MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Haushalts- und Körperpflege: Grundbedarf für das Depot

Für Anleger haben Konsumgüter-Unternehmen mit starken Marken einen entscheidenden Vorteil: Sie decken den täglichen Grundbedarf in einem Massenmarkt, der kontinuierlich für Umsätze sorgt. Putzmittel und Hygieneprodukte sind unabhängig von Konjunktur und Saisoneffekten.

Church & Dwight: In Deutschland kaum bekannt

Spontan werden hier meist Firmen wie Beiersdorf, Reckitt-Benckiser oder Procter&Gamble genannt. Mit Church & Dwight aber dürften wohl nur wenige etwas anzufangen wissen – wenigstens hierzulande. Dabei steht hinter dem Doppelnamen ein regelrechter amerikanischer Konsumgüter-Riese, der wächst.

Das Unternehmen aus New Jersey konnte in der Wertentwicklung sogar die deutlich größeren Konkurrenten Procter & Gamble oder Unilever abhängen. Auch der Börsenwert stieg auf über 11 Mrd. US-$. Anleger konnten in den letzen 10 Jahren gut 15% Rendite pro anno verdienen. In der Zeit wurde die Aktie 5 Mal mehr wert.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Ab 2002 ließ sie die Entwicklung von Dax und S&P 500 weit hinter sich. Spätestens seit diesem Zeitpunkt ging es stetig bergauf – lediglich ab Sommer 2015 gab es eine Verschnaufpause. Jedes Jahr stieg der Gewinn im Schnitt um 17%. 2014 waren es 413,9 Mio. US-$. Das Umsatzvolumen bewegt sich bei über 3,3 Mrd. US-$.

US-Konsumgüter mit Tradition

Für diese Erfolge sorgen rund 3.600 Mitarbeiter und an der Konzernspitze der langjährige Chef James Craigie, dem 2016 Matthew Farell folgt. Sie stehen nach mehren Generationen in der Nachfolge der beiden Gründer John Dwight und Austin Church.

Deren Geschäft begann 1847 mit der Herstellung von Backpulver. Natron war dann auch die Basis für alle möglichen weiteren Putz- und Körperpflegeprodukte, die fortan unter der Kernmarke Arm & Hammer verkauft wurden. Jedes Kind in Nordamerika kennt das Traditionslogo, das seit über 160 Jahren einen Arm mit einem Hammer in der Hand darstellt.

Wachstum auch international

Heute sind es 8 Kern- sowie zahlreiche weitere amerikanische und internationale Marken. Church & Dwight-Produkte werden zudem außer in Kanada in Mexiko, Brasilien, China, Australien sowie in Großbritannien und Frankreich angeboten. Gerade international sind die Amerikaner auf Expansionskurs und putzen ihre Bilanz auf.

Auch übers Internet wird verkauft. Deutsche Interessenten können etwa über Amazon Fleckenentferner der Marke OxiClean beziehen. Ebenso die hierzulande bekannte Zahnpasta Pepsodent bzw. Perlweiss oder Shampoos von Batiste. Hinzu kommen allerlei Hygienemittel oder Kondome.

Zukäufe und neue Marken

Church & Dwight setzt auf starke Marken zu günstigen Preisen – Massengeschäft also mit wachsenden Marktanteilen. Dazu passt seit 2012 die Produktausweitung auf Vitamin- und Mineralergänzungsprodukte, etwa in Form von Vitamindrops oder Weingummi. Die wurde durch den Aufkauf der Herstellers Avid Health ermöglicht. Gerade bei Vitaminpräparaten ist die Nachfrage gestiegen.

Die Aktie von Church & Dwight verdient Beachtung. Mit den Haushalts- und Putzmitteln lässt sich ein gewisser Glanz ins Depot bringen. Sie ist nicht sexy und kein Renner, dafür aber ein äußerst robuster Titel, der sich seit Längerem besser schlägt als der Gesamtmarkt. Zudem gibt es fortlaufend steigende Dividenden. Das bisherige Gewinnwachstum mag nicht unbedingt gehalten werden, doch die meisten Analysten sehen für die kommenden Jahre weiteres Wachstumspotenzial.

22. Oktober 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Ralf Hartmann
Von: Ralf Hartmann. Über den Autor

Ralf Hartmann arbeitet seit vielen Jahren im Bereich Wirtschaft und Finanzen und hat dabei stets besonders das Wohl des Lesers im Blick. Sein Ziel: Aufklären über Anlagemöglichkeiten und Chancen für interessierte Anleger.