MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Fernsehen schwer gemacht? Wo Antennen und Anschlüsse angebracht werden dürfen

Die Stuation: Mehrere Mieter haben mit Zustimmung des Vermieters Satellitenanlagen an der Hausfassade installiert.

Inzwischen sind alle Wohnungen aber entweder an das Kabelnetz oder an eine Gemeinschaftsantenne angeschlossen.

Ob die Mieter nun verpflichtet sind, ihre privaten Satellitenanlagen zu entfernen, hängt davon ab, welche Programme sie mit der Gemeinschaftsanlage empfangen können.

Es gilt: Ihr ist Mieter ist nicht verpflichtet, ihm vorher zustehende Empfangsmöglichkeiten einzuschränken.

Nur wenn ihm weiterhin durch die Gemeinschaftsanlage dieselben Programme zur Verfügung stehen wie vorher mit seiner Privatanlage, können Sie von ihm fordern, dass er seine eigene Antenne jetzt entfernt.

Darf der Mieter eine eigene Parabolantenne aufstellen, obwohl das Haus bereits mit Breitbandkabelanschluss ausgestattet ist?

Steht in der Wohnung des Mieters ein Kabelanschluss zur Verfügung, dürfen Sie ihm die Installation einer Parabolantenne untersagen. Um solch ein Verbot auszusprechen, müssen Sie triftige, sachbezogene Gründe gegen die Installation vorbringen.

Außerdem muss sich Ihr Mieter mittels der vorhandenen Kabelprogramme grundsätzlich ausreichend informieren können.

Will Ihr Mieter beispielsweise die Antenne fest installieren, sodass ein Eingriff in die Bausubstanz notwendig ist, stellt dies einen wichtigen Grund gegen eine Installation dar.


Betriebskostenabrechnung 2016:
Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


Entscheidend ist auch, welchen Durchmesser der Parabolspiegel hat und ob Ihr Haus dadurch optisch beeinträchtigt wird.

Bei begründetem Interesse müssen Sie eine Satellitenschüssel dulden

  • Eine bauliche Veränderung oder eine gewisse optische Beeinträchtigung müssen Sie hinnehmen, wenn Ihr Mieter sein berechtigtes Informationsbedürfnis mit den angebotenen Kabelprogrammen nicht befriedigen kann.
  • Bei ausländischen Mietern berücksichtigen die Gerichte deren Interesse, die Programme ihres Heimatlandes zu empfangen, um sich über das dortige Geschehen zu unterrichten und die kulturelle und sprachliche Verbindung aufrechterhalten zu können.
  • Deutsche Mieter haben ein begründetes Interesse am Empfang besonderer Sender, beispielsweise wenn sie sich aus beruflichen Gründen über bestimmte Länder oder Sprachen informieren müssen.

Kann der Mieter nach Installation eines Zusatzgeräts (Decoders) über den Kabelanschluss ebenfalls Programme aus dem gewünschten Land empfangen, muss dies dem Informationsbedürfnis des Mieters genügen.

Auch wenn mit dem Decoder für den Mieter zusätzliche Kosten verbunden sind, dürfen Sie ihn hierauf verweisen und die Installation einer Parabolantenne ablehnen.

Übrigens: Hat Ihr Mieter eigenmächtig und ohne Ihre Zustimmung die Installation einer Parabolantenne vorgenommen, stellt dies eine Vertragsverletzung dar.

Die Entfernung der Antenne können Sie allerdings dann nicht verlangen, wenn Ihr Mieter einen Anspruch auf Ihre Zustimmung hat. Eine unprofessionell errichtete Antenne muss der Mieter aber entfernen oder fachgerecht anbringen lassen.

Tipp: Fordern Sie eine Sonderkaution

Bittet Ihr Mieter um Zustimmung zur Antennenaufstellung oder hat er diese bereits ohne Ihre Zustimmung installiert, können Sie von ihm eine zusätzliche Kaution fordern.

Diese dient dem Zweck, Ihren Anspruch auf Beseitigung der Installation und Herstellung des ursprünglichen Zustands bei Mietende abzusichern. Die Höhe der Kaution kalkulieren Sie nach den voraussichtlichen Rückbaukosten.

Wer bestimmt, wo der Mieter eine eigene Antenne anbringen darf?

Den Aufstellort der mietereigenen Antenne legen Sie als Vermieter fest. Selbstverständlich müssen Sie dabei die örtlichen Gegebenheiten berücksichtigen. Sie dürfen keinen Aufstellort vorgeben, von dem aus der Empfang aus technischen Gründen gar nicht oder nur eingeschränkt möglich ist.

Hat Ihr Mieter die Antenne bereits an einer Stelle angebracht, die Ihren Interessen widerspricht, können Sie eine Umsetzung verlangen, für die der Mieter allein aufkommen muss.

Achtung: Vermieten Sie eine Eigentumswohnung, können Sie nicht selbstständig festlegen, wo Ihr Mieter die Antenne aufstellen soll.

Bei einer festen Installation der Antenne handelt es sich nämlich um eine bauliche Maßnahme, die die Interessen aller Eigentümer der Wohnanlage betrifft. Hier ist es Sache der Eigentümerversammlung, den konkreten Aufstellort festzulegen

20. Dezember 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.