeutet dies für die Marktforscher, dass Sie eher in kleineren Städten leben, zwischen 25 und 44 Jahren alt sind, mindestens ein Kind haben und einem Bürojob nachgehen oder im Dienstleistungsgewerbe tätig sind.

Doch wie geht der Kunde nun mit der Tatsache um, dass seine Daten systematisch gesammelt und zu Marketingzwecken weiter verkauft werden?

Hier scheint der Verbraucher zwischen der Beschneidung seiner Privatsphäre als „gläserner Kunde“ und der Bequemlichkeit direkter Produktansprache zu schwanken.

In diesem Zusammenhang lautet der letzte Satz des Buches „Meine Daten gehören mir. Wer sie nutzen will, muss mit mir verhandeln“.

Zwar stellt man sich die Frage, ob diese Aussage in unserer heutigen datenorientierten Welt nicht schon zur Utopie geworden ist, aber dennoch bleibt unklar, warum das Thema Datenschutz im Buch nur am Rande eine Rolle spielt.

„Data-User“: Nicht nur für Kenner empfehlenswert

Doch nicht nur für Marketing-Entscheider wird dieses Buch wegweisend sein. Durch seinen stringenten Aufbau, anschauliche Beispiele und zusammenfassende take-aways am Ende jeden Kapitels wird es auch für jeden interessierten Verbraucher zu einer aufschlussreichen Lektüre.

„In God we trust; all others bring data“, W. Edward Deming. Zitate am Anfang jeden neuen Kapitels bieten dem Leser einen Einstieg in den folgenden Themenblock, ebenso wie Schaubilder und Tabellen komplexere Zusammenhänge vereinfacht darlegen.

Die Autoren verstehen es, durch interessante Überschriften und alltagsnahe Beispiele eine Identifikation des Lesers mit der Materie zu schaffen und das Buch aus seinem sachorientierten Kontext zu heben, sodass man es – einem spannenden Roman ähnlich – kaum aus der Hand legen kann.

Gut geschrieben und an der ein oder anderen Stelle ironisch untermalt, wird man das Gefühl nicht los, dass dieses Buch geschrieben wurde, um gerne gelesen zu werden, statt einen Wust an Informationen aufs Papier zu bringen.

Über die Autoren:

Prof. Dr. Björn Bloching ist Leiter des internationalen Competence Centers Marketing & Sales von Roland Berger Strategy Consultants.

Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftswissenschaften. Vor seinem Einstieg bei Roland Berger 1996 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Wirtschaft der Universität Hamburg tätig und promovierte dort im Fach Volkswirtschaftslehre.

Über seine Beratungstätigkeit hinaus engagiert sich Bloching unter anderem als Vorsitzender des Aufsichtsrates der berufundfamilie GmbH der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung sowie als Mitglied des Aufsichtsrates des Hamburger Thalia-Theaters und des Wirtschafts-Freundeskreises des FC St. Pauli.

Lars Luck ist Partner im Competence Center Marketing & Sales von Roland Berger Strategy Consultants. Als Start-up-Gründer und Investmentmanager lernte er in der New Economy zur Jahrtausendwende die Chancen und Risiken datenbasierter, neuer Geschäftsmodelle kennen.

Seit über zehn Jahren berät er Unternehmen zu den Themen datenbasiertes Marketing, CRM, Channel Management sowie Marketing- und Vertriebsorganisation.

Thomas Ramge arbeitet als Autor für das Wirtschaftsmagazin brand eins und schreibt dort regelmäßig über IT- und Marketing-Themen. Er ist Mitgründer des Amateurfußball-Portals hartplatzhelden.de. 2007 erhielt Thomas Ramge den Herbert Quandt Medien-Preis.

Sein Buch Die Flicks wurde mit dem deutschen Wirtschaftsbuchpreis ausgezeichnet. Marke Eigenbau war hierfür ebenfalls nominiert. 2008 stand er auf der Shortlist für den Kisch-Preis.

Das Buch ist im Redline Verlag erschienen und kostet 24,99 €.

2. Oktober 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.