MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Geheime Goldpolitik: Rezension des Bestsellers von Dimitri Speck

Anhand von Analysen und Charts verschiedener Kurseinbrüche stellt der Goldexperte und Autor Dimitri Speck in seinem Bestseller Geheime Goldpolitik den Zusammenhang zwischen Finanzmarktkrisen und der Goldpreisentwicklung dar. Dabei arbeitete er heraus, dass sowohl in der Finanzmarktkrise 2008 als auch in der Eurokrise 2011 Gold zusammen mit Aktien fiel.

Zentralbanken wollen die Märkte beruhigen

Steigt der Goldpreis, befürchten Anleger eine höhere Inflation oder Schlimmeres. Ein sinkender Preis wirkt dagegen vertrauenserweckend. Könnte es daher im Sinne der Zentralbanken sein, dass der Goldpreis nicht oder zumindest nicht unkontrolliert steigt?

Specks Analysen machen deutlich: Die Zentralbanken intervenieren und nehmen Einfluss auf den Goldpreis, um einen Anstieg zu verhindern. Damit sollen die Märkte in Krisensituationen beruhigt und die Inflationserwartungen  niedrig gehalten werden.

Kaufgelegenheiten für Privatanleger

Auf der Grundlage von empirischen Befunden und vielen Originalquellen zeigt Speck im ersten Teil des Buchs im Details, wie die Zentralbanken den Goldpreis steuern, was sie zu den Interventionen bewegt – und was das für Anleger bedeutet: Nämlich einerseits schmerzhafte Rückgänge, aber andererseits günstige Kaufgelegenheiten.

Die Instrumente, die die Zentralbanken zur Steuerung des Goldpreises einsetzen, gehen von Verkäufen über die Goldleihe bis hin zu Interventionen über den Terminmarkt. Die Einflussnahme auf den Goldmarkt hat jedoch Nebenwirkungen. Dabei stellt sich die Frage, was die eigentliche Ursache für die immer häufiger auftretenden Krisen ist?


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Der zweite Teil des Buches zeigt als Grund für die Krisen das Gesamtkreditniveau auf, das seit über 40 Jahren stetig ansteigt. Zwar wurde von den wichtigsten Zentralbanken stets die Geldwertstabilität als Zielgröße betrachtet, dabei jedoch die Gesamtmenge aufgenommener Kredite, also das Schuldenniveau, in seiner ökonomischen Wirkung unterschätzt.

Wege aus der aktuellen Megablase

Speck beschreibt die Mechanismen, die über niedrige Zinsen zu Finanzmarktblasen führen. Weiterhin erklärt er, weshalb die Marktkräfte dabei versagen und zeigt auf, wie die Politik die Welt in eine Megablase getrieben hat. Diese Überschuldung führt schließlich zur Frage nach möglichen Zukunftsszenarien – und was diese für die Geldwertstabilität bedeuten.

In seinem Buch Geheime Goldpolitik gelingt es dem Autor hervorragend, scheinbar komplizierte Zusammenhänge sehr anschaulich darzustellen. Zudem sind die Inhalte sehr genau recherchiert. Es ist kurzweilig, verständlich und überzeugend. Deshalb ist es interessant für alle, die verstehen wollen, warum der Goldmarkt nach anderen Regeln funktioniert als Wertpapierbörsen.

Dimitri Speck ist Marktanalytiker und Chef-Entwickler für die Handelsstrategien des Asset Managers Staedel Hanseatic. 2001 entdeckte er mithilfe von Kurs-Anomalien, dass die Zentralbanken seit 1993 systematisch am Goldmarkt intervenieren.

Speck, Dimitri: Geheime Goldpolitik – Warum und wie die Zentralbanken den Goldpreis steuern, 2. Auflage, FinanzBuch Verlag, München 2014, 24,99 Euro.

8. Juni 2014

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Dr. Jürgen Nawatzki
Von: Dr. Jürgen Nawatzki. Über den Autor

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre war Dr. Jürgen Nawatzki u. a. als Finanzberater tätig und hat individuelle Lösungen zur Vorsorge, Immobilienfinanzierung und zum Kapitalaufbau für Privatkunden entwickelt. Als Autor möchte er seinen Lesern Informationen und Hintergrundwissen zu Wirtschafts- und Finanzthemen liefern.