MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Euwax Freiverkehr: Was Anleger wissen sollten

Die EUWAX ist die „European Warrant Exchange“ und befindet sich an der Stuttgarter Börse. Als europäischer Handelsplatz für Wertpapiere sind die Schwaben damit Marktführer, was den Umsatz angeht.

Den Freiverkehr gibt es an unterschiedlichen Börsen in Deutschland mit teilweise anderen Bezeichnungen, aber immer denselben Besonderheiten.

Freiverkehr

Freiverkehr ist ein Begriff aus dem deutschen Recht und betrifft das Zoll- und Aktienrecht. Der § 48 im deutschen Börsengesetz beschäftigt sich mit dem Thema Freiverkehr. Als Synonym für Freiverkehr wird oft auch Open Market verwendet – zumindest an den Handelsplätzen der Deutschen Börse, in Frankfurt und beim Xetra-System.

Die Börse München hat für denselben Begriff die Bezeichnung „M:Access“. In Stuttgart nennt sich der Euwax Freiverkehr „Gate-M“.Euwax Erklärung – das geschieht an der Börse Stuttgart


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Der Freiverkehr beinhaltet den Handel mit deutschen und vor allem ausländischen Aktien. Dazu kommen noch festverzinsliche Wertpapiere von Emittenten weltweit und Optionsscheine sowie Zertifikate. Die angesprochenen Besonderheiten im Freiverkehr sind:

Freie Makler ermitteln die Preise. Dadurch soll eine gewisse Unabhängigkeit von den Emittenten hergestellt werden. Als Rechtsgrundlage gelten die jeweiligen Richtlinien für Freiverkehr an den diversen Börsen. Spekulanten sollten sich deshalb im Vorfeld klarmachen, wo und unter welchem Recht sie investieren.

Das Besondere beim Freiverkehr ist, dass er laut Wertpapierhandelsgesetz keinen geregelten Markt darstellt. Allein deshalb ist Kleinanlegern nicht zu raten, dort zu investieren. Es fehlt einfach die Transparenz und Kontrolle.

Dies ist auch ein Grund, warum Wertpapiere nicht zur selben Zeit am regulierten Markt und im Freiverkehr angeboten werden dürfen.

Freiverkehr: Vorteil für mittelständische Unternehmen

Als Marktsegment der Börse wird der Freiverkehr definiert. Seit 2003 dürfen Börsenträger spezielle Börsensegmente einrichten. Das soll den Unternehmen sowie den Investoren entgegenkommen. Insbesondere kleinere und mittlere Gesellschaften sind dadurch auch mehr Publikum ausgesetzt.

Ein weiterer Vorteil ist nicht nur der Zugang zu vielen Handelspartnern, sondern auch die zu ignorierenden Wertpapierhandelsgesetze. Weil der Freiverkehr nicht komplett geregelt ist, müssen diese Unternehmen sich nicht mit allen Zulassungspflichten befassen. Komplett frei ist der Handel wiederum nicht. Der Freiverkehr wird zumindest überwacht, wenn es um Insidergeschäfte geht. Euwax: Handelsregeln für jedes Segment

Euwax-Freiverkehr: Fazit

Euwax-Freiverkehr ist in gewisser Weise ein Widerspruch. Schließlich ist die Euwax dafür bekannt, besonders sicher für Kleinanleger zu sein – wird sie doch ständig reguliert und kontrolliert. Auch in Sachen Transparenz ist die Euwax am Börsenplatz Stuttgart damit ideal für private Investoren geeignet.

Der Freiverkehr ist (abgesehen von der Kontrolle für Insiderhandel) nicht reguliert und nicht für ungeübte Anleger zu empfehlen. Diese sollten lieber auf andere Produkte ausweichen, denn an der Euwax wird nicht das gehandelt, was im Freiverkehr angeboten wird und umgekehrt.

Dennoch, man kann an der Stuttgarter Börse den Freiverkehr nutzen. Das Börsensegment nennt sich dort Gate-M und sollte nicht mit der Euwax an sich verwechselt werden.

2. Juli 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.