MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Geschäftsbericht: Für Warren Buffett die wichtigste Informationsquelle

Wann haben Sie eigentlich das letzte Mal einen Geschäftsbericht eines Unternehmens in der Hand gehabt?

Der Sinn eines solchen ist ja gerade die Information der Aktionäre.

Viele Firmen geben auch wirklich große Summen aus, um mit ihrem Bericht zu überzeugen.

So ist ein Freund von mir am Jahresende immer auf 3 Kontinenten unterwegs, nur um die Fotos für den jährlichen Geschäftsbericht eines großen deutschen Unternehmens aufzunehmen.

Auf die Zahlen kommt es an

Das ist sicherlich gut für die Außenwirkung, aber im Grunde sollen Firmen doch mit den Zahlen überzeugen.

Die sind zwar auch im Geschäftsbericht zu finden, aber in bunten Übersichten wirken die Zahlen oft besser als sie in Wirklichkeit sind.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Mir ist schon oft aufgefallen, dass in der Übersicht der Kennzahlen eines Unternehmens eben gerne auf die Kennzahlen zurückgegriffen wird, die besonders gut aussehen.

Ich komme im Übrigen auf das Thema, weil ich regelmäßig den Geschäftsbericht von Berkshire Hathaway in der Hand habe.

Und den habe ich in den vergangenen Jahren als Vorbereitung der Hauptversammlung auch per Post zugeschickt bekommen.

Buffett mag es schnörkellos – so ist auch sein Geschäftsbericht, aber das Lesen lohnt sich

Und dieser Geschäftsbericht ist so, wie man es von Warren Buffett erwartet: schnörkellos und ohne grafische Spielereien.

Buffett konzentriert sich auf die Zahlen und auf seinen oft mehr als 20-seitigen Brief an die Aktionäre. Der ist so aussagekräftig, dass es die gesammelten Essays von Warren Buffett sogar in Buchform gibt.

Buffett mag es eben nicht besonders schmuckvoll. Das Layout ist schon seit langer Zeit unverändert. Der schlichte Pappeinband kommt nur in jedem Jahr in einer neuen Farbe.

Lernen von der Legende

Das ist immerhin hilfreich für die Aktionäre. Doch eins kann ich Ihnen sagen: Diese 20 Seiten an die Aktionäre von Berkshire Hathaway sind für mich in jedem Jahr einer der Höhepunkte.

Hier habe ich schon viel über das Investieren insgesamt erfahren.

Wenn Sie nicht zur Berkshire-Hathaway-Hauptversammlung Anfang Mai nach Omaha fahren können, ist das der zweitbeste Weg, den aktuellen Markteinschätzungen von Warren Buffett zu folgen.

Übrigens sind Geschäftsberichte für den Investment-Star eine extrem wichtige Informationsquelle.

Um einen Eindruck von Konzernen zu bekommen, arbeitet er sich durch die Zahlenwerke der für ihn interessanten Unternehmen.

Fazit

Wenn Sie also auf der Suche nach neuen Unternehmen sind, nehmen Sie doch einfach mal den letzten Geschäftsbericht zur Hand.

Selbst wenn Sie kein Bilanzkenner sind, können Sie schon wichtige Erkenntnisse über die aktuelle Verfassung des Unternehmens bekommen.

4. November 2014

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.