Gratis Immobilienstudie von Gevestor:

Wie Sie sichere
Mietverträge erstellen

Vergessen Sie „löchrige“ Mietverträge und unverschämte Problem-Mieter . . . und genießen Sie endlich einen stressfreien Vermieter-Alltag.

Diese kostenlose Studie von Gevestor zeigt Ihnen die besten Tipps für sichere Mietverträge.

Hier die Studie als PDF anfordern und in wenigen Minuten erhalten . . .

Wir schützen Ihre Privatsphäre. Als Update erhalten Sie
Gratis unseren Newsletter.

Menü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2016 . . . Download hier ➜

Immobilien kaufmännisch: Was Einbauküche, Parkett und Fußbodenheizung bringen

Sonderausstattungen: Fußbodenheizung bringt 11 Prozent

Allein ein modernes Heizsystem wie Fußbodenheizungen kann lukrativ sein. 11 Prozent Aufschlag bringt es bei der Miete, zeigen Statistiken.

Und: dies ist nur ein Durchschnittswert.

Einbauküchen bringen demnach bis zu 17 Prozent mehr, ein Parkettboden kann 5 Prozent Aufschlag rechtfertigen, selbst ein Balkon bringt nochmal 5 Prozent mehr.

Bei Kalkulation auch an Wiederverkauf denken

Wer vor der Wahl steht, fährt in vielen Fällen mit dem Parkettboden wahrscheinlich günstiger als mit dem Balkon: hier jedoch zählt für Sie auch der langfristge Verkaufswert.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots....

  • Die IND & COMM BANK OF CHINA ist die teuerste Bank der Welt
  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Cemex (Mexico), drittgrößter Zementhersteller der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • GAZPROM (Russland) die Nummer 3 der Welt
  • Und Petrobras (Brasilien), die Nummer 4 weltweit

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Dies wiederum dürfte auch den Balkon interessant werden lassen.

GeVestor meint: Alles zusammen gerechnet kann eine Renovierung bis hin zur Sanierung auf funktionierenden Märkten sehr lukrativ für Sie sein.

Die Statistiken stellen nicht auf die rechtliche Situation, sondern auf die faktische Zahlungsbereitschaft von Mietern ab. Und dort hat es sich bislang gelohnt.

 

3. Dezember 2009

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Janne Joerg Kipp. Über den Autor

Janne Joerg Kipp ist der Experte für Wirtschaft und Geldanlage.