MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Indizes Definition: Was einen Index auszeichnet

Der Index spiegelt in erster Linie die Performance bestimmter Aktien wider.

Indizes dienen als wichtiges Stimmungsbarometer an der Börse, welche die vorherrschende Marktmeinung der Marktteilnehmer projizieren.

Die Entwicklung eines Index hängt nicht zuletzt von der Kursentwicklung der im Index enthaltenen Unternehmen und deren Aktien ab, aber auch die Gewichtung der einzelnen Titel im Index spielt eine wichtige Rolle.

Sonderereignisse wie zum Beispiel Dividendenausschüttungen oder andere Kapitalmaßnahmen werden in der Regel mittels Korrekturfaktoren berücksichtigt.

Indizes Definition: Unterschied zwischen Kursindex und Performanceindex

Bei Indizes ist zwischen einem Kursindex und einem Performanceindex zu unterscheiden.

Bei der Berechnung des Performanceindex fließen sowohl Dividenden- und Bonuszahlungen als auch Bezugsrechte ein. Beim Performanceindex wird unterstellt, dass sämtliche ausgeschüttete Dividenden wieder in Index-Aktien angelegt werden.

Dadurch kann der Index allein durch Dividendenausschüttungen zulegen, auch wenn die Aktien des entsprechenden Unternehmens gar nicht steigen.

DAX gilt als Performanceindex

Der deutsche Leitindex DAX wurde erstmals im Jahr 1988 berechnet. Er ist ein sogenannter „gewichteter“ Performanceindex, auch wenn der DAX sowohl als Performance- als auch als Kursindex berechnet wird.

Er umfasst die 30 wichtigsten inländischen Unternehmen, die nach Streubesitz-Marktkapitalisierung im Index gewichtet sind.

Mehr zum Thema: DAX – Deutschlands wichtigster Index

Daher haben größere Unternehmen wie beispielsweise Siemens, Bayer oder BASF (Gewichtung knapp 10%) ein höheres Gewicht als etwa die Lufthansa oder Merck.

Das bedeutet, wenn die Aktien von BASF besonders gefragt sind und einen Kurssprung verzeichnen, kann dies den DAX maßgeblich positiv beeinflussen – umgekehrt gilt das Gleiche.

Um den Anleger einen besseren Überblick zu bieten, hat die Deutsche Börse AG aus dem Börsensegment Prime Standard vier große Aktienindizes gebildet: DAX, MDAX, SDAX, TecDAX.

Der TecDAX beispielsweise umfasst die 30 größten Technologiewerte, die in Deutschland und Europa tätig sind.

Kursindex: Berechnung ohne Dividenden und Bezugsrechte

Ein Kursindex unterscheidet sich vom Performanceindex vor allem dadurch, dass Dividenden, Bonuszahlungen und Bezugsrechte nicht in die Berechnung des Index mit einfließen.

Beispiele für einen Kursindex sind unter anderem der Euro Stoxx 50, der die 50 größten Aktiengesellschaften in der Eurozone umfasst.

Weitere bedeutende Kursindizes sind der Dow Jones (New York) sowie der Nikkei 225 (Tokio), der FTSE 100 (London) und der CAC 40 (Paris).

Mehr zum Thema: Eine Übersicht der führenden Indizes

Der Indexstand dieser Indizes wird ausschließlich auf Basis der im Index enthaltenen Aktienkurse berechnet. Dividenden und Bezugsrechte finden keine Berücksichtigung.

Indexzusammensetzung wird regelmäßig überprüft

Insgesamt gilt: Für eine Aktiengesellschaft kann es erstrebenswert sein, in den Kreis der im Index enthaltenen Firmen aufgenommen zu werden.

Ein Index steht für gewisse Qualitätsmerkmale, was sich positiv auf das Image des jeweiligen Unternehmens in der Öffentlichkeit auswirken kann.

Zudem bilden viele Fonds den Index nach, so dass sich eine Indexaufnahme auch positiv im Kursverlauf bemerkbar machen kann, da sich Fonds und institutionelle Anleger dann mit den Papieren eindecken.

Die Zusammensetzung von Indizes wird regelmäßig nach festgelegten Kriterien überprüft, so dass sich diese ändern kann.

6. April 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Alexander Mittermeier. Über den Autor

Als Gründungsmitglied einer der größten Finanz-Communitys in Deutschland schreibt Alexander Mittermeier heute nicht nur über Aktien und Hightech-Unternehmen, sondern auch über Geld- und Wirtschaftsthemen. Im Mittelpunkt stehen dabei Hintergrundberichte und Bewertung wirtschaftlicher Themen unter Berücksichtigung technologischer Gesichtspunkte für eine der größten Banken Deutschlands