MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Feinunze Gold: Bedeutung und Erklärung

Gold ist derzeit das beliebteste Edelmetall.

Allerdings ändern sich die Gold- und Edelmetallkurse momentan ständig.

Meistens wird in Zusammenhang mit Gold der Preis je Feinunze angegeben.

Für Anleger, die in Gold investieren wollen oder bereits investiert haben, ist es wichtig, die genauen Reinheits-, Feinheits- und Größenangaben zu kennen, um den Goldkurs besser verfolgen und Angebote vergleichen zu können.

Mehr zum Thema: Gründe für Gold im Portfolio

Denn der Goldpreis wird auch an den großen Rohstoffbörsen in London und New York immer in der Maßeinheit Feinunze angegeben.

Feinheitsgrad von Gold

Gold ist ein Edelmetall und zählt zu den natürlichen Rohstoffen.

In der Natur verbinden sich Edelmetalle oft mit anderen Stoffen wie zum Beispiel Kupfer oder Silber.

Daher ist es wichtig, anzugeben, wie sauber und rein das Edelmetall ist.

Bei Gold gibt es zur Bestimmung der Reinheit den Reinheitsgrad oder Feinheitsgrad.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Der Feinheitsgrad wird entweder in Karat, Promille oder Prozent angegeben.

Dabei kann Gold einen Reinheitsgrad von höchstens 24 Karat, 1000 Promille oder 100% erreichen.

Beim Prozentwert ist zu beachten, dass der Anteil des Goldatoms in Prozent angegeben wird.

Je reiner, bzw. feiner ein Goldstück ist, desto mehr ist es auch wert.

Feinunze Gold als Maßeinheit

Neben dem Feinheitsgrad von Gold spielt vor allem hinsichtlich des Wertes eines Goldstücks das Gewicht eine große Rolle.

Die wichtigsten Maßeinheiten bei der Gewichtung von Edelmetallen sind die Unze (oz), die Feinunze (oz tr) und Gramm (g).

Die Feinunze wird in der Regel zur Masseangabe von Edelmetallen wie Gold, Silber und Platin verwendet.

Auch international werden die Gold- und Silberpreise in US-Dollar je Feinunze angegeben.

Das Gewicht einer Feinunze bezieht sich aber immer nur auf den Anteil des Edelmetalls.

Somit wird das Gewicht eventueller Legierungsanteile anderer unedler Metalle und Verunreinigungen vom Gesamtgewicht abgezogen.

Das Wort Unze kommt von dem lateinischen Wort „uncia“ und bedeutet „ein Zwölftel“.

Eine Unze sind 28,349523125 Gramm und eine Feinunze sind 31,1034768 Gramm.

Demnach sind 15,55 Gramm eine halbe Feinunze.

Allerdings ist die Feinunze nicht nur lediglich eine Maßeinheit.

Bei einer Feinunze Gold handelt es sich um 31,1034768 Gramm Gold mit einer Reinheit von 999,9.

Die Maßeinheit Feinunze wird allgemein als Vorgabe für Goldanlagemünzen genommen und gilt daher als eine international etablierte und anerkannte Angabe.

Mehr zum Thema: Gold – Münzen ausverkauft

Außerdem werden kleinere Münzen hinsichtlich ihres Gewichtes oft in 1/20 Unze oder ¼ Unze oder ½ Unze angegeben.

Umgekehrt gilt dies auch für Münzen mit höherem Gewicht, die beispielsweise als doppelte oder zehnfache Feinunze angegeben werden.

Mehr zum Thema: Wieso es sich lohnt in Gold zu investieren

Die Maßeinheit Unze und die Feinheitsgrade von Goldmünzen zu kennen, ist für Anleger sehr wichtig. Nur so können sie Preise vergleichen und den Goldkurs richtig beobachten und analysieren.

13. Mai 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.