MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Kapitalvernichtung stoppen: Diese Sachwerte helfen Ihnen

Der Finanz-Tsunami bedroht Ihr Vermögen stärker als jemals zuvor.

V. a. die Nullzins-Politik der EZB vernichtet Ihre komplette Vermögens- und Altersvorsorge (Lebensversicherungen, Bausparverträge und Riester-Rente).

Es ist also höchste Zeit, dass Sie Ihre Vermögens-Sicherung und Altersvorsorge in die eigene Hand nehmen.

Streuen Sie es in einem Portfolio, zu dem insbesondere Sachwerte zählen.

Hinsichtlich des Immobilien-, Edelmetall-, Schmuck- und Diamanten-Anteils haben wir Sie schon aufgeklärt.

Sachwert-Anteil Orientteppiche

Orientteppiche galten schon seit jeher als Prestige- und Wertobjekte. Die meisten von ihnen werden im Nahen Osten hergestellt.

Sie sind Individualstücke und variieren beispielsweise bei den Mustern, Ornamenten und verwendeten Farbstoffen.

Die jeweiligen Preise sind sprichwörtlich auf das Einzelstück zugeschnitten. Eine Nachfrage besteht immer.

Die wichtigsten Herkunftsländer von Orientteppichen sind: die Türkei, der Iran (Persien), der Kaukasus, Turkestan, Usbekistan, Tibet, Indien und Afghanistan.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


So unterscheiden sich Orientteppiche

Bei antiken Teppichen entscheidet nicht die Feinheit. Es entscheiden die Bedeutung in seiner Gruppe, die Farbe, der Erhaltungs-Zustand, der Flor sowie die aktuelle Modeströmung.

Teppiche, die mindestens 100 Jahre alt sind, gelten als antik, bei mehr als 50 Jahren gelten sie als semi-antik, darunter einfach als alt.

Achten Sie bei einem Kauf auf folgende Kriterien:

Handelt es sich um Nomaden- oder Dorfteppiche, um Unikate? Oder wie viel Vergleichbare gibt es? Wurde die typische Wolle verwendet? Sind die Naturfarben teppichtypisch?

Wie ist der Zustand des Stückes: vollständig oder zerschnitten? Ist der Flor abgenutzt? Sind die Fransen-Abschlüsse ganz? Wie sieht es mit Mottenschäden aus?

Sachwertanteil Porzellan

Porzellane aus international anerkannten Manufakturen sind als Sammelobjekte begehrter als Antiquitäten und Briefmarken; v. a. als Service, Figuren oder Gefäße.

Manufaktur-Geschirre, die handwerklich einzigartig sind und deren Herstellungs-Technik nur noch wenigen vorbehalten ist, eignen sich als Kapitalanlage.

Speziell limitierte Stücke haben in der Vergangenheit über das 20-fache ihres Ursprungs-Preises erbracht.

Diese müssen sich durch Authentizität auszeichnen, von hoher Qualität und in einem 1A-Zustand sein.

Sachwertanteil Weine

Weine sind flüssige Werte. Zu den Spitzen-Produkten zählen hochwertige Edelweine aus Bordeaux, dem Burgund, Italien, Portugal, Australien und Kalifornien.

Der Preis errechnet sich aus der Marke, der jeweiligen (hohen) Qualität und aus der Vorliebe der Kunden.

Aussicht auf eine möglichst gute Rendite haben extrem seltene Weine, aber auch jene, die von Weinkritikern mit der Bestnote geadelt werden.

Beachten Sie: Größere Flaschenformate (1,5 bis 3-Liter-Flaschen) sind eher gefragt, als 0,75-Liter-Flaschen, denn diese sind rarer.

Kaufen Sie nur bei renommierten Auktionshäusern oder im Fachhandel. Denn sonst besteht die Gefahr, dass Sie auf dreiste Fälschungen hereinfallen.

Diverse Sachwertanteile

Ergänzend zu den bislang aufgezeigten Sachwerten sind beispielsweise noch Rohstoffe, Kunstgegenstände, Whisky, (Edel-)Holz, Land- und Agrarprodukte zu nennen.

Ebenso zählen zu den Sachwerten: Streuobstwiesen, Wälder oder Beteiligungen an einem Weinberg, einem Bauernhof oder einer Imkerei. Hinzu kommen außerdem Öl- und Gasanteile, erneuerbare Energien, etc.

Mit einem ausreichenden Sachwert-Anteil in Ihrem Portfolio können Sie Ihr Vermögen nicht nur sichern und erhalten, sondern auch vermehren.

Vor allem aber sind Sie damit vor einer weiteren Enteignung Ihrer Geldanlagen gewappnet.

7. Juni 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Guido Grandt. Über den Autor

Der Autor, Jahrgang 1963, war viele Jahre lang als Manager in verschiedenen großen Unternehmen tätig. Lernte das unternehmerische Handwerk sozusagen von der "Pike" auf, bevor er sich ganz dem wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Geschehens Deutschlands publizistisch widmete.