MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Keine Wohnungsbesichtigung ohne Vorankündigung

Möchten Sie Ihr Besichtigungsrecht geltend machen, können Sie auch zu angemessener Zeit nicht einfach bei Ihrem Mieter vor der Tür stehen und um Einlass bitten.

Vielmehr müssen Sie die beabsichtigte Besichtigung rechtzeitig ankündigen und mit Ihrem Mieter einen Termin vereinbaren.

Ankündigung formlos möglich

Die Ankündigung der Besichtigung können Sie formlos vornehmen. Allerdings müssen Sie sicherstellen, dass diese Ihren Mieter auch tatsächlich erreicht.

Auch wenn Sie die Wohnungen aller Mieter besichtigen möchten, teilen Sie das besser jedem Mieter einzeln schriftlich oder mündlich mit.

Die Ankündigung durch einen Aushang im Treppenhaus würde hier zu Problemen führen.

Auch wenn die Ankündigung keiner Form bedarf, bei problematischen Mietverhältnissen ist es besser, die Ankündigung schriftlich oder unter Zeugen vorzunehmen, so beugen Sie Schwierigkeiten vor.

Ankündigungsfrist hängt von Umständen des Einzelfalls ab

Die Länge der Vorlaufzeit Ihrer Besichtigung kann man nicht pauschal bestimmen. Vielmehr hängt sie von den Umständen des Einzelfalls ab.

In der Regel muss die Ankündigungsfrist mindestens 24 Stunden betragen, sie kann aber durchaus auch länger sein.

Als Vermieter bestimmen Sie die Länge der Ankündigungsfrist, indem Sie Ihre Interessen als Eigentümer gegenüber dem Interesse Ihres Mieters an der Unverletzlichkeit der Wohnung abwägen.


Betriebskostenabrechnung 2016:
Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


Als Faustregel können Sie sich merken: Je dringender die Mängelbeseitigung, desto kürzer ist die Ankündigungsfrist – je stärker die Beeinträchtigung für Ihren Mieter, desto länger ist die Ankündigungsfrist.

Berufstätigkeit des Mieters verlängert Frist

Sie haben das Mietverhältnis mit einer 6- monatigen Kündigungsfrist wirksam beendet. Zwecks Weitervermietung möchten Sie die Wohnung nun mit Mietinteressenten besichtigen.

Ihr Mieter ist berufstätig und daher zeitlich relativ unflexibel. Hier geht es auf der einen Seite allein um Ihre Belange, nämlich um die Weitervermietung Ihrer Wohnung.

Auf der anderen Seite beeinträchtigt die Besichtigung stark die Belange Ihres Mieters, da er aufgrund seiner Berufstätigkeit zeitlich stark eingeschränkt ist.

Im Hinblick auf diese Situation und die Tatsache, dass Sie noch 6 Monate Zeit für die Weitervermietung haben, ist hier eine Ankündigungsfrist von 14 Tagen durchaus angemessen.

Dringlichkeit des Mangels verkürzt Frist

Im Herbst meldet Ihr Mieter einen Mangel: Die Fensterscheibe im Wohnzimmer hat einen Riss, es zieht durch. Hier geht es nicht nur um Ihre Belange an dem Erhalt Ihres Eigentums.

Es geht, insbesondere im Hinblick auf die beginnende Heizperiode, auch um das Interesse Ihres Mieters an der Mängelbeseitigung.

Auf der anderen Seite ist der Mangel auch nicht so gravierend, dass die Mängelbeseitigung umgehend zu erfolgen hat. Eine Ankündigungsfrist von 4 Tagen ist hier bei einem berufstätigen Mieter angemessen.

Ihre Mieter melden, dass sich im Wohnzimmer eine feuchte Stelle gebildet hat, es sind auch schon Schimmelbildungen feststellbar.

Ihnen ist bekannt, dass einer der Mieter nicht arbeitet und daher bei Terminvereinbarungen flexibel ist. Hier würde die Einhaltung einer Ankündigungsfrist von 24 Stunden durchaus ausreichen.

Im Notfall gelten besondere Regeln

In extremen Fällen können Sie die Ankündigungsfrist von 24 Stunden aber auch unterschreiten. Das ist immer dann der Fall, wenn eine dringende Mängelbeseitigung geboten ist, um drohende Schäden zu verhindern.

Im Winter bei einer Temperatur von –15 °C meldet der Mieter Ihres Einfamilienhauses einen Totalausfall der Heizung. Hier ist im Interesse Ihres Mieters möglichst schnelles Handeln erforderlich.

Da bei so geringen Temperaturen ohne funktionierende Heizung die Gefahr besteht, dass die im Haus verlegten Rohre platzen, liegt unverzügliches Handeln auch in Ihrem Interesse. Sie brauchen hier keine Ankündigungsfrist einzuhalten.

Auf die Ankündigung der Besichtigung können Sie auch verzichten, wenn Sie sehen, dass unter der Tür Wasser herausläuft oder gar Rauch aus der Wohnung quillt.

Hier liegt „Gefahr im Verzug“ vor, da ohne sofortiges Eingreifen ein Schaden entstehen bzw. erheblich erweitert werden kann. In diesen Fällen dürfen Sie die Wohnung auch ohne den Mieter betreten und die Wohnungstür sogar gewaltsam öffnen.

Wohnung nicht allein betreten

Tipp: Betreten Sie aber auch in einem solchen Notfall die Wohnung besser nicht allein.

Nehmen Sie einen Dritten mit in die Wohnung, um eventuellen Vorwürfen Ihres Mieters, es sei etwas beschädigt worden oder weggekommen, vorzubeugen.

Hinterlassen Sie dann am besten eine schriftliche Nachricht, warum und mit wem Sie die Wohnung betreten haben.

13. Januar 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.