MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Information und Ausbildung für angehende Immobilien-Experten

Im internationalen Vergleich besteht nach wie vor ein Nachholbedarf in Sachen Know How und vor allem Anerkennung von immobilienwirtschaftlichen Abschlüssen.

Doch grundsätzlich hat sich einiges getan.

Wenn vor etwa zwanzig Jahren die meisten Angestellten der Wohnungswirtschaft Quereinsteiger waren, so hat sich heute ein breites Feld von Ausbildungen etabliert.

Auch die Branchenverbände informieren sehr viel stärker um dem Immobilien-Kaufmann in all seinen Facetten in der Öffentlichkeit den Rücken zu stärken.

So startet der Immobilienverband Deutschland (IVD) vom 25. Februar bis 15. März 2012 in Zusammenarbeit mit mehreren Industrie- und Handelskammern (IHK) die zweite Informations-Initiative für Existenzgründer in der Immobilienbranche an sieben Standorten:


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Der Auftakt findet in Leipzig statt, dann geht es weiter in Berlin, Hannover, Hamburg, Köln, Potsdam und schließt mit der Veranstaltung in Frankfurt.

Erfreulich in Sachen Professionalisierung und Ausbildung ist, dass das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) den Master-Studiengang „Real Estate Management“ der EBZ – Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft mit 44 von 45 möglichen Punkten als besten Studiengang aus 1.543 Studiengängen bewertet hat.

Das EBZ setzt neben Vorlesungen und Klausuren vor allem auf Projektarbeiten, Gruppenarbeiten, Fallstudien und Präsentationen, um Methoden- und Sozialkompetenzen systematisch zu trainieren.

Studiert wird in Kleingruppen von maximal 30 Studierenden. Außerdem setzt sie auf Praxisbezug durch duale Studienmodelle und Lehrbeauftragte, die aus Unternehmen der Branche kommen.

Mein Tipp: Auch wenn Sie Ihre Immobilien Investments nur nebenberuflich betreiben, empfehle ich Ihnen, von Zeit zu Zeit themenbezogene Seminare und Vorträge, z. B. bei der IHK zu besuchen.

8. Februar 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.