MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

In Europa wenig beachtet – der First Eagle Amundi International Fonds

Während der Fonds in den USA alle Volumenrekorde sprengt, wird die europäische Version des First Eagle Amundi International von privaten Investoren eher vernachlässigt.

Unter Umständen liegt dies an der stringenten strategischen Ausrichtung, dem Value-Ansatz. Das Finanzprodukt taucht nämlich nicht auf den vorderen Plätzen der diversen Bestenlisten auf. Allerdings ist der First Eagle im Hinblick auf Kontinuität in seinem Segment kaum zu schlagen.

In seiner jetzigen Form gibt es den First Eagle Global Fund, wie in den Vereinigten Staaten heißt, seit 1970. Seither hat er bei den dortigen Anlegern Kapital in Höhe von mehr als 50 Milliarden US-$ eingesammelt.

Die in Europa vertriebene Tranche, der First Eagle Amundi International Fonds, hat es seit 1996 immerhin auf ein Volumen von 5,7 € gebracht. Ein Grund, warum der First Eagle Amundi International kein so hohes Ansehen wie in Übersee genießt: Das Finanzprodukt war lange Zeit wegen zu hoher Nachfrage der Kunden geschlossen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Deutsche Investmentfonds dieser Größenordnung gibt es schlichtweg nicht. Zum Vergleich: Eine der größten deutschen Fondsgesellschaften, die DWS (Tochtergesellschaft der Deutschen Bank), verwaltet mit ihrer gesamten Fondspalette ein Vermögen von etwa 140 Milliarden €.

Beliebtheit kein Zufall – mit Kontinuität zum Erfolg

Getreu dem Slogan des Fondsmanagements „Making More By Losing Less“ – „Mehr verdienen, indem man weniger verliert” erzielt der First Eagle Amundi International über viele Jahre hinweg gleichbleibend gute Renditen. Seit 1996, seitdem die europäische Variante verfügbar ist, hat er rund 10,53 % pro Jahr zugelegt. Der Vergleichsindex, der MSCI World, nur knapp 6,55 %.

Das Fondsmanagement kann die Renditechancen eines breiten Universums aus internationalen Aktien, Anleihen, Gold zur Absicherung und Geldanlagen nutzen. Ein 15-köpfiges Analysten-Team sucht bei der Titel-Auswahl nach unterbewerteten Aktien, die mit einem Abschlag von bis zu 35 % auf den inneren Wert gekauft werden.

Nach eigenen Angaben versteht das Fondsmanagement Aktien als Beteiligung bzw. als langfristiges Investment. Aus diesem Grund beträgt die jährliche Umschlagrate auch nur rund 20 %. Das Investment-Team setzt dabei sowohl auf das Vorsichtsprinzip als auch auf die dezidierte Überzeugung einen Titel als aussichtsreich zu bewerten.

Anleger mit langem Atem gesucht

Auch in der Zukunft kann aufgrund der Strategie des Fonds –  auf unterbewertete kontinuierlich arbeitende Unternehmen zu setzen, sich nicht zwangsläufig von Barbeständen zu trennen und Gold als Absicherung des Portfolios zu nutzen – der weitere Erfolg des Fonds und seiner Anleger nicht ausgeschlossen werden. Wegen seiner relativ geringen Volatilität, der Schwankungsanfälligkeit, kann der First Eagle Amundi International auch für wenig erfahrene Investoren geeignet sein.

14. Oktober 2014

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Peter Hermann
Von: Peter Hermann. Über den Autor

Peter Hermann ist studierter Germanist und Sozialwissenschaftler und arbeitet seit vielen Jahren im Wirtschafts- und Finanzjournalismus. Sein Spezialgebiet sind die Offenen Investmentfonds. Darüber hinaus besitzt er die Zulassung zum Anlageberater nach § 34 f.