MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Gastbeitrag der Woche: Realität des Maklerberufs von Beginn an lernen

Heute lesen Sie einen Gastbeirtrag von Günter Brittnacher (Europäische Immobilien Akademie, Saarbrücken).

Nicht zuletzt von Dailysoaps privater Fernsehsender zur Schau gestellt, findet der Beruf des Immobilienmaklers in der breiten Öffentlichkeit immer größere Aufmerksamkeit.

Durch Klischees wie einfache und wenig Arbeit oder schnelles und viel Geld bestärkt, wird die Tätigkeit als Immobilienmakler für Viele immer verlockender.

Wie ist Ihr Eindruck von Mieten, kaufen, wohnen?

Wir bekommen in Diskussionen immer wieder die Rückmeldung, dass der Berufs des Immobilienmaklers dort sehr sympathisch erklärt und geschildert wird.

Wie aber sieht die Realität aus? Was macht den Beruf des Immobilienmaklers aus?

Lehrgang für Einsteiger hilft Brücken zu bauen

Die Europäische Immobilien Akademie hat zur Beantwortung dieser und einer Reihe anderer Fragen einen Internet-basierten Lehrgang entwickelt.


Betriebskostenabrechnung 2016:
Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


Der Lehrgang soll die Teilnehmer auf den Beruf des Immobilienmaklers und eine damit möglicher Weise verbundene Existenzgründung vorbereiten.

Dabei steht nicht so sehr das detaillierte Fachwissen im Vordergrund sondern die praktische Umsetzung.

Thematisiert werden die einzelnen Phasen der Existenzgründung:

Von den ersten Überlegungen ausgehend über die einzelnen Phasen der Existenzgründung, also die Entscheidungsphase, die Vorbereitungsphase bis hin zu der Startphase.

Neben einem Überblick über das Basiswissen und Entscheidungshilfen für die Berufswahl werden die Teilnehmer über rechtliche Sachverhalte aufgeklärt. Darüber hinaus werden organisatorische Anforderungen ebenso erläutert wie Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten.

Es wird so anhand eines ausgearbeiteten Leitfadens möglich sein, eine neue Berufskarriere gezielt und geschult anzugehen.

Wie sollte man sich den Lehrgangsablauf vorstellen?

Nach Anmeldung bei der Europäischen Immobilien Akademie gehen den Teilnehmern per Email die Zugangsdaten und ein Leitfaden zum virtuellen Klassenraum zu.

Auf dieser Online-Plattform steht ein Skript mit 220 Seiten zur Verfügung, das von dort runtergeladen und bei Bedarf ausgedruckt werden kann. Es informiert über alle wesentlichen Themen der Existenzgründung eines Immobilienmaklers.

Teamspeak ersetzt reale Treffen

In der Regel dienstags abends treffen sich die Teilnehmer per Teamspeak im Chatroom zur Besprechung offener Fragen. Ein kompetenter Autor, der zugleich Tutor sein wird, unterstützt dabei die Teilnehmer auf Ihrem Weg in die Selbständigkeit.

Er gibt Anleitungen, in dem er den Teilnehmern Aufgaben zur Bearbeitung an die Hand gibt und deren Lösungen gemeinsam besprochen werden.

Darüber hinaus berichten ehemalige Teilnehmer, die den Schritt in die Existenzgründung gewagt haben, über Ihre Erfahrungen. Sie erklären ihre Vorgehensweise und geben Tipps, was man beachten sollte.

Zugriff auf Lehrfilme

Des Weiteren gibt es im Internetschulungsraum  Zugriffsmöglichkeiten auf Lehrfilme, die über das Alltagsgeschäft des Immobilienmaklers und die Immobilienbranche informieren.

Erfahrene Makler kommen zu Wort und geben wertvolle Hinweise.

Bleibt noch eine letzte Frage zu klären:

Welche Voraussetzungen brauchen die Teilnehmer, um erfolgreich am Lehrgang teilnehmen zu können?

Eine gewisse Erfahrung mit der Nutzung des Internets und eine Affinität zum Selbststudium sollten die Teilnehmer mitbringen. Daneben beschränken sich die Bedingungen auf technische Details.

Neben einem funktionstüchtigen PC oder Laptop mit Internetzugang und Mikrophon (bzw. Headset) bedarf es dem Programm Teamsspeak, das kostenfrei aus dem Internet runtergeladen werden kann. Eine Anleitung hierfür steht im virtuellen Klassenraum zur Verfügung.

Der nächste Onlinelehrgang startet am 16. April 2013. Die Gebühren betragen 195 €. Infos unter info@eia-akademie.de.

26. März 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sven Johns. Über den Autor

Sven R. Johns ist Rechtsanwalt und war 15 Jahre Bundesgeschäftsführer des Immobilienverband IVD (bis Mitte 2012). Seit fast 20 Jahren ist er zunächst als Rechtsanwalt und dann als Geschäftsführer im Immobiliengeschäft vertraut.