MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Fristlose Kündiung: Wohnung verlieren durch Gewaltausbrüche

Trotz aller Unkenrufe und häufiger Berichte über Nachbarn, die sich bereits seit Jahren erbittert vor Gericht zanken, geht es in den meisten deutschen Mietshäusern eher ruhig zu.

Was tun wenn Mieter Gewalt zeigen?

Doch wenn der Fall der Fälle eintritt und verbal unter die Gürtellinie geschlagen wird oder die eigene Meinung mithilfe von Fäusten durchgesetzt wird, können Vermieter eine fristlose Kündigung aussprechen.

Wie das Amtsgericht in Brühl entschied, ist in diesen Fällen auch keine vorherige Abmahnung notwendig.


Betriebskostenabrechnung 2016:
Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


In dem Prozess, den das Brühler Amtsgericht führte, ging es um den Ehemann einer Mieterin, der einen anderen Mieter nicht nur getreten, sondern auch noch mit einer Zange angegriffen und am Kopf verletzt hat.

Auch Schimpfwörter übertreten die Grenze

Auch das Amtsgericht in Coburg musste sich mit einem Fall von Nachbarschaftsstreit herumplagen: Das Gericht entschied, dass auch der Gebrauch von Schimpfwörtern eine fristlose Kündigung rechtfertigt.

Im betreffenden Fall beschimpfte ein Mieter seine Nachbarin sowie deren Kinder als „Schlampe“ und „Dreckskinder“.

Amtsgericht Brühl, Aktenzeichen 22 C 433/07

12. Juni 2009

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Tino Hahn
Von: Tino Hahn.