MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

ETF-Wissen: Wichtiges Grundwissen zu Exchange Traded Funds

Retten Sie Ihr Geld vor der Politik, den Banken und dem grauen Kapitalmarkt

Auszug aus der Sonderveröffentlichung von Dr. Erhard Liemen

„Das Kartell der Vermögens-Vernichter“

ETF Wissen: Exchange Traded Funds auf dem Vormarsch

ETFs sind seit einigen Jahren auf dem Vormarsch und machen insbesondere den Investmentfonds Konkurrenz. Letztere sind aktiv gemanagt. ETFs dagegen bilden meist einen Index nach und sind deshalb deutlich preisgünstiger


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Aber Achtung: Beim Kauf der meisten Fonds müssen Sie einen Ausgabeaufschlag zahlen, der bis zu 5 % betragen kann.

Bei Investmentfonds müssen Sie mit Wertschwankungen von +/– 50 % innerhalb von zwölf Monaten rechnen. Sie eignen sich somit nicht zum schnellen Kauf und Verkauf.

Das macht nur die Vermittler reich, die dadurch Provisionen verdienen.

ETF Wissen: Ein Blick auf die Index Zertifikate

Im Unterschied zu Index-Zertifikaten haben ETFs – wie alle börsengehandelten Fonds – ein wirkliches Fondsvermögen. Als Sondervermögen ist es im Falle der Insolvenz der Fondsgesellschaft vor dem Zugriff der Gläubiger geschützt.

Das ist der entscheidende Unterschied zu Index-Zertifikaten. Sicherheit bietet Ihnen bei diesen nur das Versprechen des Emittenten, Ihnen den Index-Wert zum Fälligkeitstermin oder laufend auszuzahlen. Das nützt Ihnen aber nichts, falls der Emittent pleite gehen sollte.

ETFs haben gegenüber Index-Zertifikaten noch einen weiteren Vorteil: Sie nehmen in der Regel auch die Dividenden mit in das Fondsvermögen auf.Wie Aktien kaufen Sie ETFs an der Börse.

Sie zahlen keinen Ausgabeaufschlag, sondern nur den sogenannten Spread. Das ist der Unterschied zwischen Geld- und Briefkurs. Ebenfalls wie bei Aktien können Sie bei ETFs die Kurse stets aktuell beobachten.

Bei Investmentfonds gibt die Fondsgesellschaft in der Regel nur einmal pro Handelstag die An- und Verkaufskurse für jeden ihrer Fonds bekannt.

Kaufen Sie einen Index-Fonds, haben Sie die Sicherheit, dass er sich genauso entwickelt wie der zugrunde liegende Index. Wenn Sie Ihr Risiko auf verschiedene Geldanlagen streuen möchten, können Sie auch auf ETFs setzen.

Mehr zum Thema: ETF kaufen – Wie geht das?

11. Februar 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Dr. Erhard Liemen. Über den Autor

Dr. Erhard Liemen ist Chefredakteur verschiedener, international renommierter Informationsdienste. Seit 1996 betreut er den angesehenen und erfolgreichen Dienst "Der Deutsche Wirtschaftsbrief".