MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Gold als Basisinvestment – auch heute noch

Die Null-Zins-Politik der US-Notenbank ist auf Dauer ein Problem. Denn: Ein funktionierendes Geldsystem benötigt marktgerechte Zinsen.

In einem vorangegangenen Artikel hatte ich bereits darüber berichtet.

Wenn der Zinssatz jedoch dauerhaft manipuliert wird, leidet irgendwann unser Geldsystem.

Daher sollten Sie sich mit Währungs-Alternativen beschäftigen. Gold bietet sich dabei als ein kleiner Vermögens-Baustein an (Anteil 5 bis 10%).

Hier werde ich Ihnen daher einige Grundlagen zu diesem Thema liefern:

Die Alleinstellungs-Merkmale von Gold

Papier-Währungen kommen und gehen, Gold bleibt dagegen Gold und wird weltweit akzeptiert. Hier einige Gründe:

  • Gold ist im Gegensatz zu Papiergeld, Anleihen und anderen Wertaufbewahrungs-Mitteln nicht beliebig vermehrbar.
  • Der Goldmarkt ist ein überschaubarer Markt mit einer jährlichen Fördermenge von derzeit (Stand: September 2015) ca. 2.500 t.

  • Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

    • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
    • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
    • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
    • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
    • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
    • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

    Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


  • Gold ist ein natürliches Zahlungsmittel und unterliegt keinem Zahlungs-Versprechen eines Dritten.
  • Gold unterliegt keinem Emittenten-Risiko (ist also von keinem Land oder keiner Bank abhängig), keinem unternehmerischen – und auch keinem Insolvenz-Risiko.
  • Gold wird seit mehreren 1.000 Jahren als Geld akzeptiert und ist damit eine Krisenwährung, die keinerlei Ausfall-Risiko hat.

Die weiteren Gründe, die für Gold sprechen

Der Goldpreis, der vor einigen Jahren fast die 2.000-Dollar-Marke geknackt hätte, pendelt aktuell (Stand: September 2015) rund um die Marke von 1.100 US-Dollar.

Was oder wer den Goldpreis nach unten drückt, füllt indes ganze Bücher.

Ein Grund, der zukünftig für eine Goldpreis-Erholung spricht, ist eine weitere Zuspitzung der Staatsschulden-Krise in der Euro-Zone sowie die ansteigende Verschuldung vieler Staaten weltweit.

Daneben besteht aufgrund der expansiven Notenbank-Politik mittelfristig eine wachsende Inflations-Gefahr, die ebenfalls ein Argument für den Besitz von Gold ist.

Und auch die negativen Realzinsen (nach Abzug von Steuern, Inflation und Kosten) sprechen für Gold.

Zudem sind die Angst vor einem möglichen System-Kollaps, die steigenden internationalen Spannungen und globale Unruhen Gründe, die aus meiner Sicht für eine Investition in Gold sprechen.

Hierzu ein lateinisches Sprichwort: „Auro loquente omnis oratio inanis est.“ Das bedeutet soviel wie: „Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt.“

Auf die gerade schon angesprochene Entwicklung der Staatsverschuldung möchte ich jetzt noch etwas näher eingehen:

Staatsverschuldung als tickende Zeitbombe

Im Jahr 1950 lag die Staatsverschuldung in Deutschland bei 20% des Bruttoinlandsproduktes (BIP), derzeit liegt sie bei rund 80% des BIP.

Wenn Sie dazu noch berücksichtigen, dass die Berechnung des BIP in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten häufiger dahingehend „angepasst“ wurde, dass am Ende das BIP größer werden sollte, erscheint der derzeitige Grad der Verschuldung Deutschlands umso gefährlicher.

Und Deutschland gilt in der Schuldenfrage noch als „solider“ Staat. In vielen anderen Staaten ist die Schuldenkrise noch weit dramatischer; Schuldenquoten von über 100% sind da keine Seltenheit.

Diese Schuldenberge sind tickende Zeitbomben. Niemand kann sagen, wann die nächste Bombe explodiert. Im schlimmsten Fall entsteht ein Domino-Effekt. Dann brechen serienweise Länder unter der Schuldenlast zusammen...

16. September 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.