MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Kapital-Lebensversicherungen: Nicht lohnenswert für Kunden

Mit dem Lebensversicherungs-Reformgesetz wurde zum 1. Januar 2015 der Garantiezins für Neuverträge bei Kapital-Lebensversicherungen von 1,75 auf 1,25% gesenkt. Das macht deren Neuabschluss für Sie noch unattraktiver als er ohnehin schon war.

Für Vermittler und Versicherungen lohnt es sich, für Kunden nicht

Kapital-Lebensversicherungen erfreuen sich in Deutschland seit Jahrzehnten hoher Beliebtheit, was allerdings hauptsächlich daran liegt, dass diese zu den absoluten Lieblingen von Versicherern und Finanzvermittlern zählen.

Für diese sind sie aufgrund ihrer üppigen Gebühren ein wahrer Goldesel. Schon deswegen wird die Versicherungs-Branche nicht müde, Anlegern diese Produkte schmackhaft zu machen. Für Kunden hingegen sind die Gebührenfresser ein Ärgernis, was die hohe vorzeitige Kündigungsrate erklärt.

Negative Renditen sind möglich

Ein beliebtes Werbeargument ist die garantierte Verzinsung. Bei genauerem Hinsehen gibt es aber einen Pferdefuß: Der Garantiezins von 1,25% bedeutet nicht, dass Sie damit keine Verluste machen können.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Denn: Den Garantiezins erhalten Sie nur auf den Teil Ihrer Versicherungs-Beiträge, der nach Abzug aller Kosten (Provisionen, Todesfall-Schutz, jährliche Gebühren) tatsächlich von der Versicherung für Sie angelegt wird.

Kapital-Lebensversicherung: Hohe Gebühren…

Und hohe Kosten sind das Grundproblem der Kapital-Lebensversicherungen. Mitarbeiter, Miete, Werbung, Gewinne für die Aktionäre etc. – all das muss schließlich bezahlt werden, und zwar von den Kunden der Versicherungs-Gesellschaften. Kein Wunder also, dass viele Kapital-Lebensversicherungen Kostenquoten im 2-stelligen Prozentbereich aufweisen.

Ein großer Kostenfaktor sind die Abschlusskosten, die der Vermittler erhält. Diese machen je nach Anbieter 1 bis 2 Jahresbeiträge für die Versicherung aus und werden gleich in den ersten Jahren des Versicherungsverlaufs von den eingezahlten Beiträgen abgezogen.

Das reduziert den Sparanteil (der Teil, der tatsächlich angelegt wird) erheblich und führt zu Renditeverlusten, da Sie weniger vom Zinseszins-Effekt profitieren. Die hohen Gebühren sehen Sie nicht wieder und Sie müssen hoffen, dass die Erträge aus dem Geld, das angelegt wird, am Ende für eine positive Rendite reichen.

…bei einer sehr unflexiblen Geldanlage

Eine Kapital-Lebensversicherung ist zudem äußerst unflexibel. Eine vorzeitige Vertragsauflösung ist für Sie mit hohen Stornokosten verbunden.

Wer seine Versicherung nach wenigen Jahren kündigt, erhält kaum noch etwas von seinen eingezahlten Beiträgen zurück.

Ein Tipp zum Schluss: Risikovorsorge und Geldanlage trennen

Halten Sie sich an den bewährten Grundsatz, Risikovorsorge und Geldanlage zu trennen! Eine reine Risiko-Lebensversicherung als Absicherung für den Todesfall erhalten Sie schon für wenig Geld.

Und wenn Sie die Geldanlage in die eigene Hand nehmen, sparen Sie eine Menge Gebühren, was Ihre Rendite spürbar erhöhen wird. Es gibt aber auch attraktive Alternativen zur Kapital-Lebensversicherung, mit denen Sie ohne großen Aufwand eine Menge mehr Geld für Ihre Altersvorsorge herausholen können.

21. Januar 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.