MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Investmentfonds: So finden Sie die richtigen Daten

Bei der Suche nach einem passenden Investmentfonds werden Sie meist von Informationen überhäuft.

Verzweifeln Sie aber nicht an der schieren Masse – um die Qualität eines Investmentfonds abschätzen zu können, müssen Sie sich nur auf wenige Schritte berufen, die sich meist einfach und effektiv ausführen lassen.

Der erste Schritt ist die Suche nach „Kartenmaterial“, welches Sie für die Erstellung einer Qualitätseinschätzung benötigen.

Herausragend: Morningstar und Value Line

Hierzu können Sie sich auf zahlreiche Quellen berufen, herausragende Exemplare kommen jedoch von Morningstar und Value Line.

Diese beiden unabhängigen Analyseteams werden weltweit für die Qualität und Objektivität ihrer Berichte geschätzt.

Und – was für private Anleger von weitaus größerem Vorteil sein kann – sind sie darüber hinaus nicht nur vergleichsweise preiswert, sondern auch einfach zu verstehen.

Ähnlich wie bei der Recherche in Schule und Studium sollten Sie sich beim Lesen der Berichte auf die wesentlichen Punkte konzentrieren.

In diesen sollte ein potenzielles Investment natürlich positiv abschneiden.

Morningstar Fund Report

Die Morningstar Inc. mit Hauptsitz in Chicago kann inzwischen auf eine mehr als 20-jährige Geschichte bei der Analyse von Investmentfonds zurückblicken.

In dieser Zeit hat sie sich den Ruf als leicht verständliche Quelle nicht nur für Einsteiger erarbeitet.

Mittlerweile hat sich die Firma auch in andere Bereiche der Geldanlage ausgedehnt.

Die analytische Auseinandersetzung mit Investmentfonds – und das auf nur einer Seite – bleibt jedoch weiterhin das Zugpferd der Firma.

Aufgrund seiner Kürze kann der Morningstar-Report natürlich nicht das gesamte Spektrum eines Investmentfonds abbilden.

Dies ist jedoch auch gar nicht nötig, denn die wichtigsten acht Aspekte werden hier leicht verständlich abgebildet.

Morningstar einfach einsehbar

Im Vergleich mit dem Konkurrenzprodukt von Value Line liegt Morningstar momentan leicht in Führung.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Während ersterer insbesondere durch seinen brillanten Inhalt hervorsticht, ist die einfache Verfügbarkeit von Morningstar bei vielen Investoren beliebt.

Vor allem in den Vereinigten Staaten stellen die Berichte von Morningstar Basiswerke für den Einstieg in Investmentfonds dar, die in vielen öffentlichen Büchereien entweder in Print oder online verfügbar sind.

Inzwischen deckt Morningstar weit mehr als 2.000 Investmentfonds ab. In Deutschland können diese – abgesehen von wenigen Bibliotheken –  nur durch eine Mitgliedschaft abgefragt werden, die eine jährliche Gebühr veranschlagt.

Value Line Fund Report

Im Vergleich ist der Value Line Fund Report dennoch deutlich schwieriger zu bekommen, da die Möglichkeit der Bibliotheken hierbei wegfällt. Daneben ist der Bericht auch weitaus teurer als die Konkurrenz.

Falls Sie jedoch erwägen, mit 50.000 Euro oder mehr in Investmentfonds zu investieren, kann sich der Kauf des Reports lohnen.

Dieser sticht vor allem mit speziellen Analysen hervor, die für die Planung Ihres Depots von großem Nutzen sein können.

Hierzu gehört beispielsweise die Analyse der Performance im vergangenen Marktzyklus.

Der Value Line Fund Survey kann entweder in Print oder elektronisch abonniert werden.

Infos von Unternehmen

Anbieter von Investmentfonds und Altersvorsorge bieten eine große Menge an Literatur an.

Während diese in wenigen Bereichen nützlich sein können, sind sie natürlich nicht objektiv genug, um Investoren bei der Kauf- oder Verkaufsentscheidung zu unterstützen.

Das Material von Fondsunternehmen (Jahresberichte, Quartalszahlen etc.) wird obligatorisch zur Verfügung gestellt.

Dennoch verstehen selbst Profis nicht alle Zahlen, die in diesen Informationen abgedruckt erscheinen.

Die bunten Broschüren, die zur Altersvorsorge herausgegeben werden, bekommen meistens ein „Sehr Gut“ für ihre grafische Gestaltung. Beim Inhalt sind die meisten jedoch „mangelhaft“.

Viele von ihnen reihen einfach nur leere Phrasen aneinander.

Marketing-Geschwätz vermeiden

Die Prospekte der Anbieter fallen meist sehr umfangreich aus und beinhalten mindestens 100 Seiten – viele jedoch auch deutlich mehr.

Vergleicht man diese Zahlen mit den Analysen von Morningstar und Value Line, die sich auf eine Seite beschränken, sieht man recht deutlich, auf welche Quellen Sie sich verlassen sollten, ohne auf Marketing-Phrasen zu stoßen.

Die Expertenmeinungen von Analysefirmen können daher durch ihre Klarheit und den Fokus auf objektive Zahlen den Erfolg eines Investments ausmachen.

Ohne Zweifel ist solch eine Bericht daher die effizienteste und effektivste Methode, um einen Investmentfonds zu bewerten.

Investmentfonds: Internet nutzen

Informationen finden sich hingegen auch auf zahlreichen Webseiten, die nichts kosten und trotzdem wertvolle Hilfen sein können.

Die „American Association of Individual Investors“ hat kürzlich eine Liste herausgegeben, die die folgenden Seiten als lesenswert beim Handel mit Investmentfonds einordnet:

  • Morningstar
  • MSN Money
  • SmartMoney
  • Yahoo!Finance
  • zacks.com

Wichtig bei sämtlichen Berichten und auch den hier angegebenen Websites ist natürlich eine gute Kenntnis der englischen Sprache.

13. August 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.