MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Kontovollmacht: Verbraucher siegt im Formularkrieg gegen die Bank

Haben Sie vorgesorgt für den Fall, dass Sie sich einmal nicht mehr selbst um Ihre Angelegenheiten kümmern können?

Etwa weil Sie schwer krank sind, zum Pflegefall werden oder gar im Koma liegen? – Eine Horrorvorstellung, daran besteht kein Zweifel!

Für alle Fälle – Vorsorgevollmacht ist empfehlenswert

Trotzdem empfiehlt es sich, für diesen Fall vorzusorgen. Denn ohne diese Vorsorge wird ein solches Szenario erst recht zum Horror:

Stellen Sie sich vor, Ihre Miete würde nicht mehr pünktlich überwiesen, Ihre Rechnungen nicht mehr bezahlt, niemand könnte für Sie einkaufen, weil die Bank den Zugriff auf Ihr Geld verweigert …

Zum Glück gibt es Möglichkeiten, einen derartigen Super-GAU zu vermeiden: mit einer Vorsorgevollmacht.

Da können Sie im Vollbesitz Ihrer geistigen Kräfte festlegen, wie Ihre finanziellen und persönlichen Angelegenheiten geregelt werden sollen – und wer sie regeln soll, falls Sie nicht mehr dazu in der Lage sind.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Und Sie können auch bestimmen, wer im Notfall Zugriff auf Ihr Bankkonto bekommt. Aber Achtung: Nicht alle Banken erkennen eine reine Vorsorgevollmacht an!

Streit ums richtige Formular

Häufig verlangen die Geldinstitute eine Legitimation des Kontenzugriffs auf ihrem hauseigenen Formular, sprich: auf einer extra Bank- bzw. Kontovollmacht, die von Bank zu Bank etwas unterschiedlich aussieht.

Aber darf eine Bank im Notfall wirklich verhindern, dass eine Person, die per Vorsorgevollmacht dazu ermächtigt wurde, Zugriff auf das Konto des Vollmacht-Gebers hat – und das nur, weil sie nicht das bankeigene Formular verwendet hat?

Zum Glück nicht, entschied 2015 das Landgericht Detmold (14.01.2015, Az. 10 S 110/14): Eine Bank, die in dringenden Notfällen auf ihrem eigenen Formular besteht, macht sich schadenersatzpflichtig.

Sie muss dann für den Schaden aufkommen, der entsteht, wenn etwa Rechnungen nicht pünktlich bezahlt werden oder die Miete nicht pünktlich auf dem Konto des Vermieters landet.

Bankvollmacht empfiehlt sich trotzdem

Allerdings ist das Urteil des Landgerichts Detmold ein Einzelfall. Noch gibt es in dieser Frage keine höchstrichterliche Entscheidung (Stand: Oktober 2015).

Und das heißt: Ihre Bank kann sich immer noch weigern, eine reine Vorsorgevollmacht anzuerkennen. Und wenn das passiert, kann das zum Problem werden.

Daher gilt meine Empfehlung: Kümmern Sie sich um beides – um eine Bankvollmacht und um eine Vorsorgevollmacht!

Die Bankvollmacht hat sogar Vorrang. Gehen Sie mit einer Person, der Sie vertrauen, zu Ihrer Hausbank.

Legen Sie beide Ihre Personalausweise vor und füllen Sie das bankeneigene Formular aus. Dann sind Sie auf der sicheren Seite. Übrigens können Sie diese Vollmacht jederzeit widerrufen, wenn sie Ihnen nicht mehr gefällt.

In einem 2. Schritt ist die Vorsorgevollmacht dran. Hier empfiehlt es sich, sich zunächst vom Fachanwalt für Familienrecht beraten zu lassen und Ihren Willen dann – ähnlich einem Testament – von einem Notar niederlegen zu lassen.

Damit ist auch sichergestellt, dass im äußersten Notfall nichts geschieht, was Sie nicht wollen.

9. Oktober 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Judith Engst
Von: Judith Engst. Über den Autor

Judith Engst hat sich auf die publizistische Beratung im Bereich Wirtschaft und Finanzen spezialisiert und speziell zum Thema Geldanlage mehrere Bücher verfasst.