MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Garantiefonds im Vergleich: Anlage ohne Risiko?

Bei Garantiefonds handelt es sich um eine bestimmte Form von Investmentfonds. Ihre Besonderheit: eine Rückzahlungsgarantie.

Das bedeutet, dass der Anleger im Vergleich zu anderen Fonds nach Ende der Laufzeit einen zu Anfang festgelegten Betrag rückerstattet bekommt. Je nach Art des Garantiefonds kann das die volle Einzahlung, aber auch ein gewisser Prozentsatz der Anlage sein.

Durch die Garantie und die damit verbundene Sicherheit sollen Anleger dazu verleitet werden, möglichst finanzkräftig am Fonds mitzuwirken.

Emittenten sichern das Fondsvermögen ihrerseits zumeist über eine Anlage in festverzinste Wertpapiere ab. Deren Zinsertrag bis Laufzeitende kann dann die Rückzahlung garantieren.

Die Garantie für den Anleger kann jedoch nur zu Ende der Laufzeit gewährleistet werden. Bei einer vorzeitigen Veräußerung besteht ein Kursrisiko.

Mehr zum Thema: Risiko und Streuung – Verschiedene Arten von Risiko


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Offene und geschlossene Fonds

Die Art der Reinvestition des angelegten Kapitals durch den Aussteller hängt maßgeblich damit zusammen, ob es sich um einen offenen oder geschlossenen Garantiefonds handelt.

Bei offenen Garantiefonds ist die Rückzahlungsgarantie mehr Absichtserklärung seitens des Emittenten, denn Garantie im eigentlichen Sinne: Der Großteil des Fondsvermögens wird in Aktien angelegt, wobei versucht wird, deren Kurse über entsprechende Termingeschäfte abzusichern.

Geschlossene Garantiefonds sichern das Fondsvermögen im Vergleich dazu über risikoärmere Anleihen ab, wie Pfandbriefe oder Bundeswertpapiere. Lediglich die hierbei abfallenden Zinsen gehen Börsentermingeschäften zu.

Im Vergleich zu den offenen Varianten gelten geschlossene Garantiefonds als die sichere Variante, zum Preis geringerer Flexibilität.

Mehr zum Thema: Offene und geschlossene Fonds im Vergleich

Da etwa 80% des Vermögens festverzinslichen Wertpapieren zugeht, kann über Zinsen und Zinseszinsen mindestens die Rückzahlung verlässlich garantiert werden. Meist wird davon noch der Ausgabeaufschlag abgezogen.

Konkrete Garantiefonds-Varianten im Vergleich

Nicht jeder Garantiefonds bietet dem Anleger gleiche Sicherheiten und Chancen. Wichtige Rahmendaten wie Laufzeiten, Höhe der Kapitalabsicherung und Anteilshöhe am Indexgewinn sollten einem Vergleich zugeführt werden.

Neben der groben Unterscheidung zwischen offenen und geschlossenen Varianten kursieren zahlreiche Garantiefonds-Modelle auf dem Markt, die sich in ihren Rahmenbedingungen unterscheiden.

Unter den Begriff Money-Back-Fonds fallen die beschriebenen Standardvarianten: Der Anleger verliert sein eingesetztes Kapital nicht – es sei denn, er verkauft vor Laufzeitende. Dafür profitiert er auch nur geringfügig von eventuellen Gewinnen.

Bei einem sogenannten Airbag-Fonds gilt die Kapitalgarantie nur solange die im Fonds enthaltenen Werte nicht mehr als um einen bestimmten Prozentsatz fallen (beispielsweise 20%). Bei weitergehenden Verlusten, wird der Anleger proportional am Wertverfall beteiligt.

Average-Fonds funktionieren vom Prinzip her wie die Money-Back-Fonds, jedoch mit einer höheren Beteiligung an Kurssteigern, denn: Nicht der Wert zu Ende der Laufzeit ist Bemessungsgrundlage, sondern der durchschnittliche („average“: englisch für Durchschnitt) Kurs während der Laufzeit.

Welches Modell das Richtige ist, sollten Anleger nicht zuletzt von ihrer Risikofreude abhängig machen. Die sicheren Modelle sparen zumeist an den Gewinnbeteiligungen –  und umgekehrt.

22. Juni 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Max Fassbender
Von: Max Fassbender. Über den Autor

Max Fassbender arbeitet seit vielen Jahren im Bereich Wirtschaft und Finanzen und hat dabei stets besonders das Wohl des Lesers im Blick. Sein Ziel: Aufklären über Anlagemöglichkeiten und Chancen für interessierte Anleger.