MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Hausordnung: Vermieter macht die Vorgaben

In der Hausordnung kann der Vermieter Regeln für das alltägliche Zusammenleben seiner Mieter aufstellen.

Auch wenn die Details auf den ersten Blick häufig nach Belanglosigkeiten aussehen, ist die Hausordnung sehr wichtig, um Streitigkeiten vorzubeugen.

In ihr werden unter anderem Regelungen zu den Ruhezeiten, der Hausreinigung, der Gartennutzung und der Nutzung der Gemeinschaftsräume wie beispielsweise einem Waschraum getroffen.

Aber auch zur Räum- und Streupflicht, zur Treppenhausreinigung und den Schließzeiten der Haustür kann der Vermieter in der Hausordnung Vorgaben machen.

Hausordnung: Vermieter regelt das häusliche Zusammenleben

Gründe für Streit zwischen den Mietern sind beispielsweise Lärm oder im Flur abgestellte Gegenstände.Diese Dinge können nur schwer im Rahmen eines Mietvertrags geregelt werden.


Betriebskostenabrechnung 2016:
Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


Daher sollte der Vermieter dazu in der Hausordnung entsprechende Vorgaben machen.

Die Ruhezeiten im Allgemeinen sind hierbei ein wichtiger Teil: Die Mittagsruhe von 13-15 Uhr, die Nachtruhe von 22-7 Uhr und die Sonntagsruhe sollten in die Hausordnung aufgenommen werden.

Außerdem ist vermeidbarer Lärm grundsätzlich zu unterlassen. Auch darauf sollten die Mieter hingewiesen werden.

Ein Vermieter kann auch in der Hausordnung auf die haushaltsübliche Sorgfalt hinweisen: Das heißt beispielsweise, dass Türen und Fenster beim Verlassen der Wohnung geschlossen halten werden müssen und dass in der Toilette keine Abfälle entsorgt werden dürfen.

In den meisten Hausordnungen wird heutzutage auch die Autoreinigung auf dem Grundstück verboten, um Verschmutzungen und Umweltbelastungen vorzubeugen. Das gilt auch für Reparaturarbeiten am Fahrzeug und Ölwechsel.

Hausordnung: Vermieter sollte die Hausordnung dem Mietvertrag anhängen

Zusätzliche Dienste, die die Mieter leisten müssen, wie beispielsweise das Reinigen des Treppenhauses oder das Schneeräumen, dürfen nicht einseitig vom Vermieter angeordnet werden.

Das heißt, die Regelungen sind nicht gültig, wenn er sie einfach im Treppenhaus aushängt. Er muss sie beim Abschluss des Mietvertrags dem Anhang hinzufügen, damit sie Bestand haben. Die zeitlichen Regelungen, also beispielsweise wer wann das Treppenhaus fegen muss, dürfen dagegen einseitig durch den Vermieter bestimmt werden.

Es gibt aber auch Inhalte, die in den Mietvertrag gehören und nicht innerhalb der Hausordnung zu regeln sind. Dazu zählen zum Beispiel Regelungen bezüglich der Schönheitsreparaturen, der Mietkaution oder Mieterhöhungen.

Vorteile der Hausordnung

Ein großer Vorteil der Hausordnung ist, dass sie einen direkten Einfluss auf das Zusammenleben der Mieter in einem Haus hat:

Kommt es zu Streitigkeiten, dann kann ein Mieter den anderen auf die Hausordnung und die entsprechende Regelung hinweisen, ohne vorher den Vermieter kontaktieren zu müssen.

Die Hausordnung ist nicht willkürlich festgelegt und beachtet die Interessen der Mieter, daher kann der Vermieter bei einem Verstoß eine Abmahnung erteilen. Bei groben Verstößen kann sogar die Kündigung ausgesprochen werden.

7. November 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.