MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Fondsrente kündigen – und trotzdem Einbußen vermeiden

Eine Fondsrente kündigen ist möglich, jedoch mit Nachteilen verbunden. Gute Verträge zur Altersvorsorge bieten aber immer auch Alternativen.

Wer meint, bei der Altersvorsorge auf das falsche Pferd gesetzt zu haben, und seine Fondsrente kündigen will, sollte sein Vorhaben erst einmal eingehend prüfen.

Fondsgebundene Rentenversicherungen werden als moderne und flexible Form der Altersvorsorge gepriesen, aber beim Kündigen einer solchen Police entstehen erhebliche finanzielle Nachteile.

Denn die Kündigung zieht im Fall schlechter Fondsentwicklung echte finanzielle Verluste nach sich.

Der Rückkaufwert kann weniger als 50 % betragen, und die Verwaltungsgebühren des Anbieters schlagen ebenfalls noch kräftig zu Buche.

Die Frage ist, ob dem sofortigen Verlust von mehreren Tausend Euro nicht Alternativen gegenüber stehen, die den aktuellen Verlust mildern oder langfristig sogar korrigieren können. Bei einer Premium Fondsrente liegen die Mittel dafür sogar im Vertrag selbst begründet.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Fondsrente: kündigen nicht in den ersten vier Jahren

Bei vielen Berufstätigen, die mit einer Fondsrente ihre Altersbezüge aufbessern wollen, stellt sich nach dem Abschluss der Police eher Irritation als Beruhigung ein.

Seien es die Wertentwicklung des Fonds, die unter den Erwartungen liegt, der geringe Rückkaufwert oder auch nur die allgemeine Frage, richtig gehandelt zu haben – meist entsprechen die Daten nicht den Vorzeichen, unter denen die Fondsrente erworben wurde.

Überwiegend sind in diesen Fälle Befürchtungen jedoch nicht angebracht. Der geringe Rückkaufwert einer Fondsrente in den ersten Jahren hängt zu großen Teilen damit zusammen, dass die Gebühren für den Abschluss sofort abgezogen werden.

Dazu kommt die Vorfälligkeitsregel, die eine Entschädigung des Anbieters durch die frühzeitige Kündigung zu Ungunsten des Anlegers darstellt.

Mehr zum Thema: Fondsrente nicht voreilig kündigen

Bei einer Verteilung über die gesamte Laufzeit sieht das Bild schon anders aus. Ähnlich verhält es sich auch mit der Performance von Fonds. Sie können im Jahr des Fondsrente Abschlusses durchaus auch schon einmal deutlich weniger Rendite bringen.

Wenn in den ersten Jahren keine desaströse Entwicklung eintritt oder sich nicht akuter Finanzbedarf beim Anleger ergibt, ist Fondsrente kündigen kein Thema. Dass die avisierte Rente nicht realisiert werden kann, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht absehbar.

Fondsrente kündigen: Alternativen im Vertrag

Selbst wenn sich die Erwartungen auch danach nicht erfüllen, muss nicht zwingend gekündigt werden. In der Regel wird zur Rentenabsicherung in erfolgreiche Fonds investiert, die zwischen 3 und 6 % Rendite bringen. Rutschen die Erträge nicht unter die Inflationsrate, gibt es keinen realen Verlust.

Verläuft die Wertentwicklung negativ, kann der Anleger bei vielen Fondsrenten auch pausieren. Damit mindert sich zwar das Gesamtergebnis, aber die Altersversorgung bleibt bestehen. Die nicht gezahlten Beiträge stehen wenigstens dem aktuellen Haushaltsbudget zur Verfügung.

Mehr zum Thema: Geschlossene Fonds

Die Fondsrente kündigen kommt eigentlich nur in Betracht, wenn die Gebühren die Erträge extrem mindern oder einfach schlechte Fonds gewählt wurden. Das aber sollte nach § 5a des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) innerhalb des ersten Beitragsjahres erfolgen – dann bleibt das Fondsrente kündigen verlustfrei.

Wenn die Fondsrente auf dem Zweitmarkt verkauft wird, bringt sie immer noch mehr als beim Rückkauf.

24. August 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Daniela Kunath
Von: Daniela Kunath. Über den Autor

Daniela Kunath arbeitet als freie Autorin für verschiedene Projekte. Persönlich interessiert sie sich seit vielen Jahren für den Bereich Finanzen und Investments und gibt dieses Wissen passioniert an interessierte Leser weiter.