MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Haus- und Wohnungsschlüssel: Was Ihr Mieter darf und wofür er haftet

Bei Haus- und Wohnungsschlüsseln gibt es immer wieder Konflikte zwischen Mietern und Vermietern. Dabei stellt sich die Frage: Wie viele Schlüssel kann Ihr Mieter überhaupt beanspruchen?

Und wann muss Ihr Mieter für den Austausch der gesamten Schließanlage aufkommen? Hier finden Sie die neuesten Urteile dazu.

Haben Sie im Mietvertrag angegeben, wie viele und welche Schlüssel Ihr Mieter erhält, kann er auch nur die dort vereinbarte Anzahl von Ihnen fordern. Ohne eine solche Vereinbarung stehen ihm so viele Schlüssel zu, wie er für seine individuellen Zwecke benötigt, entschied das Landgericht Bonn.

Mieter kann mehr Schlüssel verlangen

Ein Mieterehepaar kann daher beispielsweise 2 Tiefgaragenschlüssel verlangen, wenn die Wohnung nur durch die Tiefgarage mit dem Kinderwagen barrierefrei zugänglich ist (LG Bonn, Urteil v. 01.02.10, Az. 6 S 90/09).


Betriebskostenabrechnung 2016:
Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


Vor dem Amtsgericht Mainz hatte bereits vor längerer Zeit ein Mieter Recht bekommen, der zusätzliche Haustürschlüssel für seinen Postboten und Zeitungszusteller verlangte, weil die Briefkästen im Hausflur angebracht waren und die Zusteller häufig vor verschlossener Tür standen (AG Mainz, Urteil v. 03.07.07, Az. 80 C 96/07).

Tipp: Lassen Sie sich Adressen mitteilen

Gibt Ihr Mieter Haustür- oder Wohnungsschlüssel an den Postboten, Nachbarn oder seine Putzfrau weiter, lassen Sie sich von ihm deren Namen und Adressen nennen. So behalten Sie den Überblick, wer Zugang zum Haus und der Wohnung hat.

Fahrlässiger Mieter muss zahlen

Während eines Krankenhausaufenthalts verwahrte ein Mieter seinen Hausund Wohnungsschlüssel in einem abschließbaren Wertfach im Krankenzimmer auf. Das verschlossene Fach wurde aufgebrochen und der Schlüssel entwendet. Der Vermieter ließ daraufhin die Schließanlage im Gebäude austauschen und verlangte vom Mieter Schadensersatz. Das Amtsgericht Ahrensburg jedoch lehnte seinen Anspruch ab.

Argument: Dem Mieter konnte eine Pflichtverletzung nicht vorgeworfen werden, er hatte den Schlüssel sorgfältig aufbewahrt (AG Ahrensburg, Urteil v. 25.06.10, Az. 47/C 1171/09).

Anders sieht es aus, wenn der Mieter die Schlüssel zusammen mit Geschäftspapieren an einer belebten Straße sichtbar im Auto liegen lässt. Hier muss der Mieter aufgrund seiner Lebenserfahrung damit rechnen, dass sein Auto aufgebrochen wird. Der Mieter musste für eine neue Schließanlage zahlen (KG Berlin, Urteil v. 11.02.08, Az. 8 U 151/07).

Übrigens: Schadensersatz wegen eines Schlüsselverlusts können Sie von Ihrem Mieter nur verlangen, wenn Sie die Schließanlage oder das Schloss tatsächlich ausgetauscht haben. Eine Abrechnung auf Basis eines Kostenvoranschlags kommt hier nicht in Betracht (AG Ludwigsburg, Urteil v. 13.04.10, Az. 8 C 3212/09).

7. November 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.