MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Gildemeister AG – Drehen, Fräsen, Lasern…

Die Gildemeister AG gehört zu den größten Werkzeugmaschinenherstellern in ganz Deutschland. Global betrachtet erfüllt sie ebenfalls die Rolle führender Hersteller von CNC gesteuerten Fräs- und Drehmaschinen.

Die Hauptkompetenzen des Unternehmens sind Drehen, Fräsen, Lasern/Ultrasonic und Ecoline. Sie werden durch dievSoftware- und Automatisierungslösungen für Solar Tracker Systeme und Werkzeugmaschinen verbessert.

Daneben unterteilt sich das Unternehmen in den Bereich Industrielle Dienstleistungen. Dieser gliedert sich wiederum die die beiden Teilbereiche Energy Solutions und Services. Das Segment Corporate Services umfasst konzernübergreifende Holdingfunktionen.

Gildemeister AG: Unternehmensprofil

Die Kunden des Gildemeister Konzerns kommen vor allem aus der Feinmechanik, Optik, Medizintechnik, Raum- und Luftfahrt sowie aus dem Bereich der erneuerbaren Energie.

Die Fräsmaschinen von Deckel Maho, die Laser- und Ultraschallmaschinen von Sauer sowie die Drehmaschien von Gildemeister, Graziano und Famot bewerkstelligen weltweit verschiedenste Aufgaben.

In der Mobiltelefonbranche bearbeiten sie Handyverkleidungen und stellen Präzisionsteile für das Automobilgewerbe her. Sie fertigen Formteile für Skibindungen an und befassen sich mit Triebwerksteilen für die Aerospace-Branche.

Sie bearbeiten außerdem künstliche Hüftgelenke in der Medizintechnik oder lasern Mikrokavitäten für das Elektronikgewerbe.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Die Firma ist mit insgesamt 99 nationalen und internationalen Service- und Vertriebsstandorten in 37 verschiedenen Ländern vertreten. Die meisten davon sind repräsentative Technologiezentren. Der Hauptsitz der Firma befindet sich in Bielefeld.

Aktie der Gildemeister AG

WKN:                          587800

ISIN:                            DE0005878003

Deutsches Symbol:     GIL

Die Gildemeister AG Aktie ist im MDAX, HDAX, CDAX und Prime All Share gelistet.

Aktionärsstruktur des Unternehmens

20,10% der Anteile und damit der Hauptanteil gehört Mori Seiki Co. Ltd.. 3,00% der Aktien sind eigene Anteile der Gildemeister AG.

BlackRock Inc. ist im Besitz von 2,99% der Aktien. Die restlichen 73,91% der Anteile befinden sich im Streubesitz.

Zwischen dem japanischen Unternehmen Mori Seiki und dem deutschen Gildemeister Konzern gibt es seit März 2009 eine Kooperationsvereinbarung.

Die Zusammenarbeit fing im Juli 2009 auf den Märkten Thailand, Türkei, Taiwan und Indonesien an. Im April 2012 folgten Indien und die USA.

Beide Unternehmen sind Hauptaktionäre des jeweils anderen. Die Gildemeister AG besitzt 5,1% von Mori Seiki und Mori Seiki 20,10% an Gildemeister.

Geschichte des Gildemeister Konzerns

Am 1. Oktober 1870 begann die Geschichte des Gildemeister Konzerns. Denn damals wurde das erste Unternehmen unter dem Namen „Werkzeugmaschinenfabrik Gildemeister & Comp“ gegründet.

Im Dezember 2007 stieg die Gildemeister AG vom SDAX zum MDAX auf, wo sie auch heute noch notiert ist.

Fazit: Das Gildemeister Unternehmen bearbeitet unter anderem Teile aus der Medizin-, Auto- und Medizinbranche.

Die Teile werden auch weiterhin gebraucht und so wird das Unternehmen eher wachsen, als schrumpfen. Der Kauf von Aktien der Gildemeister AG könnte sich also wirklich auszahlen.

19. Februar 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.