Bleiben Sie am Puls der Zeit

GeVestor-Experten analysieren für Sie täglich das gesamte Geschehen an der Börse.

Kostenfrei – mit profitablen und sicheren Empfehlungen.

Tragen Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein:

Menü

Häusliches Arbeitszimmer – AfA richtig berechnen

Die Absetzung für Abnutzung – kurz AfA genannt – ermöglicht es, die Abnutzung von Anschaffungen auf die Dauer der gewöhnlichen Nutzung abzuschreiben. Dies betrifft nicht nur Arbeitsmaterial oder Büroeinrichtungen, sondern findet auch bei Immobilien, welche zum Betriebsvermögen gehören, Anwendung.

Der Hintergrund der AfA ist der, dass der Gesetzgeber davon ausgeht, dass sich ein Gebäude im Laufe der Nutzungsdauer abnutzt und am Ende dieser Zeit wertlos ist. Deshalb wird die Möglichkeit eingeräumt, die Anschaffungs- oder Herstellungskosten über diesen Zeitraum hinweg steuerlich geltend zu machen.

Während selbstgenutzter Wohnraum dabei im Allgemeinen nicht geltend gemacht werden kann, stellt sich die Situation bei einem häuslichen Arbeitszimmer anders dar. Dabei ist AfA jedoch nicht die einzige Möglichkeit, Geld zu sparen. Arbeitsmittel absetzen – was Sie bei der Steuer geltend machen können

Häusliches Arbeitszimmer: Umfang der Nutzung kann entscheidend sein

Zunächst einmal gilt es zu klären, inwieweit ein häusliches Arbeitszimmer überhaupt steuerlich geltend gemacht werden kann. Grundsätzlich sind drei Unterteilungen möglich:

Wird ein Arbeitszimmer genutzt, obwohl dazu keine Notwendigkeit besteht, so wird das Arbeitszimmer vom Finanzamt in der Regel nicht anerkannt.

Steht für eine berufliche Tätigkeit kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung, so können bis zu 1.250 € als Betriebsausgaben oder Werbungskosten geltend gemacht werden. Dies kann beispielsweise bei einem angestellten Arzt der Fall sein, der von zu Hause aus nebenbei medizinische Gutachten erstellt. Häusliches Arbeitszimmer – als Arzt Steuern sparen


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots....

  • Die IND & COMM BANK OF CHINA ist die teuerste Bank der Welt
  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Cemex (Mexico), drittgrößter Zementhersteller der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • GAZPROM (Russland) die Nummer 3 der Welt
  • Und Petrobras (Brasilien), die Nummer 4 weltweit

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Eine dritte Situation liegt vor, wenn das häusliche Arbeitszimmer den Mittelpunkt der gesamten beruflichen Tätigkeit darstellt. In diesem Fall können Aufwendungen in vollem Umfang bei der Steuer berücksichtigt werden.

Häusliches Arbeitszimmer – AfA berechnen

Ein Raum, in dem ein Schreibtisch steht, ist noch lange kein häusliches Arbeitszimmer. AfA kommt somit nur in Frage, wenn das häusliche Arbeitszimmer also solches anerkannt wird. Arbeitszimmer absetzen: Urteile für Freiberufler Sind die notwendigen Hürden genommen, stellt sich die Frage nach der Berechnung der Absetzung durch Abnutzung des häuslichen Arbeitszimmers in der eigenen Immobilie.

Dabei spielt auch das Alter des Gebäudes eine Rolle. Bei Gebäuden, welche vor dem 31.12.1924 errichtet wurden, können jährlich 2,5% der anteiligen Anschaffungskosten geltend gemacht werden. Wurde die Immobilie ab dem 01.01.1925 errichtet, beträgt die AfA 2% der Anschaffungskosten.

Zu berücksichtigen ist dabei selbstverständlich, dass nur der Anteil der Herstellungs- oder Anschaffungskosten angesetzt werden darf, der auf das häusliche Arbeitszimmer entfällt. Die einfache Formel hierzu lautet:

(Fläche des Arbeitszimmers * 100) / Wohnfläche = Arbeitszimmeranteil (in %).

Hat das Arbeitszimmer also eine Größe von 30m² in einem Haus mit einer Wohnfläche von 150m² (inklusive Arbeitszimmer), so ergibt sich daraus:

(30 * 100) / 150 = 20%

Beträgt nun der Anschaffungspreis der Immobilie ohne Grundstück (welches nicht mit einbezogen werden darf) beispielsweise 300.000 €, so erhält man:

2% (AfA) von 300.000 € = 6.000 €.

20% (Anteil des Arbeitszimmers an der Wohnfläche) von 6.000 € = 1.200 €.

Es kann sich also durchaus lohnen, prüfen zu lassen, ob alle Voraussetzungen für ein häusliches Arbeitszimmer gegeben sind.

12. Dezember 2012

Von: Sebastian Grünewald. Über den Autor

Sebastian Grünewald ist freier Autor und Redakteur mit mehrjähriger Erfahrung. Er vermittelt einer breiten Leserschaft ökonomische Zusammenhänge und Themenfelder wie private Vorsorge und Geldanlage mit einfachen Worten.