MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Geld anlegen für die Rente: So funktioniert die eigenständige Vorsorge

Auf staatliche Leistungen und soziale Sicherungssysteme ist schon längst kein Verlass mehr. Spätestens seit der Finanz- und Wirtschaftskrise wissen wir, dass unsere Rente im Laufe der nächsten Jahre wohl immer magerer ausfallen wird.

Da wird es höchste Zeit sich intensiver mit dem Thema Geld anlegen für die Rente zu beschäftigen. Übernehmen Sie Eigenverantwortung und kümmern Sie sich um Ihre private Vorsorge selbst, damit Sie im Alter nicht im Regen stehen.

Ihr Leben – Ihr Vorsorgeplan

Wichtig ist, dass Ihr Anlageplan für die Rente Ihren Ansprüchen und Ihrem Lebensstil entspricht. Bevor Sie also beginnen, Ihr Geld der nächstbesten Bank anzuvertrauen, machen Sie sich Gedanken darüber, was Ihnen wichtig ist und wie Ihre Altersvorsorge demnach aussehen sollte.

Folgende Leitfragen könnten Ihnen dabei behilflich sein:

  • Wie viel Geld werden Sie im Rentenalter wohl benötigen?
  • Werden Sie voraussichtlich über die nächsten Jahre hinweg in Ihrem Beruf arbeiten und mit einem guten Einkommen rechnen können?
  • Sind Sie Angestellter oder selbstständig?
  • Wollen Sie unter Umständen bald ein Haus bauen oder eine Wohnung kaufen?
  • Wie viele Kinder haben Sie? Brauchen Sie Geld für die Ausbildung Ihrer Kinder?

Der frühe Vogel fängt den Wurm: Beginnen Sie eher heute als morgen mit dem Sparen für die Rente

Natürlich ist es wichtig, sich frühestmöglich mit verschiedenen Anlagestrategien zu beschäftigen und eher heute als morgen mit dem Plan zu beginnen.

Wer rechtzeitig mit dem Sparen beginnt, kann auch mit kleinen Beträgen ein gutes Ergebnis erwirtschaften.

Trotz alledem sollten Sie sich jedoch vorher überlegen, wie viel Zeit und Energie Sie in der Lage sind zu investieren, damit Ihr Erspartes auf Dauer nicht leidet. Schon ein bis zwei Stunden in der Woche reichen aus, um die eigenen Geldgeschäfte optimal im Auge zu behalten.

Nutzen Sie, was Ihnen zusteht: Die Riesterrente

Wenn Ihnen der Staat schon eine Bezuschussung anbietet, dann sollten Sie diese auch annehmen. Bei Angestellten ist das die Riesterrente.

Für eine vierköpfige Familie verspricht diese einen jährlichen Förderbeitrag vom Staat von momentan 678 €. Ledige können mit einem Betrag von 154 € rechnen, Verheiratete erhalten 308 € im Jahr.

Der klassische Weg: Die private Renten- oder Lebensversicherung

Bei einer privaten Renten- oder Lebensversicherung sparen Sie über einen langen Zeitraum hinweg auf sichere Weise Kapital an. Allerdings ist die Rendite nicht unbedingt die höchste.

Jedoch gibt es beide Versicherungstypen inzwischen nicht mehr nur als kapitalgebundene, sondern auch als fondsgebundene Verträge. Gerade bei langen Laufzeiten kann dies die Auszahlungshöhen zu Ihrem Vorteil begünstigen. Außerdem haben Sie bei der Rentenversicherung die Chance auf verschiedene Steuervorteile, die im Einzelfall den Gewinn steigern können.

Geld anlegen für die Rente: Der Fondssparplan

Mit dem Fondssparplan setzen Sie auf den Aktienmarkt, welcher auf lange Sicht gesehen die renditestärkste Geldanlage ist. Natürlich sind Sie gewissen Risiken ausgesetzt. Sparen Sie jedoch in regelmäßigen Abständen gleichbleibend hohe Beträge an, gleichen Sie damit die Schwankungen des Marktes weitestgehend aus.

Außerdem bleiben Sie im Gegensatz zu meist starren Angeboten von Banken oder Versicherungen, mit Fonds flexibel und können jederzeit über die Höhe der Rate entscheiden, das Sparen unterbrechen oder den Fonds wechseln.

Das Eigenheim: Lohnt sich die Investition in Immobilien?

Immobilien können im Alter ein wichtiges Standbein sein. Nicht nur, weil Sie selbst mietfrei darin leben können, sondern auch weil ein Nebeneinkommen durch Mieteinnahmen stets lohnenswert ist.

Jedoch sind mit der Bewirtschaftung einer eigenen Immobilie viel Arbeit und ein hoher Zeitaufwand verbunden. Darüber sollten Sie sich im Klaren sein.

1. Februar 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.