MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Erfolgreich Diversifizieren Teil 2: REIT-Immobilien

Nachdem ich Ihnen am Freitag die Rohstoffe als Depotbeimischung näher gebracht habe, möchte ich Ihnen heute meine Favoriten im Immobilienbereich vorstellen. Studien belegen, dass die Beimischung von Immobilen (genau wie von Rohstoffen) das Risiko für Ihr Depot reduziert, ohne dabei Ihre Renditechancen zu mindern.

Neben Aktien, Anleihen und Rohstoffen gehören deshalb auch Immobilien in jedes gut strukturierte Depot. Die bisher in Deutschland dominierenden Immobilieninvestments weisen jedoch alle erhebliche Nachteile auf:

Die vermietete Eigentumswohnung bereitet zu viel Arbeit und kann nicht schnell zu Geld gemacht werden, geschlossene Immobilienfonds sind zeitlich gebunden und offene Immobilienfonds sind zu intransparent und renditeschwach.

Die Lösung für Ihr Depot: Real Estate Investment Trusts – kurz: REITs. Dabei handelt es sich um Unternehmen, die ausschließlich in Immobilien investieren.

REITs werden wie Aktien an der Börse gehandelt, können täglich ge- und verkauft werden und bestechen durch hohe Ausschüttungen von bis zu 10% pro Jahr.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


In den USA und vielen europäischen Ländern sind REITs bereits zugelassen.

In Deutschland ringt die Politik noch um die gesetzlichen Rahmenbedingungen.

Die bisherigen Vorschläge des Bundesfinanzministeriums gehen allerdings an den Bedürfnissen der Anleger vorbei. Ich kann nur hoffen, dass hier noch einmal nachgebessert wird.

Über Zertifikate können Sie aber bereits in REITs anderer Länder (mit anlegerfreundlichen Bedingungen) investieren. Für europäische und japanische REITs sehe ich derzeit weiteres Kurspotenzial.

US-REITs sollten Sie dagegen meiden, hier sind die Immobilienpreise in den vergangenen Jahren etwas zu heiß gelaufen.

Einen guten Start in die neue Woche wünscht

Ihr

Sascha Mohaupt

Chefredakteur „Investor´s Daybreak“

4. September 2006

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.