MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Immobilienkredite-Gefahr: Warnung vor gefährlichen Fehlern

Nach wie vor erfreuen sich Immobilien eines regen Interesses bei den Anlegern. Banken werben bei ihren Kunden aktiv darum, sich eine Immobilie zuzulegen.

Meist wird dabei mit der angeblichen „Krisensicherheit“ („Betongold“) dieser Anlageform argumentiert. Vor allem werden die günstigen Zinsen herausgestellt, bei denen es sich anbieten würde, jetzt einen Immobilienkredit aufzunehmen.

Immobilien-Hype: Betongold noch immer rentabel und sicher?

Dazu präsentierte das Commerzbank Research-Portal kürzlich auch eine Untersuchung, die ergab, dass das Verhältnis zwischen Einkommen und Schuldendienst wegen der historisch niedrigen Zinsen noch nie so günstig gewesen wäre wie heute.

Doch einige Experten sehen das völlig anders.

Die Preise für Immobilien gingen in den letzten Jahren vor allem in Großstädten jedes Jahr um zweistellige Prozentbeträge nach oben – weit stärker als jede Lohnentwicklung.


Betriebskostenabrechnung 2016:
Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


Wenn Sie jedoch nicht nur das Verhältnis zwischen Schuldendienst und Einkommen, sondern das viel wichtigere Verhältnis zwischen Immobilienpreisen und Einkommen betrachten, dann sind Immobilien heute in vielen Teilen völlig überbewertet.

Immobilien-Hype: Immobilienkredite können in die Falle führen

Das Problem bei Immobilienkrediten ist, dass einmal nach Auslaufen der Zinsbindung ein viel höherer Zins droht und die bisher tragbare finanzielle Belastung nicht mehr gegeben ist. Damit bricht dann auch die Finanzierung insgesamt zusammen.

Der andere Punkt ist, dass im nächsten Crash die Immobilienblase platzen wird und die Immobilienpreise massiv fallen werden.

Dann wird schnell der Punkt erreicht, wo der Immobilienwert nicht mehr die Restschuld abdeckt.

In diesem Fall fordert die Bank weitere Sicherheiten. Können diese nicht gestellt werden, droht die Zwangsversteigerung, möglicherweise mit der Insolvenz des Schuldners als Folge.

Das bedeutet: Je höher die Immobilienpreise sind, umso größer ist das Risiko eines Absturzes, und umso riskanter ist es, eine Immobilie mithilfe eines Kredits zu finanzieren – unabhängig vom Zinsniveau.

Fazit: Verzichten Sie lieber auf ein Engagement im Immobilien-Hype

Deshalb ist es ratsam, heute auf Immobilienkredite zu verzichten und, außer wenn es um die Finanzierung Ihres Eigenheims geht, sich nicht auf dem überhitzten Immobilienmarkt zu engagieren.

Haben Sie schon eine Hypothek, dann steht für Sie die schnelle Tilgung im Vordergrund. Vor allem sollten Sie beim Kredit auf eine hohe Sondertilgungsvereinbarung achten.

Nur so können Sie den Kredit schneller als geplant abzahlen und schuldenfrei werden.

9. Mai 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Günter Hannich. Über den Autor

Günter Hannich, Bestseller-Autor und gefragter Experte auf dem Gebiet Kapitalschutz, unter anderem bei n-tv. Er steht mit dem „Crash Investor“ ab sofort zur Verfügung, um sein persönliches Wissen zu teilen. Für Ihre ­Sicherheit.