MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Konsolidierung: Definition des Begriffs im Finanzwesen

Wenn Börsenkurse gleich bleiben oder in einem mittelfristigen Zeitraum fallen, so kann man von einer Konsolidierungsphase sprechen.

In dieser Phase treten mehr Marktteilnehmer aus ihren Investments aus, als neue eintreten.

Dies geschieht zwar nicht rasant und überraschend, so dass nicht von einem Crash die Rede sein kann, aber immerhin stetig und für eine gewisse Zeit anhaltend.

Oftmals wird hier auch von einer Kursbereinigung gesprochen, einer Rückkehr zu realistischen Bewertungen – etwa nach einem langfristigen Aufwärtstrend wie zuletzt beim Goldpreis. Hier kann durchaus von einer Konsolidierung gesprochen werden.

Mehr zum Thema: Konsolidierung des Goldpreises

Die Konsolidierung findet per Definition noch in ganz vielen anderen Bereichen Anwendung. So zum Beispiel im Schuldenbereich von Unternehmen, Staaten oder auch privaten Haushalten.

Angebot von GeVestor nutzen: Mit unserem Kreditvergleichsrechner direkt den günstigsten Kredit ermitteln. Einfach Summe und Laufzeit eingeben – fertig. Gleich testen.

Konsolidierung – Definition in der Schuldenstruktur

Die Bundesregierung und auch etliche Unternehmen haben in der Vergangenheit immer wieder eine Konsolidierung durchgeführt.

Ebenso wie Privatleute im normalen Kreditgeschäft ihren kurzfristigen, teuren Dispositionskredit in einen langfristigen Kredit umwandeln, den sie dann mit einer monatlichen Rate abzahlen, ist dieser Weg auch Staaten und Unternehmen nicht verwehrt.

Bei den Staaten wird hierbei von einer Haushaltskonsolidierung gesprochen. Für Unternehmen ist die Schuldenkonsolidierung ein entscheidender Schritt für eine nachhaltige und zukunftssichere Finanzplanung.

Wenn also eine Firma einen Weg findet seine Schulden abzubauen, kann dies finanzielle Sicherheit bedeuten. Das beginnt aber auch schon bei der Umschichtung von kurzfristige in langfristige Kredite.

Maßnahmen zur Konsolidierung in einem Unternehmen

Bei der Unternehmenskonsolidierung werden neue Kredite auf lange Zeiträume aufgenommen um kurzfristige Kredite mit eventuell höheren Zinssätzen abzubauen.

Beispielsweise hat ein Unternehmen mit saisonal bedingten Umsatzschwankungen zu tun. Die schlechten Phasen werden häufig mit kurzfristigen aber teuren Krediten überbrückt.

Läuft es über einen längeren Zeitraum nicht rund, so häufen sich diese Kreditarten und es können hohe Kosten entstehen.

Eine Finanz- bzw. Liquiditätsplanung wird erheblich schwieriger. Da aber gerade die Liquidität einem Unternehmen die Existenz gewährleistet, ist hier so schnell wie möglich eine Schuldenkonsolidierung einzuleiten.

Maßnahmen zur Konsolidierung im privaten Haushalt

Die Konsolidierung im privaten Bereich stellt sich oft als schwierig dar. Wohingegen bei einem Unternehmen in der Regel mehrere Leute auf die Zahlen schauen und es gesetzliche Vorgaben gibt, ist man in einem privaten Haushalt lange Zeit auf sich allein gestellt.

Obwohl die Schufa vor einer Überschuldung schützen soll, existieren leider viele Fallen, in die ein Verbraucher mit seiner Kreditstruktur tappen kann.

Mehr zum Thema: Die Probleme mit privaten Schulden

Bei der Konsolidierung des privaten Haushaltes kommt es vor allem auf die Disziplin des einzelnen an.

Eine Falle ist wohl die Kreditkarte. Da der private Verbraucher im Regelfall keine schriftliche Liquiditätsplanung erstellt und sich täglich seine Ein- und Ausgaben anschaut, kommt es durch verspäteten Zahlungsfall oft zu heiklen Situationen.

Dies passiert auch weil viele Kreditkartenfirmen die Kreditlinien teilweise maßlos erhöhen. Ein Teufelskreis beginnt, wenn neue Kreditkarten abgeschlossen werden, um das negative Kontosaldo auszugleichen.

14. Mai 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Christian Klein. Über den Autor

Christian Klein hat durch eine Ausbildung in der Finanzbranche und ein anschließendes Studium mit Schwerpunkt BWL weitreichende Erfahrungen im Wertpapierhandel sammeln können. Aus persönlichem Interesse setzt er sich weiterhin mit Finanzpolitischen Themen sowie detaillierten Analysen auseinander. Als privater Anleger mit mehr als zehn Jahren Erfahrung befasst er sich mit technischer Analyse und deren Zusammenhang im täglichen Marktgeschehen.