MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Für jeden Zweck den richtigen Annuitäten-Rechner – im Internet und für Excel

Kredite werden zum größten Teil in gleichbleibenden Raten zurückgezahlt. Solche Kredite nennt man Annuitätendarlehen. Der Wortstamm kommt vom lateinischen Wort „annus“, was Jahr bedeutet. Heutzutage werden allerdings in der Regel monatliche Zeitabstände für die Berechnungen zugrunde gelegt. Herkunft und Bedeutung des Begriffs annuitätisch

Annuitäten-Rechner: Vorher wissen, was man zahlen muss

Um die eigenen Möglichkeiten auszuloten und Kreditangebote vergleichen zu können, ist es hilfreich, die Annuitäten vorab zu ermitteln. Dies kann man mit einem Blatt Papier, einem Taschenrechner und der Formel zur Berechnung von Annuitäten ganz klassisch selbst durchrechnen. Annuität berechnen: Mit Formel und Beispielrechnung

Einfacher und schneller geht es jedoch mit einem der vielen Annuitäten-Rechner, die online oder als Download zur Verfügung stehen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Einfachste Annuitäten-Rechner: Klein und schnell, aber lückenhaft

Wenn es um Annuitäten-Rechner geht, ist das Internet sehr hilfreich, aber wie so oft erhält man die unterschiedlichsten Ergebnisse. Am schnellsten und häufigsten findet man sehr einfach gestaltete Annuitäten-Rechner, wie auf den Seiten von annuitätenrechner.org.

Der Name der Seite lässt vermuten, dass sich hier ein sehr spezieller Rechner für Annuitäten finden lässt. Leider ist es dann nur ein kleines Tool, hilfreich für einen schnellen Überblick. Nach Eingabe von Höhe der Darlehenssumme, Zinssatz, Tilgungssatz und einer möglichen jährlichen Sondertilgung wird die Ratenhöhe, die Laufzeit, die geleistete Zinszahlung und der Gesamtbetrag ausgegeben.

Individuelle Anpassungen lassen sich hier nicht durchführen, daher sind solche Tools wirklich nur für einen schnellen, ersten Überblick geeignet.

Annuitäten-Rechner: Mehr Einstellungsmöglichkeiten bieten besseren Überblick

Wer mehr als nur einen ersten Überblick haben will und etwa sein Annuitätendarlehen nach der Laufzeit berechnen oder eine tilgungsfreie Zeit zum Start mit einberechnen möchte, findet auch hierfür einige Angebot.

Positiv aufgefallen ist hierbei der Annuitäten-Rechner auf zinsen-berechnen.de, der als einer der wenigen die Möglichkeit bietet, die Bearbeitungsgebühren der Bank mit in die Berechnung einfließen zu lassen. Das Ergebnis wird, je nach Wunsch und mit einem Klick, in Jahressummen oder als monatlicher Tilgungsplan ausgegeben. Leider sind bei diesem Rechner keine Sondertilgungen möglich.

Das wohl umfassendste Online-Tool bietet der Annuitäten-Rechner des Handelsblattes. Damit hat man reichlich Möglichkeiten, die Berechnung der Annuitäten eigenen Gegebenheiten und Wünschen anzupassen. Es ist beispielsweise möglich, mehrere Sondertilgungen einzubeziehen oder auch regelmäßige Sonderzahlungen anzugeben. Tilgungsplanveränderungen genau wie Sollzinsbindung können berücksichtigt werden. Die Ausgabe erfolgt, komplett mit Tilgungsplan, zum Ende der Sollzinsbindung oder über die Gesamtlaufzeit. Einziges Manko: Bearbeitungsgebühren lassen sich hier nicht mit einrechnen.

Annuitäten-Rechner zum Download und als Excel-Tabelle

Wer das Ganze lieber auf der eigenen Festplatte liegen hat, kann eine einfache, aber recht gut aufgebaute Excel-Tabellenkalkulation mit Ausgabe eines Tilgungsplans auf der Seite von excel-inside.de herunterladen.

Eine professionelle Software bietet die Datamatec GmbH an. Eine kostenlose  Demoversion kann man auf den Seiten von heise.de herunterladen. Diese läuft 14 Tage, hat allerdings die Einschränkung, dass nur Darlehenssummen bis zu einer Höhe von 80.000 € berechnet werden können.

17. Juni 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rüdiger Dalchow. Über den Autor

Seit 1995 ist er selber aktiv an den Märkten tätig und hat dabei sowohl Hochs als auch Tiefs erlebt. Aus dieser Erfahrung heraus ist es sein Ziel, dem privaten Anleger oftmals zu kompliziert dargestellte Zusammenhänge an der Börse möglichst einfach, aber dennoch effektiv näherzubringen. Seit 2011 führt sein Blog www.aktienhandel-einsteiger.de mit interessanten Fachartikeln und Interviews durch das Aktiendickicht.