MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Geringwertige Wirtschaftsgüter buchen – Verwaltungsaufwand verringern

Grundsätzlich lassen sich alle Wirtschaftsgüter, die ein Unternehmen oder ein Selbstständiger zur Erfüllung des Geschäftszweckes einsetzt, nach der allgemeinen Regelabschreibung (§ 7 EStG) verwalten.

Kleine und mittlere Unternehmen, Freiberufler, Gewerbetreibende und Selbstständige nutzen jedoch gern die vereinfachte Abschreibungsform, die der Gesetzgeber für geringwertige Wirtschaftsgüter mit § 6 EStG möglich macht.

Auf diese Weise können Anschaffungen bis 410 € Nettopreis im laufenden Jahr vollständig abgeschrieben werden.

Geringwertige Wirtschaftsgüter, deren Wert 150 € Nettopreis nicht übersteigt, gelten als Betriebsausgabe ohne Aufzeichnungspflicht. Betriebliche Anschaffungen bis 1.000 € Nettopreis können in so genannten Pools zusammengefasst und über 5 Jahre abgeschrieben werden.

Um die gesetzlichen Vorgaben einzuhalten, ist es jedoch wichtig, zwei Formalien zu beachten:

  • Die Anschaffungen sind richtig als GWG klassifiziert, wenn die entsprechenden Geräte funktional eigenständig, beweglich und abnutzbar sind.
  • Buchen Sie geringwertige Wirtschaftsgüter so, wie sie in der Bilanz am Ende des Wirtschaftsjahres auch aufgeführt werden.

  • Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

    • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
    • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
    • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
    • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
    • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
    • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

    Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Geringwertige Wirtschaftsgüter buchen – Werte bis 150 € Nettopreis

Kosten für die Anschaffung oder Herstellung von GWG, die einen Wert von 150 € Nettopreis nicht übersteigen, können sofort als aktuelle Betriebsausgabe gebucht werden. Die Belege werden in diesem Fall entsprechend ihrer sachlichen Herkunft in die Buchhaltung aufgenommen.

Kontenbeispiele für die Buchung geringwertiger Wirtschaftsgüter (bis 150 € netto):

  • Büromaterial
  • Betriebsausstattung
  • Telefonkosten
  • Werkzeuge
  • Kleingeräte
  • Büroausstattung

Wurden die GWG bis 150 € netto in einem Sammelkonto erfasst, so müssen sie vor der Bilanzierung in die entsprechenden Einzelkonten umgebucht werden.

Geringwertige Wirtschaftsgüter buchen – Werte bis 410 € Nettopreis

Auch GWG bis 410 € Nettopreis können im Jahr ihrer Anschaffung vollständig abgeschrieben werden. Dazu müssen sie in das laufend geführte Anlagenverzeichnis aufgenommen. In der Regel reicht die Erfassung durch die Buchhaltung mit dem Datum der Anschaffung und der Höhe der Kosten.

Um geringwertige Wirtschaftsgüter buchen und kontrollieren zu können, ist das Konto „GWG“ ideal. So behalten Sie den Überblick über alle geringwertigen Anschaffungen des Jahres. Falls für die Bilanzierung Umbuchungen erfolgen sollen, lassen sich diese mit geringem Aufwand von einem Konto aus vornehmen.

Geringwertige Wirtschaftsgüter buchen – Werte bis 1.000 € Nettopreis

Die Umbuchung von GWG kann z.B. interessant werden, wenn die Abschreibung zeitlich nach hintern verlagert werden soll. Dann lassen sich auch in den GWG-Pools bis 1.000 € Nettopreis geringwertige Wirtschaftsgüter buchen, die eigentlich im laufenden Jahr abgeschrieben werden könnten.

Vorrangig werden diese Pools jedoch für Wirtschaftsgüter eingerichtet, die mehr als 410 € netto kosten, jedoch den Wert von 1.000 € nicht übersteigen. In einem solchen Pool lassen sich z.B. ein Notebook für 600 € netto und ein Schreibtisch für 350 € netto unterbringen. Der Pool wird über 5 Jahre geführt und die Gesamtsumme (im Beispiel 950 €) jährlich zu 20% abgeschrieben.

18. September 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Daniela Kunath
Von: Daniela Kunath. Über den Autor

Daniela Kunath arbeitet als freie Autorin für verschiedene Projekte. Persönlich interessiert sie sich seit vielen Jahren für den Bereich Finanzen und Investments und gibt dieses Wissen passioniert an interessierte Leser weiter.