MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Hermannus Pfeiffer fordert: Sozialismus mit Markt

Anlässlich der Veröffentlichung des Buches „Der profitable Irrsinn. Was auf den Finanzmärkten geschieht und wer dabei gewinnt“ von Dr. Hermannus Pfeiffer führte GeVestor ein exklusives Interview mit dem Autor:

GeVestor: Erzählen Sie etwas über ihren beruflichen Werdegang. Wo haben Sie studiert, warum haben Sie sich für dieses Studium entschieden?

Dr. Hermannus Pfeiffer: Die Frage, die mich in Studium und später in der Forschung, beispielsweise im Hamburger Institut für Sozialforschung, immer vorantrieb: Was hält die Welt im Innersten zusammen; ökonomisch, sozial, kulturell?

GeVestor: Was hat Sie auf die Idee gebracht, das Buch zu schreiben? Welcher Kerngedanke verbirgt sich im Buch?

Pfeiffer: Der Verlag ist schuld. Er wollte kein Krisenbuch, sondern ein Erklärbuch, wie es keines gibt; das hinter die Fassade der Krise schaut, Akteure beschreibt und ihre Werkzeuge.

Hinter den wenigen wirklich relevanten Banken, Fonds und Versicherungen lauern 3 grundlegende Probleme: der zu große Reichtum, aufgeblähte Finanzmärkte, und infolgedessen eine zu große Risikoneigung – paradox, nicht wahr?

GeVestor: Für wen ist das Buch gedacht? Welche Zielgruppe spricht es an?


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Pfeiffer: Banker, Manager und Finanzlaien mit politischem Interesse, die sich nicht mit den flachen Bildern in „Tagesschau“ und „Spiegel“ zufriedengeben mögen.

GeVestor: Wer ist Ihrer Meinung nach für die Finanzkrise verantwortlich?

Pfeiffer: Der moderne – wie ich es nenne – finanzakteurs-getriebene Kapitalismus.

GeVestor: Wie lässt sich die aktuelle wirtschaftliche Situation verbessern?

Pfeiffer: Nur wenig mit den im Ganzen technischen Regulierungen, wie sie Präsident Obama, die Bundesregierung oder auch das EU-Parlament auf den Weg gebracht haben.

Sondern durch ein komplexes Programm: von der Enthebelung des Eigenkapitals bis zu einem Steuersystem, welches Investitionen in die Realwirtschaft begünstigt. Kurzum: Ich wünsche mir einen „Demokratischen Markt“.

GeVestor: Was hätte man machen sollen – und wann –, um die Wirtschaftskrise zu umgehen?

Pfeiffer: Wirtschaftskrisen kann man im Kapitalismus nicht verhindern, nur mildern.

Nach dem Sommer 2007, als in den USA die Immobilienblase geplatzt war und die bis heute flammende große Krise auslöste, haben die Regierungen in Washington, Berlin oder Peking durchaus erfolgreich agiert – angesichts der tiefsten Krise seit 1930 eine beachtliche Leistung.

Wollen wir zukünftig Krisenexzesse – die aktuellen sind noch längst nicht ausgestanden – verhindern, benötigen wir ein grundlegendes Reformprogramm, wie ich es im Buch beschreibe.

GeVestor: Wie könnte ein ideales Wirtschaftssystem aussehen?

Pfeiffer: Sozialismus mit Markt.

Dr. Hermannus Pfeiffer ist Soziologe und Wirtschaftswissenschaftler. Er arbeitet seit 1995 als freier Mitarbeiter bei verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften. Er ist Autor zahlreicher Fachbücher zum Thema Finanz- und Wirtschaftswissenschaft.

Lesen Sie hier unsere ausführliche Rezension seines neuen Buches „Der profitable Irrsinn“.

Das Buch ist im Christoph Links Verlag erschienen und kostet 16,90€.

13. Juni 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.