Flexibilität bei der Kredittilgung muss nicht viel kosten

Gastbeitrag von Florian Reichert, Geschäftsführer der CHECK24 Vergleichsportal Finanzen GmbH

Während der Rückzahlung eines Kredits kann viel passieren: Der eine kommt unverhofft zu Geld, das er in eine schnellere Tilgung investieren will. Der andere muss einen finanziellen Engpass überbrücken und mit der Ratenzahlung pausieren. Wenn sich die finanziellen Verhältnisse während der Rückzahlung verändern, ist der im Vorteil, der schon bei der Kreditaufnahme auf größtmögliche Flexibilität geachtet hat. Die zeichnet sich im Wesentlichen aus durch:

  • Kostenlose Sondertilgungen
  • Kostenlose vorzeitige Gesamttilgung
  • Kostenlose Ratenpausen
  • Kostenlose Ratenanpassungen

Bei jedem dieser Punkte sind einige Dinge zu beachten. Welche das sind und wie sich eine flexible Kreditrückzahlung auf die Zinsen niederschlägt, darauf will ich im Folgenden einen Blick werfen.

Vor dem Kreditabschluss auf kostenlose Sondertilgungen achten

Sondertilgungen, also Zahlungen, die ein Kreditnehmer zusätzlich zu seinen monatlichen Raten auf das Kreditkonto einzahlt, wirken sich doppelt günstig aus. Zum einen verkürzen sie die Restlaufzeit des Darlehens. Zum anderen verringern sich gerade wegen der schnelleren Rückzahlung die Zinskosten. Mehrere Hundert Euro Zinsersparnis lassen sich hier in vielen Fällen erzielen.

Wie viel Kreditnehmer tatsächlich sparen können, hängt von mehreren Faktoren ab – der Restschuld, der Restlaufzeit, dem Zinssatz, der Höhe der Sondertilgung und nicht zuletzt einer möglichen Gebühr für die Zusatzzahlung.

Der Gesetzgeber hat nämlich eine Regelung getroffen, die beiden Kreditparteien zugutekommen soll. Kreditnehmer dürfen ihr Ratendarlehen (mit Ausnahme von Immobilienkrediten) immer ganz oder teilweise vorzeitig zurückzahlen, der Kreditgeber hat im Gegenzug aber das Recht, für die ihm entgehenden Zinseinnahmen eine Entschädigung zu verlangen.

Diese sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung kann bei einem Ratenkredit je nach Restlaufzeit ein Prozent (bei mehr als zwölf noch ausstehenden Raten) oder ein halbes Prozent (bei zwölf oder weniger verbleibenden Raten) der vorzeitig zurückgezahlten Summe betragen.

Wer schon vor der Kreditaufnahme weiß, dass er später zum Beispiel wegen der jährlichen Bonuszahlung vom Chef oder Steuererstattungen Sondertilgungen leisten will, der sollte diese Gebühr von vornherein vermeiden und eine Bank wählen, die auf die Vorfälligkeitsentschädigung verzichtet. Das tun inzwischen zahlreiche Geldhäuser, die Angebotsauswahl ist also groß.

Tipp: Sondertilgung leisten statt zu sparen

Zusatzeinnahmen beiseitezulegen ist aus unserer Erfahrung für Kreditnehmer nur dann ratsam, wenn sie bislang kein finanzielles Polster für unvorhergesehene Ausgaben aufgebaut haben. Wer hingegen schon ausreichend Rücklagen hat, dem empfehlen wir, das Geld in die Kreditrückzahlung zu investieren. Das bringt den größeren finanziellen Vorteil mit sich, weil die Kreditzinsen meist höher sind als Zinsen, die die Bank auf Erspartes zahlt.

Auch eine Komplettrückzahlung ist gebührenfrei möglich

Viele unserer Kunden kommen zu uns, um ihren Altkredit auf ein neues Darlehen umzuschulden. Das ist angesichts der in den letzten Jahren deutlich gesunkenen Kreditzinsen wenig verwunderlich und grundsätzlich eine gute Idee. Allerdings kann auch hier eine Vorfälligkeitsentschädigung anfallen, die die Umschuldungsersparnis verringert. Kreditnehmer können aber Vorsorge treffen.

Um sicherzugehen, dass die Bank später bei vorzeitiger Ablöse des Darlehens keine Vorfälligkeitsentschädigung verlangt, lohnt ein Blick in das Kreditangebot. Hier sollten Kreditnehmer prüfen, bis zu welcher Höhe eine Sondertilgung kostenfrei möglich ist.

Verzichtet eine Bank nur dann auf eine Gebühr, wenn im Anschluss an die Zahlung noch eine Mindestanzahl an Raten oder ein bestimmter Prozentsatz der Restschuld offenbleibt, so wird eine vorzeitige Gesamttilgung nicht mehr kostenfrei sein.

Aus Erfahrung können wir aber sagen, dass es auch in diesem Punkt Banken gibt, die sich flexibel zeigen und auch bei der vollständigen Ablöse von einer Vorfälligkeitsentschädigung absehen.

Tipp: Bei fest angelegten Rücklagen auf Kostenfreiheit achten 

Wer über Spareinlagen mit fester Laufzeit verfügt, die in einigen Jahren ausgezahlt werden, sollte das schon bei der Kreditaufnahme berücksichtigen und umso mehr auf die Möglichkeit einer kostenlosen vorzeitigen Gesamttilgung achten.

Bei finanziellen Engpässen ist Spielraum gefragt

Flexibilität bei der Rückzahlung eines Kredits muss aber nicht zwangsläufig eine frühere Tilgung bedeuten. Auch dann, wenn unvorhergesehene Ausgaben das Zahlen einer monatlichen Rate einmal erschweren, ist es gut, vorgesorgt zu haben. Ratenpausen sind bei den meisten Banken möglich, erfordern aber oftmals eine individuelle Absprache.

Hinzu kommt, dass für Ratenpausen nicht selten eine Gebühr von erfahrungsgemäß 15 bis 30 Euro anfallen kann – das trifft aber nicht auf alle Banken zu. Einige Geldhäuser legen bereits vertraglich fest, dass ihre Kunden etwa einmal jährlich eine Rate aussetzen können, kostenlos.

Ähnlich wie mit Ratenpausen verhält es sich mit Ratenanpassungen, die etwa dann nötig werden können, wenn dauerhaft weniger Geld zur Verfügung steht – sei es wegen gestiegener Ausgaben oder weil sich etwa wegen der Elternzeit eines Partners die monatlichen Einnahmen verringern.

Auch in diesem Fall gibt es Banken, die ihren Kunden schon per Vertrag die nötige Flexibilität einräumen und beispielsweise einmal pro Jahr eine kostenlose Ratenanpassung erlauben.

Davon profitieren selbstverständlich auch alle, die etwa wegen einer Gehaltserhöhung fortan höhere Raten zahlen können und wollen.

Tipp: Einen Blick in das Preis- und Leistungsverzeichnis der Bank werfen

Wer bereits einen Kredit abgeschlossen hat, nun eine Ratenpause einlegen oder seine Raten dauerhaft ändern will, aber keine Informationen dazu im Kreditvertrag findet, der kann sich mit dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Bank behelfen. Dort sind die Kosten aller Bankleistungen genannt.

Flexibilität muss nicht viel kosten

Kreditnehmer müssen also nicht zwangsläufig mit zusätzlichen Kosten rechnen, wenn sie die Rückzahlung ihres Darlehens später an ihre finanziellen Verhältnisse angleichen wollen – vorausgesetzt, sie achten bereits beim Kreditabschluss auf die Möglichkeit zu kostenfreien Sondertilgungen, Ratenpausen und dergleichen.

Bei aller Flexibilität sollten Bankkunden aber auch die Zinsen nicht aus dem Blick verlieren. Sie bestimmen schließlich maßgeblich, wie viel oder wenig eine Finanzierung unterm Strich kostet. Bleibt zu klären: Lässt sich Flexibilität auch mit günstigen Zinsen vereinbaren? Oder schlägt sich diese am Ende auf den Kreditzins nieder? Eine aktuelle Auswertung gibt darüber Aufschluss.

Wir haben eine Stichprobe von zehn über den Kreditvergleich von CHECK24 eingeholten Kreditangeboten nach ihren Zinssätzen auf der einen und ihrer Flexibilität auf der anderen Seite betrachtet. Dafür haben wir testweise einen Kredit über 10.000 Euro mit 84-monatiger Laufzeit bei einem Nettoeinkommen von 2.550 Euro angenommen.

Der Kreditnehmer in diesem Beispiel zahlt zudem 750 Euro Miete pro Monat und hat keine weiteren Darlehensverpflichtungen.

Das Ergebnis unserer Auswertung: Schon das mit einem effektiven Jahreszins von 2,95 Prozent günstigste Angebot beinhaltete kostenlose Sondertilgungen, kostenlose Ratenpausen sowie Ratenanpassungen und bot zusätzlich ein verlängertes Widerrufsrecht von 28 statt der gesetzlichen 14 Tage. Das beweist, dass Spielraum bei der Rückzahlung eines Kredites gewiss nicht teuer sein muss.

8. September 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Florian Reichert
Von: Florian Reichert. Über den Autor

Florian Reichert hat fast 20 Jahre Berufserfahrung in der Finanzbranche. Seit mehr als drei Jahren ist er Geschäftsführer der CHECK24 Vergleichsportal Finanzen GmbH und in dieser Position maßgeblich für die Weiterentwicklung des Kreditvergleichs bei dem Vergleichsportal verantwortlich.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt