MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Garantiezertifikate mit Cap: Der Preis der Sicherheit

Sicherheit hat ihren Preis – dieser Börsenweisheit kann wohl jeder Anleger zustimmen.

In Punkto Anlagesicherheit stehen Garantiezertifikate mit Cap ganz oben auf der Liste.

Garantiezertifikate als sicheres Investment

So mancher Privatanleger träumt davon, sein Geld ohne Risiko investieren zu können und im Zweifelsfall wenigstens den Nennwert wieder zurück zu bekommen anstatt alles zu verlieren.

Garantiezertifikate mit Cap bieten genau diese Möglichkeit. Unter Garantiezertifikaten versteht man eine spezielle Form der Geldanlage, die  – wie der Name schon sagt – eng mit herkömmlichen Zertifikaten verwandt sind.

Mehr zum Thema: Zertifikate mit Kapitalschutz

Dabei kauft der Investor für eine gewisse Summe – den Nennbetrag – Wertpapiere und wettet auf die Entwicklung des zugrunde liegenden Basiswertes.

Denn: Zertifikate orientieren sich stets an einem anderen Börsenkurs, zum Beispiel dem Wert einer Währung, andere Aktien oder einem Rohstoff.

Steigt der Kurs dieses Basiswertes während der Laufzeit, wird der gute Riecher des Anlegers mit einem ebenfalls steigenden Kurs seiner Zertifikate belohnt.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Natürlich kann es jedoch passieren, dass sich die Kurse längerfristig nicht so verhalten wie erhofft. In diesem Fall reagiert ein Zertifikat ebenfalls mit Wertverlust.

Sicherheit hat ihren Preis: Garantiezertifikate mit Cap

Das Besondere an Garantiezertifikaten: Sie garantieren die vollständige Rückzahlung des investierten Kapitals am Ende der Laufzeit, auch dann, wenn der Kurs bis dahin gefallen ist.

Mehr zum Thema: So funktionieren Garantiezertifikate

Von Auftrags- und Transaktionskosten abgesehen macht der Anleger also keinen Verlust.

Wie eingangs gesagt, zahlt man für diese Sicherheit jedoch einen gewissen Preis. Bei Garantiezertifikaten entsteht er durch die so gennannte Partizipationsrate. Dabei handelt es sich um eines der Ausstattungsmerkmale von Garantiezertifikaten.

Die Partizipationsrate gibt an, welchen Abschlag von der tatsächlichen Kursentwicklung der Anleger in Kauf nehmen muss.

Eine Partizipation von 50% etwa bedeutet, dass das Zertifikat eine Kurssteigerung nur zur Hälfte auf seinen eigenen Wert umsetzt.

Wenn beispielsweise der Basiswert, der diesem Garantiezertifikat zugrunde liegt, um 20% steigt, bewirkt dies lediglich eine 10%ige Erhöhung des Zertifikate-Kurses.

Mehr zum Thema: Garantiezertifikate ganz einfach verkaufen

Durch diesen Abschlag ist es dem Herausgeber von Garantiezertifikaten möglich, die vollständige Rückzahlung auch im Verlustfall zu verbriefen.

So funktionieren Garantiezertifikate mit Cap

Einige Garantiezertifikate besitzen zusätzlich einen vertraglich festgeschriebenen Cap, also eine Art Gewinndeckel.

Dieser Cap bestimmt einen Höchstwert des Aktienkurses. Bis zu dieser Grenze kann der Besitzer des Zertifikats Kursgewinne am Ende der Laufzeit mitnehmen – darüber hinaus geht er allerdings leer aus.

Auch hier reduziert also die Sicherheit die Renditechancen. Goldman Sachs zum Beispiel bietet gerne Garantiezertifikate mit Cap auf Versicherungsunternehmen wie die Münchener Rück an. Ein möglicher Cap liegt dann bei 120.

Das bedeutet, dass ein Kursanstiegs der Münchener Rück Aktie nur bis zur Grenze von 120 Punkten vom Anleger mitgenommen werden kann. Steigt der Kurs auf 130 Punkte, verbleibt der Kurs des Garantiezertifikates bei 120.

Trotz allem gilt: Garantiezertifikate mit Cap ermöglichen ein sicheres Investment auch bei stagnierenden oder fallenden Kursen.

Besonders lohnend ist der Einstieg natürlich dann, wenn man sie möglichst weit unter dem Wert der Mindestrückzahlung erwerben kann.

10. April 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.